Polizei News Salzlandkreis vom Mittwoch

Aschersleben: Einbruchsdiebstahl, Aufmerksame Bürger – DANKE

Nienburg: Kennzeichendiebstahl

Staßfurt: Einbruchsdiebstahl

L146, Bernburg – Baalberge: Unfall mit Personenschaden

L72, Neundorf – Warmsdorf: Unfall mit Personenschaden

Bernburg: Kontrolle Fahrtüchtigkeit

Brumby: Geschwindigkeitskontrollen in Brumby, Könnern, Neugattersleben

L69 Biere – Borne: Brennendes Fahrzeug


Aschersleben (Einbruchsdiebstahl)

 

In der Nacht zu Mittwoch zerstörten unbekannte Täter gewaltsam eine Schaufensterscheibe des Getränkemarktes in der Weststraße. Sie beschädigten die Scheibe unter Zuhilfenahme einer Gehwegplatte und schufen so ein Loch zum Hindurchgreifen. Hinter der Scheibe befindet sich eine Vergitterung, welche ein Einsteigen selbst verhindert. Die Täter griffen anschließend durch die entstandene Öffnung und entnahmen 17 Flaschen Bier aus einem der dort aufgestapelten Bierkästen. Da es sich nicht um den ersten Angriff auf dieses Objekt handelt sucht die Polizei weiterhin nach Zeugen. Alle sachdienlichen Hinweise nimmt das Revier des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Nienburg (Kennzeichendiebstahl)

 

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zu Dienstag die beiden amtlichen Kennzeichen SBK-WO 27. Das dazugehörige Fahrzeug, ein Ford, war zum Tatzeitpunkt in der Bernhardstraße abgestellt. Zu Beschädigungen am Fahrzeug selbst kam es nicht: Der Polizei wurde bisher keine anderweitige Verwendung bekannt. Die Fahndung wurde eingeleitet.

 

Staßfurt (Einbruchsdiebstahl)

 

In der Nacht zu Mittwoch wurden im Stadtgebiet von Staßfurt insgesamt drei Bauwagen (selbe Firma) aufgebrochen. Die unbekannten Täter durchtrennten in allen Fällen die Vorhängeschlösser und entwendeten anschließend die in den Bauwagen befindlichen Öfen mitsamt den dazugehörigen Ofenrohren. Aufgrund der Masse des Diebesgutes ist davon auszugehen, dass die Täter ein Transportfahrzeug genutzt haben. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

L146, Bernburg – Baalberge (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Dienstagnachmittag, um 14:35 Uhr, ereignete sich auf der Landstraße zwischen Bernburg und Ballberge ein Verkehrsunfall, bei welchem ein 39-jähriger Fahrzeugführer verletzt wurde. Anhand der vorgefundenen Unfallspuren und ersten Aussagen vor Ort konnte festgestellt werden, dass der Mann mit seinem Suzuki in Richtung Baalberge unterwegs war. Auf Höhe eine Firmenzufahrt kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Bordstein. In der weiteren Folge verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, prallte gegen einen Findling und überschlug sich. Das Fahrzeug kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer erlitt sichtbare Verletzungen am Ellenbogen und Schnittverletzungen im Gesichtsbereich. Zur weiteren Behandlung wurde er ins Klinikum Bernburg verbracht.

 

L72, Neundorf – Warmsdorf (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Mittwochmorgen, um 05:49 Uhr, kam es auf der Landstraße 72 zwischen Neundorf und Warmsdorf zu einem Auffahrunfall, bei welchem ein Mopedfahrer (m/29) schwer verletzt wurde. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen waren beide Fahrzeuge in Richtung Warmsdorf unterwegs, wobei sich der PKW im Nachfolgeverkehr des Mopeds befand. Etwa 300 Meter vor dem Feldweg Richtung Hecklingen kam es zum Auffahrunfall, wobei sich beide Fahrzeuge bewegten. Das Moped war für eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h ausgelegt. Durch den Aufprall kam der Mopedfahrer zu Fall und wurde dabei schwer verletzt. Er wurde durch einen Rettungswagen ins Klinikum Aschersleben verbracht und dort stationär aufgenommen. Zum Verletzungsgrad liegen keine Erkenntnisse vor. Der Fahrer des Opels (m/30) wurde beim Unfall leicht verletzt. Zum Zwecke der Unfallaufnahme wurde die Landstraße zeitweise voll gesperrt.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

 

Am Dienstagabend, gegen 22:30 Uhr, kontrollierte die Polizei den 33-jährigen Fahrer eines Renaults. Der Mann hatte den Beamten, die im Zepziger Weg unterwegs waren, die Vorfahrt genommen und fuhr dann in Schlangenlinien weiter in Richtung Kaufland. Er konnte wenig später gestoppt werden. Während der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,20 Promille. Eine Blutprobenentnahme zur Beweissicherung wurde im Polizeirevier realisiert und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im Zuge dessen wurde auch der Führerschein des Mannes sichergestellt. Er darf nun bis zu einer richterlichen Entscheidung kein Kraftfahrzeug mehr im öffentlichen Verkehrsraum führen.

 

Brumby (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:15 und 19:45 Uhr, an der Üllnitzer Straße, in Fahrtrichtung A14, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 522 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 42 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 32 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 10 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 60 km/h gemessen.

 

Könnern (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 10:30 und 12:10 Uhr, an der L50, Höhe der Autobahnzufahrt A14, in Fahrtrichtung Könnern, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 70 km/h. Im Messzeitraum passierten 297 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 8 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 8 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 86 km/h gemessen.

 

Neugattersleben (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 10:00 und 12:30 Uhr, an der Nienburger Straße, in Fahrtrichtung Goethestraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 303 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 5 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 5 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 69 km/h gemessen.

 

L69 Biere – Borne (Brennendes Fahrzeug)

 

Am Mittwochmorgen, um 03:44 Uhr, wurde der Polizei ein brennender PKW an der Landstraße 69 zwischen Biere und Borne gemeldet. Der Brand konnte wenig später durch die Kräfte der Feuerwehr gelöscht werden. Die FFW Biere war mit 15 Kräften im Einsatz. Die erste Inaugenscheinnahme des Fahrzeuges führte nicht zum Auffinden von Identnummern. Ob es sich um eine Sachbeschädigung durch Feuer, einen technischen Defekt oder eine sogenannte heiße Entsorgung handelt, wird noch geprüft. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

 

Aschersleben (Aufmerksame Bürger – DANKE)

 

Am Mittwoch, gegen 11:20 Uhr, wurde die Polizei über den Diebstahl eines Fahrrades informiert. Die Zeugin hatte bemerkt, wie jemand vor der Rossmann-Filiale versuchte gewaltsam ein Fahrradschloss zu öffnen. Kurzer Hand wurde die Polizei informiert und erschien auch wenig später. Der 34-jährighe Asylbewerber wurde kontrolliert und zum Sachverhalt befragt. Hierbei stellte sich heraus, dass er den Schlüssel im Fahrradschloss abgebrochen hatte und nun mit einer Blechschere versuchte das Schloss zu öffnen. Das Fahrrad gehörte ihm. Zum Glück bestätigte sich der anfängliche Verdacht eines Diebstahls nicht. Die Polizei ist trotzdem der Meinung lieber einmal zu oft als einmal zu wenig hingeschaut und informiert. Wir sind über jeden Zeugenhinweis dankbar. Manche polizeiliche Ermittlungsarbeit wird erst durch Ihre Hinweise ermöglicht.






Kommentar schreiben

Kommentare: 0