Aktuelle Polizei News Salzlandkreis

Aschersleben (Einbruchsdiebstahl)

Schönebeck (Einbruchsdiebstahl / Versuch)

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle)

Aschersleben (Geschwindigkeitskontrolle)

Hoym (Geschwindigkeitskontrolle)

Peißen (Geschwindigkeitskontrolle)

Aschersleben (Geschwindigkeitskontrolle)


Aschersleben (Einbruchsdiebstahl)

 

Am Donnerstagmorgen, gegen 01:20 Uhr, wurde die Polizei über einen Einbruch in das ehemalige Heizwerk in der Schmidtmannstraße informiert. Der Eigentümer hatte sich ebenfalls vor Ort begeben. Vor Ort wurden zwei Personen angetroffen und vorläufig festgenommen. Bei der Begehung des Objektes wurde ein frischer Einbruchsschaden am Bürotrakt festgestellt. Am Tatort befand sich auch ein Pkw, welcher den Personen zugeordnet werden konnte. Aus dem Bürotrakt wurden ein Computer und vier Fahrzeugreifen entwendet. Die Reifen wurden neben dem Fahrzeug der beiden Tatverdächtigen aufgefunden, vom Computer fehlt jede Spur. Nach Beendigung der Maßnahmen wurden die beiden Täter, Ascherslebener (19 und 26 Jahre alt), wegen fehlender Haftgründe entlassen.

 

Schönebeck (Einbruchsdiebstahl / Versuch)

 

Am Mittwochabend, gegen 21:50 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Firmengelände in der Magdeburger Straße. Nachdem sie den Zaun überstiegen hatten, wurde der Einbruchsalarm ausgelöst. Der Eigentümer erschien wenig später vor Ort und störte die Täter offenbar bei der weiteren Diebstahlshandlung. Diese hatten sich auf dem Grundstück an einer bronzefarbenen Löwen-Statue zu schaffen gemacht. Als sie den Eigentümer bemerkten verließen sie fluchtartig das Gelände. Spurensicherung am erstrebten Diebesgut wurde veranlasst, zum Glück konnten die Täter die etwa 40 kg schwere Statue nicht entwenden.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 09:45 und 12:00 Uhr, an der Lessingstraße, in Fahrtrichtung Wilhelm-Helge-Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h (Zone). Im Messzeitraum passierten 174 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 13 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 11 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 54 km/h gemessen.

 

Aschersleben (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 07:00 und 09:00 Uhr, an der Langen Reihe, in Fahrtrichtung Zollberg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h (Zone). Im Messzeitraum passierten 749 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 20 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 20 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 49 km/h gemessen.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 07:15 und 08:45 Uhr, am Meisenstieg, in Fahrtrichtung Berliner Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 145 Fahrzeuge die Messstelle, welche zum Schulweg (Gymnasium) gehört. Dabei wurden 9 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 8 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 54 km/h gemessen.

 

Peißen (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 15:00 und 20:00 Uhr, an der Peißener Hauptstraße, in Fahrtrichtung Bebitz, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 962 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 23 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 22 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 85 km/h gemessen.

 

Hoym (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 15:45 und 19:45Uhr, an der Quedlinburger Straße, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 490 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 12 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 11 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 92 km/h gemessen.