Polizei‬ ‪News‬ ‪Salzlandkreis‬ vom Montag

Bernburg: Körperverletzung, Einbruchsdiebstahl

Egeln: Einbruchsdiebstahl

Schönebeck: Einbruchsdiebstahl

Neundorf: Einbruchsdiebstahl

Staßfurt: Einbruchsdiebstahl, Fahren ohne Fahrerlaubnis

Aschersleben: Einbruchsdiebstahl

 


Bernburg (Körperverletzung)

Am späten Sonntagabend wurde die Polizei über eine Körperverletzung in der Magdeburger Straße informiert. Dort hatte ein Ehemann seine Frau offenbar mit einem Staubsaugerrohr malträtiert. Die Frau, eine 22-jährige Serbin war zu Bekannten geflohen und hatte dort Schutz gesucht. Die Bekannten informierten die Polizei. Während der Anzeigenaufnahme wurden mehrere Hämatome festgestellt und dokumentiert. Eine ärztliche Behandlung lehnte die Frau genauso ab, wie das Angebot der Vermittlung zur Interventionsstelle für häusliche Gewalt. Der Ehemann, ein 25-jähriger Serbe, wurde aufgesucht und im Rahmen einer Gefährderansprache belehrt. Das Staubsaugerrohr wurde als Tatmittel sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

 

Egeln (Einbruchsdiebstahl)

Am Montagmorgen drangen unbekannte Täter in einen Discounter in der Magdeburger Straße ein. Sie verschafften sich Zugang durch das Dach und gelangten so in die Räume der Landbäckerei. Ein Einstieg in den Discounter selbst erfolgte offenbar nicht. Durch das Eindringen wurde gegen 02:00 Uhr die Alarmanlage ausgelöst, offenbar verschwanden die Täter anschließend ohne Beute.Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder deren Fluchtfahrzeug nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.

 

Schönebeck (Einbruchsdiebstahl)

Am Montagmorgen drangen unbekannte Täter in einen Supermarkt in der Calbeschen Straße ein. Sie verschafften sich Zugang durch das Dach und gelangten über ein Seil in die Räume der neu zu eröffnenden Landbäckerei. Ein Einstieg in den Supermarkt selbst erfolgte offenbar nicht. Durch das Eindringen wurde gegen 06:10 Uhr die Alarmanlage ausgelöst, offenbar verschwanden die Täter deshalb ohne Beute, eine detaillierte Schadensaufstellung wird später nachgereicht.Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder deren Fluchtfahrzeug nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.

 

Neundorf (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Montag drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus der Straße Am Gänseanger ein. Sie zerstörten die Fensterscheibe zum Wohnzimmer und öffneten das Fenster anschließend durch Hindurchgreifen. Nach dem Eindringen wurde die Handtasche im Hausflur durchsucht und dort die Brieftasche entnommen. Aus der Brieftasche wurde das Bargeld entwendet, der Rest wurde zurückgelassen. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt vom Tatort. Die Bewohner bekamen von dem Einbruch selbst nichts mit.Hinweise zur Tat oder den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.

 

Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Montag drangen unbekannte Täter in einen Schuppen auf dem Gelände der Schule in der Martinstraße ein. Sie öffneten das Fenster mit einem unbekannten Hebelwerkzeug und entwendeten anschließend einen Akkuschrauber, die Handkreissäge und zwei Schlagbohrmaschinen. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern, einem Fluchtfahrzeug oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.

 

Staßfurt (Einbruchsdiebstahl)

Am Wochenende drangen unbekannte Täter in einen Geräteschuppen auf dem Gelände der Grundschule in der Sodastraße ein. Der Schuppen wurde aufgehebelt. Ob und welche Geräte entwendete wurden ist noch unklar. Eine detaillierte Schadensaufstellung wird nachgereicht.Hinweise zur Tat oder den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.

 

Aschersleben (Einbruchsdiebstahl)

Am Wochenende verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Garage im Garagenkomplex Gierslebener Weg. Der Einbruch wurde vom Eigentümer am Sonntagnachmittag, gegen 15:30 Uhr bemerkt. Die Täter hatten das Tor auf Höhe der Schließvorrichtung aufgehebelt und aus der Garage einen Satz Sommerräder, ein Autoradio, einen hydraulischen Wagenheber und eine Kiste mit Weihnachtsschmuck entwendet.

 

Staßfurt (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Die Polizei kontrollierte am Sonntagabend, gegen 22:50 Uhr, einen Opels Astra, welcher den Beamten zuvor in der Hecklinger Straße aufgefallen war. Das Fahrzeug stoppte auf dem Gelände der Tankstelle in der Lehrter Straße. Der Beifahrer als auch wenig später der Fahrer verließen sehr zügig das Fahrzeug. Die Beamten konnten beide aber am Fahrzeug feststellen. Während der Kontrolle stellte sich auch der Grund des abrupten Haltens schnell heraus. Dem 20-jährigen Fahrer war durch ein Gericht die Fahrerlaubnis entzogen wurden, beim Beifahrer handelte es sich um den Vater des Mannes. Nach Aufnahme aller notwendigen Personalien wurde das Fahrzeug dann durch den Vater übernommen und beide Personen konnten die Fahrt fortsetzen. Gegen den 20-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

 

Groß Börnecke (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Sonntagabend, gegen 20:30 Uhr, kontrollierte die Polizei einen 49-jährigen Fahrradfahrer, der in Schlangenlinien die Mittelstraße befuhr. Bei dem Mann wurde starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,73 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Im Zuge dessen wurde eine Blutprobenentnahme zur Beweissicherung realisiert. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

 

Staßfurt (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Sonntagabend, gegen 21:45Uhr, kontrollierte die Polizei den 39-jährigen Fahrer eines Kleintransporters, der in der Hohenerxlebener Straße unterwegs war. Während der Kontrolle wurde bei dem Mann Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 0,90 Promille. Im Polizeirevier wurde ein beweissicherer Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 0,39 mg/l (entspricht 0,78 Promille) erbrachte. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde vorerst untersagt.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0