Polizei News Salzlandkreis

Lärmende Jugendliche und verhinderter Fahrraddiebstahl in Bernburg, Unfall mit Personenschaden in Barby, Einbrüche in Staßfurt, vereitelter Diebstahl in Aschersleben


Bernburg   (Lärmende Jugendliche)

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 00:03Uhr, soll eine Gruppe von Jugendlichen die Gröbziger Straße entlang in Richtung Parkstraße gezogen sein. Durch die eingesetzten Beamten konnten keine Jugendlichen mehr in diesem Bereich festgestellt werden. Durch die Anruferin wurde im Lage-und Führungszentrum mitgeteilt, dass diese Gruppierung Teile des Horst-Wessel-Liedes gesungen und laut „Heil Hitler“ gerufen haben. Hinweise nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg   (Fahrraddiebstahl verhindert!)

Am Sonntagabend, gegen 23:00 Uhr wurde von aufmerksamen Zeugen ein Fahrraddiebstahl verhindert. Die Zeugen hatten einen Mann, welcher ihnen namentlich bekannt ist, dabei beobachtet, wie er vom Hof eines Grundstücks in der Leopoldstraße ein Fahrrad entwenden wollte. Der Täter hatte das angeschlossene Fahrrad aus dem fahrradstände Rades Innenhofes entnommen und wollte sich damit gerade durch den Hausflur  entfernen. Nachdem sie den Täter  aufgefordert hatten stehen zu bleiben, ließ er das Fahrrad zurück und flüchtete. Die Polizei wurde informiert, die Absuche nach dem flüchtigen Täter verlief negativ. Es wurde eine Strafanzeige gefertigt, die Ermittlungen zum Tatverdächtigen dauern an. Das Rad wurde zum Fahrradständer zurückgebracht und dort gesichert.

 

Aschersleben   (Diebstahl bemerkt und vereitelt!)

Am Montagmorgen, gegen 02:35 Uhr, löste die Alarmanlage des ehemaligen Heizwerkes in der Schmidtmannstraße aus. Unbekannte Täter hatten sich dort offenbar gewaltsam Zutritt verschafft und sich mit einem Fahrzeug  und dem Diebesgut entfernt. Durch Zeugen konnte der Standort des vermeintlichen Tatfahrzeuges bekannt gemacht werden. Personen konnten am Fahrzeug nicht festgestellt werden. Das Diebesgut, durch den Eigentümer identifiziert, wurde mitsamt dem Fahrzeug sichergestellt und nach der Spurensicherung wieder herausgegeben. Die Ermittlungen dauern an.

 

Staßfurt   (Einbruchsdiebstahl)

Am Wochenende verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Fertigteilgarage im Wohnkomplex „Am Tierpark“. Der Eigentümer hatte die Werkzeuge zur Landschaftspflege des Gebietes dort gelagert. Nachdem die Täter das Vorhängeschloss und die Torverriegelung überwunden hatten, wurde ein Rasentraktor mit Anhänger und diverse Motorgartengeräte entwendet. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Staßfurt   (Einbruchsdiebstahl)

Am Wochenende verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einer Imbissbude auf dem Parkplatz des Hellweg-Baumarktes in der Förderstedter Straße. Nachdem sie die gesondert mit zwei Metallstangen gesicherte Eingangstür aufgebrochen hatten, erbeuteten die Täter diverse Lebensmittel (Würstchen und Bouletten), Getränke und einige elektrische Küchengeräte. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Barby   (Unfall mit Personenschaden)

Am Montagmorgen, um 06:50 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung L51 / K 1278 ein Verkehrsunfall, bei dem die Fahrerin eines Citroens schwer verletzt wurde. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war der Citroen auf der Kreisstraße 1278 in Richtung Landstraße 51 unterwegs. Im Einmündungsbereich stoppte das Fahrzeug kurz und fuhr dann nach links in Richtung Barby weiter. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem VW, welcher aus Richtung Barby in Richtung Schönebeck unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerin (19) des Citroens eingeklemmt und musste durch Rettungskräfte der FFW Pömmelte befreit werden. Sie wurde beim Unfall schwer verletzt und durch einen Rettungswagen ins Klinikum verbracht, sie konnte noch nicht zum Unfallhergang befragt werden. Die Fahrerin (54) des VWs wurde durch den Unfall leicht verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden.

 

B6n/B185   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:45 und 12:00 Uhr, auf Höhe der Saalebrücke B 6n, in Fahrtrichtung Köthen, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 100 km/h. Im Messzeitraum passierten 787 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 6 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 128 km/h gemessen.

 






Kommentar schreiben

Kommentare: 0