Aktuelle Polizei News Salzlandkreis

Staßfurt: Einbruchsdiebstahl, Güsten: Einbruchsdiebstahl, Gröna: Einbruchsdiebstahl, B81 bei Egeln: Unfall mit Personenschaden, Calbe: Ermittlungen zum Beißvorfall vom 26. April


Staßfurt (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich am Wochenende gewaltsam Zugang zu einem Fahrradgeschäft in der Wasserstraße. Sie hebelten ein Kellerfenster auf und gelangten so in den Kellerbereich. Hier wurde eine Wand, in welcher sich früher eine Tür befunden hatte durchbrochen und im Anschluss die Geschäfts- und Werkstatträume durchsucht. Nach erster Bestandsaufnahme wurden 4 hochwertige Fahrräder und ein Nusskasten entwendet. Die Täter verließen das Grundstück anschließend, offenbar mitsamt dem Diebesgut, durch das Holztor der Hausdurchfahrt. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib der Fahrräder nimmt die Polizei des Salzlandkrieses, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Güsten (Einbruchsdiebstahl)

Am Wochenende verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Vereinsgebäude am Kiesschacht. Nach anfänglich fehlgeschlagenem versuch das Fenster aufzuhebeln, wurde die Scheibe eingeschlagen und dann die Räume betreten. Aus den Räumen wurde alles Bargeld, überwiegend in keiner Stückelung in einer Sparbüchse entwendet. Der erbeutete Betrag lag im unteren zweistelligen Bereich. Weitere Gegenstände wurden offenbar nicht entwendet.

 

Gröna (Einbruchsdiebstahl)

Im Zeitraum zwischen dem 29. April und dem 2. Mai drangen unbekannte Täter in die Lagerhalle einer Baufirma im Bereich der Grönaer Landstraße ein. Sie durchtrennten den Maschendrahtzaun nahe einem Nebeneingang und zerstörten anschließend ein Fenster zur Lagerhalle. Aus der Werkstatt innerhalb der Halle wurden eine Rüttelplatte (HP 1300S), eine Handkreissäge und eine Tischkreissäge entwendet. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkrieses, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

B81 bei Egeln (Unfall mit Personenschaden)

Am Montagvormittag, gegen 08:45 Uhr, ereignete sich auf der B81, in Fahrtrichtung Halberstadt ein Verkehrsunfall, bei dem 3 Personen verletzt wurden. Anhand von Zeugenaussagen und der Lage der Unfallspuren konnte der Unfallhergang rekonstruiert werden. Demnach befand sich ein Kleintransporter des Straßenbaubetriebes auf dem rechten Fahrstreifen der B 81. Er hatte dort, etwa 200 Meter vor der Kreuzung Magdeburger Straße, angehalten um Wartungsarbeiten durchzuführen. Am Fahrzeug befand sich ein Wartungsanhänger. Der Brückenaufbau mit Lichtsignal war ausgefahren und die gelben Rundumleuchten eingeschalten. In diesem Augenblick kam in selber Fahrtrichtung der Transporter eines Paketdienstes. Er bemerkte das stehende Fahrzeug offenbar zu spät, versuchte noch nach links, auf den zweiten Fahrstreifen auszuweichen, kollidierte allerdings seitlich mit dem Anhänger des anderen Kleintransporters. Anschließend stieß das Fahrzeug gegen die Mittelleitplanke und kam wenig später zum Stehen. Die beiden Insassen des Straßenbaufahrzeuges und der Fahrer des Zustellerfahrzeuges wurden bei dem Unfall verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Es kam zu zeitweisen Sperrungen der B81. Die B81 ist seit 12:00 Uhr wieder störungsfrei.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:15 und 12:15 Uhr, an der Chausseestraße, in Fahrtrichtung Biere, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 523 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 25 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 24 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 75 km/h gemessen.

 

Pömmelte (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:45 und 11:45 Uhr, an der Schönebecker Straße, in Fahrtrichtung Barby, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 440 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 10 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 10 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 70 km/h gemessen.

 

Calbe (Ermittlungen zum Beißvorfall vom 26.April)

Innerhalb der Ermittlungen nach dem Hundebiss an einer Neunjährigen in Calbe, konnte die Polizei den Vorfall des Übergriffs örtlich neu eingrenzen. Demnach fand der Vorfall nicht wie anfänglich berichtet in der Straße „Hinter den Gärten“ sondern an den Gärten im Bereich der Großen Mühlenbreite, in etwa auf Höhe des Wohnparks Lindenhof statt. Die bisher eingegangenen Hinweise zu möglichen Hundebesitzern wurden durch die Polizei ebenfalls geprüft, ein dabei ins Visier der Ermittler geratener Calbenser konnte aufgrund der nicht zutreffenden Personenbeschreibung vorerst ausgeschlossen werden. Der verantwortliche Hundebesitzer hat sich allerdings immer noch nicht selbständig bei den Behörden gemeldet! Die Chancen den Mann zu finden stehen allerdings laut Aussage der ermittelnden Beamten gut. Wahllichtbildvorlagen beim Vater und die Befragung zuständiger Ämter werden im Verlauf der Woche erfolgen.





Kommentar schreiben

Kommentare: 0