Aktuelle Polizei News Salzlandkreis

Bernburg: Unfall mit Personenschaden, Staßfurt: Diebstahl aus Kraftfahrzeugen, Schönebeck: Körperverletzung, Einbruchsdiebstahl, Zeugensuche nach Nötigung eines Kindes, Bernburg: Unfall mit Personenschaden


Staßfurt (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

In der Nacht zu Dienstag wurde aus dem Tank eines Mazdas, welcher auf einem Parkplatz in der Pestalozzistraße abgestellt warm, das Benzin entwendet. Den Diebstahl hatte der Besitzer am Dienstagnachmittag bemerkt, als die Tankanaziege seines Fahrzeuges plötzlich leuchtete, obwohl er am Vortag vollgetankt hatte. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges wurde dann festgestellt, dass der Tank angebohrt und anschließend das ablaufenden Benzin offenbar aufgefangen wurde. Es handelt sich dabei offenbar nicht um einen Einzelfall. In den letzten Monaten sind wiederholt, vor allem aus dem Bereich Staßfurt solche Strafanzeigen eingegangen. Hinweise zur Tat oder den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg (Fahrraddiebstahl)

Im Zeitraum zwischen Montag und Dienstagnachmittag wurde von unbekannten Tätern ein 28 Zoll-Damentrekkingrad entwendet. Die Eigentümerin hatte das schwarz, weiß, grüne Rad, der Marke VORTEX, am Montagnachmittag, im Hausflur des Mehrfamilienhauses abgestellt und mit einem Seilschloss gegen die Wegnahme gesichert. Als sie das Rad am Dienstagnachmittag, gegen 15:15 Uhr wieder nutzen wollte, war es verschwunden. Auch von dem Seilschloss fehlt seither jede Spur. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Rades nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck (Körperverletzung)

Am Dienstagabend, gegen 19:55 Uhr, kam es am Markt zu einer gefährlichen Körperverletzung. Laut Zeugenaussagen befuhr ein rotes Fahrzeug zügig aus Richtung Nicolaistraße den Markt und stoppte plötzlich vor einem leerstehenden Lokal im Breiteweg. Zwei Personen verließen das Fahrzeug und schlugen anschließend auf einen Mann ein. Die Zeugen informierten die Polizei. Die beiden Täter verschwanden so schnell wie sie gekommen waren. Das Kennzeichen wurde den wenig später eintreffenden Beamten bekannt gegeben. Der Geschädigte wies Verletzungen im Bereich des Gesichtes auf, lehnte eine ärztliche Behandlung aber vorerst ab. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die genauen Umstände der Tat sind noch unklar.

 

Schönebeck (Einbruchsdiebstahl)

Am Mittwochmorgen verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Supermarkt in der Calbeschen Straße. Nachdem sie die Vergitterung entfernt hatten, wurde die Scheibe eingeschlagen und anschließend der Markt betreten. Aus dem Kassenbereich wurde einen noch unbekannte Menge an Tabakwaren entwendet. Die Tür zu einem Elektronikgeschäft wurde ebenfalls eingeschlagen, ob und welche Gegenstände hier entwendet wurden muss noch geklärt werden. Die Alarmanlage wurde bei dem Einbruch, gegen 02:43 Uhr, ausgelöst. Die Täter waren wenig später vom Tatort verschwunden. Der Kriminaldauerdienst und ein Fährtensuchhund waren anschließend im Einsatz. Hinweis zur Tat, den vermeintlichen Tätern, einem Fluchtfahrzeug oder dem Verbleib des Diebsgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagnachmittag kam es im Kreisverkehr der Halleschen Straße zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein Radfahrer (m/80) schwer verletzt wurde. Nach vorliegenden Erkenntnissen befuhr gegen 15:05 Uhr, ein Subaru (w/62) den Kreisverkehr, aus Richtung Roschwitzer Straße kommend, um selbigen an der Ausfahrt Hallesche Straße wieder zu verlassen. Hierbei beachtete er den Radfahrer, der seinerseits den Radweg des Kreisverkehrs aus Richtung Luis-Braille-Platz befuhr, nicht. Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folg der Radfahrer stürzte und schwer verletzt wurde. Er wurde ins Klinikum Bernburg verbracht und dort stationär aufgenommen.

 

Schackenthal (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:15 und 19:15 Uhr, an der Sanderslebener Straße, in Fahrtrichtung Sandersleben, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 364 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 33 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 30 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 3 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 77 km/h gemessen, es war ein Kleintransporter mit Anhänger.

 

Könnern (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:15 und 12:15 Uhr, an der Wietschke, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 428 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 19 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 19 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 52 km/h gemessen.

 

Schönebeck (Zeugensuche nach Nötigung eines Kindes)

Am 03. Mai, kurz nach 07.00 Uhr, wurde ein dreizehnjähriger Junge in der Friedrichstraße von einem Radfahrer verfolgt. Offenbar folgte der Mann dem Jungen wortlos, ab dem Rewe-Markt Höhe Schillerstraße bis zur Kreuzung Am Randel. Auf dem Weberweg, ein weniger genutzter Verbindungsweg zu den Schulen in der Berliner Straße, wurde der Junge von dem Mann mit dem Rad angehalten und versucht festzuhalten. Dem Kind gelang das Weglaufen. Der Junge rannte nach Hause, wobei der Mann im weiterhin ein Stück folgte. Zu weiteren Übergriffen kam es nicht.

 

Die Person konnte wie folgt beschrieben werden.

- ca. 30 Jahre alt

- ca. 175-180cm groß, kräftige Gestalt (nicht dick)

- wahrscheinlich kurze Haare

- dickes, flaches Gesicht

- trug schwarzes Sweatshirt mit Kapuze, die er auch aufgesetzt hatte; auf dem Sweatshirt vorn kreisähnlicher Aufdruck, die Bänder der Kapuze hatten Stopper

- schwarze, etwas weitere Jogginghose

- schwarze Schuhe

- kleiner, eher kurzer Kinnbart (streifenförmig)

- Rucksack von Adidas, türkis-bunt - ähnlich Sportrucksack

- Damenfahrrad, vorn violett-lila, nach hinten in türkis übergehend mit schwarzem Korb hinten; es handelt sich um ein älteres Rad mit dünnen Reifen.

 

Alle sachdienlichen Hinweise bitte an die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790.






Kommentar schreiben

Kommentare: 0