Aktuelle Polizei News Salzlandkreis

Nienburg: Pkw brennt vollständig aus, Bernburg: Fahrraddiebstahl, Börde-Hakel/Etgersleben: Einbrecher scheitern an Eingangstür, Calbe: Versicherungskennzeichen entwendet, Könnern: Unbekannte stehlen Rasentraktor von Sportplatz, Aschersleben: Sechs Gartenlauben aufgebrochen, Briefkasten mittels Pyrotechnik gesprengt, Staßfurt: Fahrrad vor Wohnhaus entwendet, Radfahrer bei Zusammenstoß schwer verletzt, Hecklingen: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort


Bernburg (Fahrraddiebstahl)

Am Dienstag, den 07.06.2016 kam es in der Friedensallee zu einem Fahrraddiebstahl. Der 24-jährige Besitzer stellte sein Fahrrad gegen 14:30 Uhr vor einem Geschäftshaus ab und begab sich zu einem Termin ins Gebäude. Als er sein Fahrrad gegen 15:30 Uhr wieder nutzen wollte, stellte er den Diebstahl fest. An dem entwendeten roten Damenrad sind hinten und vorn Fahrradkörbe angebracht. Eine Absuche im unmittelbaren Nahbereich der Tat, verlief negativ.


Nienburg (Pkw brennt vollständig aus)

Am 07.06.2016 kam es in der Brückenstraße zum Brand eines Pkw. Ein Zeuge bemerkte das Feuer und informierte die Polizei. Anschließend versuchte er den Brand mit einem Handfeuerlöscher einzudämmen. Die zwischenzeitlich eingetroffene Feuerwehr löschte den Brand vollständig ab. Nach ersten Einschätzungen steckten Unbekannte den Peugeot absichtlich in Brand. Vermutlich wegen eines technischen Defektes stand das Fahrzeug bereits am Wochenende an oben genannter Stelle. Der oder die unbekannten Täter hebelten die Motorhaube gewaltsam auf und zerschlugen eine Scheibe um das Feuer zu legen. Eine genaue Schadenshöhe ist nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Börde-Hakel/Etgersleben (Einbrecher scheitern an Eingangstür)

In der Zeit von Freitag, den 03.06.2016 bis Dienstag, 07.06.2016 kam es in der Friedrich-Engels-Straße zu einem versuchten Einbruchsdiebstahl. Der oder die Täter versuchten die Eingangstür einer dort befindlichen Arztpraxis aufzuhebeln. Ins Innere gelangten die Täter allerdings nicht. Es entstand Sachschaden an der beschädigten Tür, entwendet wurde nichts. Ein Ermittlungsverfahren wird eingeleitet.

 

Calbe (Versicherungskennzeichen entwendet)

Am Dienstag kam es in der Großen Angergasse zu einer Diebstahlshandlung. Ein 15-jähriger aus Barby stellte sein Mofa am dortigen Gymnasium ab. Als er sich mittags wieder zum Parkplatz begab, stellte er das Fehlen des Versicherungskennzeichens ACE 365 fest. Unbekannte demontierten und entwendeten dieses unbemerkt. Nach dem Kennzeichen wird nun gefahndet, die Polizei ermittelt wegen Diebstahls.

 

Könnern (Unbekannte stehlen Rasentraktor von Sportplatz)

Am Sportplatz entwendeten Unbekannte einen Rasentraktor. Der Platzwart des örtlichen Fußballvereins teilte der Polizei mit, dass in den Werkstattschuppen eingebrochen wurde. Unbekannte öffneten das Türschloss gewaltsam und begaben sich ins Innere des Schuppens. Die Täter entwendeten den darin befindlichen Rasentraktor und entfernten sich auf unbekannte Art und Weise damit vom Tatort. Ein zusätzlich angebrachtes Schloss zur Sicherung konnte vor Ort ebenfalls nicht mehr aufgefunden werden. Die Tatzeit kann auf 07.06.2016, 17:00 Uhr bis 08.06.2016, 06:30 Uhr eingegrenzt werden. 

 

Aschersleben (Sechs Gartenlauben aufgebrochen)

In der vergangenen Nacht kam es am Hangelsberg zu mehreren Einbrüchen. Der oder die Täter drangen nach bisherigen Erkenntnissen gewaltsam in insgesamt 6 Gartenlauben einer Sparte ein. Die Täter begaben sich in die Lauben und durchsuchten diese. Sie entwendeten Getränke, Wurstwaren und diverses Werkzeug.

 

Aschersleben (Briefkasten mittels Pyrotechnik gesprengt)

In der vergangenen Nacht kam in der Mittelstraße zu einer Sachbeschädigung an einem Briefkasten. Unbekannte Täter beschädigten vier außen angebrachte Briefkästen eines Mehrfamilienhauses indem sie pyrotechnische Erzeugnisse in einem der Briefkästen zündeten. An den Briefkästen entstand Sachschaden. Hinweise zu Zeugen oder möglichen Tätern gibt es bisher nicht.

 

Staßfurt (Fahrrad vor Wohnhaus entwendet)

In der Nacht von Montag zu Dienstag kam es in der Straße der Solidarität ein Fahrraddiebstahl. Die Besitzerin stellte ihr Rad gegen 18:30 Uhr vor einem dortigen Mehrfamilienhaus ab und sicherte es mit einem Schloss am Treppengeländer. Als sie das Fahrrad am nächsten Morgen wieder nutzen wollte, stellte sie den Diebstahl fest.

 

Staßfurt, Hohenerxlebener Straße (Radfahrer bei Zusammenstoß schwer verletzt)

Am 07.06.2016 kam es gegen 21:30 Uhr in der Hohenerxlebener Straße/Langbeinstraße zu einem Verkehrsunfall.  Ein 49-jähriger befuhr die Hohenerxlebener Straße aus Richtung Bahnhof kommend. Kurz vor der Einmündung befuhr ein 28-Jähriger die Hohenerxlebener Straße aus der Langbeinstraße. Der Pkwfahrer versuchte auszuweichen, konnte aber eine Kollision nicht verhindern. In Folge des Zusammenstoßes stürzte der Fahrradfahrer und verletzte sich schwer. Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort wurde er zur weiteren Behandlung ins Klinikum verbracht.

 

Hecklingen, Karl-Liebknecht-Platz (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

In der Zeit vom 30.05.2016 bis 06.06.2016 kam es auf dem Karl-Liebknecht-Platz zu einem Verkehrsunfall. Eine 30-jährige Frau aus Unseburg stellte ihr Fahrzeug in einer der Parktaschen längs zur Fahrbahn ab. Als sie ihren Pkw Ford am 06.06.2016 wieder nutzte, stellte sie Beschädigungen im Frontbereich fest (Stoßstange gebrochen und Lackabrieb). Vermutlich ist ein anderer Pkw beim Ein- oder Ausparken gegen ihren Pkw gefahren und hat sich pflichtwidrig vom Unfallort entfernt. Hinweise zum Unfallhergang oder dem Verursacher nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471/379-0, entgegen.

 

Aschersleben/Schackenthal – Geschwindigkeitskontrolle

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 06:40 Uhr und 09:40 Uhr, Sanderslebener Straße, in Fahrtrichtung Ortsmitte, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 254 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 16 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 14 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen zwei Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste war mit 79 km/h unterwegs.

 

Aschersleben – Geschwindigkeitskontrolle

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:00 Uhr und 20:00 Uhr, Am Spittelsberg, in Fahrtrichtung Westdorf, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 966 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 24 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 23 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen einen Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste war mit 83 km/h unterwegs.