Aktuelle Polizei News aus dem Salzlandkreis

 

 

Bernburg/Peißen: Abschleppseil, Pannenkoffer und Wagenheber entwendet,  Schönebeck: Beide Kennzeichentafeln entwendet, Auffahrunfall mit Sachschaden, Zusammenstoß mit Sachschaden,  Calbe: Einbruch in Einkaufsmarkt – Tabakwaren entwendet,  Börde-Hakel: Einbruch in Einkaufsmarkt – Diebesgut zurück gelassen,  Könnern/Belleben: Bierkühler und Werkzeug entwendet,  Aschersleben: Motorroller gestohlen,  Staßfurt/Atzendorf: Diebstahl einer Biotonne


Bernburg/Peißen (Abschleppseil, Pannenkoffer und Wagenheber entwendet)

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es in der Ahornstraße zu einem Pkw-Einbruch. Ein 54-jähriger Bernburger stellte seinen Pkw gegen 22:00 Uhr in der Ahornstraße ab und verschloss diesen. Als er am nächsten Morgen gegen 06:00 Uhr mit seinem Pkw VW zur Arbeit fuhr, bemerkte er die kaputte Heckscheibe. Unbekannte schlugen diese ein und entwendeten nach bisherigen Erkenntnissen unter anderem einen Wagenheber, ein Abschleppseil und einen Pannenkoffer. Hinweise zu möglichen Tätern gibt es bisher nicht.

 

Schönebeck (Beide Kennzeichentafeln entwendet)

Am Mittwoch entwendeten Unbekannte beide Kennzeichentafeln von einem parkenden Pkw Opel. Die 76-jährige Fahrzeugführerin stellte ihren Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen SLK-T 185 gegen 11:00 Uhr auf dem Parkplatz in der Eggersdorfer Straße ab und begab sich in die nahegelegene Klinik. Als sie gegen 15:00 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie den Diebstahl der vorderen sowie hinteren Kennzeichentafel fest. Unbekannte entnahmen diese aus den Halterungen und entfernten sich anschließend mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Nach den Kennzeichen wird nun gefahndet.

 

Calbe (Einbruch in Einkaufsmarkt – Tabakwaren entwendet)

In den frühen Morgenstunden kam es gegen 03:00 Uhr in der Feldstraße zu einem Einbruch. Unbekannte griffen die Notausgangstür des dort befindlichen Einkaufsmarktes an sodass eine Öffnung entstand. Durch diese Öffnung gelangten die Täter ins Gebäudeinnere und begaben sich in den Verkaufsraum. Im Kassenbereich brachen sie mehrere verschlossene Behälter auf und entwendeten eine noch unbekannte Anzahl an Tabakwaren. Aufgrund der Alarmauslösung verließen die Täter das Objekt noch vor Eintreffen der Polizei und entfernten sich mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Hinweise zur Tat, möglichen Zeugen oder dem Diebesgut nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471/379-0, entgegen.

 

Börde-Hakel (Einbruch in Einkaufsmarkt – Diebesgut zurück gelassen)

In den frühen Morgenstunden kam es gegen 01:48 Uhr in der Lindenstraße zu einem Einbruch. Zwei unbekannte Personen hebelten gewaltsam die Ausgangstür des dortigen Einkaufsmarktes auf und verschafften sich so Zutritt zum Inneren des Objektes. Vermutlich aufgrund der Alarmauslösung, verließen die Täter den Markt wieder durch die geöffnete Ausgangstür. Die Täter ließen ein zur Mitnahme bereit gestelltes Fahrrad im Markt zurück. Zeugen beobachteten, wie die beiden Personen anschließend in einen Pkw Mercedes (Farbe silber) stiegen und sich vom Tatort entfernten.

 

Könnern/Belleben (Bierkühler und Werkzeug entwendet)

In der vergangenen Nacht kam es in der Randsiedlung zu einem Einbruch in eine Gartenlaube. Unbekannte Täter betraten das Grundstück des Geschädigten durch eine Hecke und verschafften sich unbefugt Zutritt zum Objekt. Aus einem Raum entwendeten sie einen Bierkühler, einen Akkuschrauber sowie einen Werkzeugkoffer. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls.

 

Aschersleben (Motorroller gestohlen)

Im Zeitraum zwischen Dienstag, den 14.06.2016 und Mittwoch, den 15.06.2016 kam es in der Kreuzstraße zum Diebstahl eines Motorrollers. Am Abend sicherte der Eigentümer seinen Roller gegen 21:00 Uhr mittels Seilschloss und deckte ihn mit einer Plane ab. Als er am nächsten Tag gegen 14:30 Uhr wieder zum Abstellort kam, was das Zweirad verschwunden. Auch von dem Schloss und der Plane fehlt jede Spur. Die Polizei ermittelt.

 

Staßfurt/Atzendorf (Diebstahl einer Biotonne)

Unbekannte entwendeten in der Bauernstraße eine Mülltonne für Bioabfälle. Die Tonne stellte der geschädigte Besitzer auf dem Hof seiner Wohnanschrift ab. Dieser ist für jedermann frei zugänglich. Der Tatzeitraum kann auf Sonntag, den 12.06.2016, 15:00 Uhr und Dienstag, den 14.06.2016, 07:00 Uhr eingegrenzt werden. Hinweise zum Täter gibt es derzeit nicht.

 

Schönebeck (Auffahrunfall mit Sachschaden)

Am Donnerstag kam es gegen 08:40 Uhr in der Wilhelm-Dümling-Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine 59-Jährige befuhr mit ihrem Pkw VW Polo die Wilhelm-Dümling-Straße in Richtung K 1295. Eine 49-Jährige fuhr mit ihrem Pkw VW Touareg dahinter und beabsichtigte ebenfalls in Richtung Welsleben zu fahren. Vor dem Einmündungsbereich musste die 59-Jährige verkehrsbedingt abbremsen. Die 49-jährige Fahrzeugführerin des Touareg bemerkte den haltenden Pkw zu spät und fuhr auf den VW Polo auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Schönebeck (Zusammenstoß mit Sachschaden)

Am Donnerstag kam es gegen 10:00 Uhr in der Dr.-Lohmeyer-Straße zu einem Verkehrsunfall. Auf dem Parkplatz des dortigen Krankenhauses beabsichtigte ein 72-jähriger Fahrer eines Pkw Volkswagen einzuparken. Als ein weiterer Pkw seinen Parkplatz verließ, fuhr der 72-jährige Mann rückwärts um dem Ausparkenden Platz zu machen. Dabei übersah er den hinter ihm wartenden Pkw BMW und stieß mit diesem zusammen. Bei der Kollision entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.

 

Staßfurt/Förderstedt (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 09:00 Uhr und 11:00 Uhr, in der Magdeburg-Leipziger-Straße, in Fahrtrichtung Neugattersleben, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 70 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 10 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 8 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen zwei Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste war mit 78 km/h unterwegs.

 

Bernburg/Peißen (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 08:30 Uhr und 12:30 Uhr, auf der Peißener Hauptstraße, in Fahrtrichtung Bebitz, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 521 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 12 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Allen Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0