Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Aschersleben: Nach Einbruchsserie Täter gestellt, Egeln: Einbruchsdiebstahl, Bernburg: Fahrraddiebstahl, Schönebeck: Kontrolle Fahrtüchtigkeit, Bernburg: Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät


Aschersleben (Einbruchsdiebstähle – Täter gestellt)

Am Montagmorgen drangen unbekannte Täter in die Räumlichkeiten einer Firma Am Spittelsberg ein. Durch das Eindringen wurde die Alarmanlage ausgelöst. Der Verantwortliche informierte daraufhin die Polizei und begab sich ebenfalls zum Tatort. Die Täter hatten eine der Werksatttüren gewaltsam geöffnet und anschließend die Firmenräume betreten. Neben einem zerstörten Kabel der Telefonanlage der Telekom wurde die Entwendung eines Diagnosegerätes der Marke Stihl festgestellt. Zur Spurensicherung wurde der Kriminaldienst eingesetzt.

 

Noch während der Abarbeitung des Einbruches wurde bekannt, dass unbekannte Täter in eine Gaststätte an der Sporthalle der Otto-Lilienthal-Straße einbrechen sollen. Die sofort eingesetzten Beamten konnten zwei verdächtige Personen in dem Bereich feststellen, die sich zuvor versteckt hatten. Die Personen wurden vorläufig festgenommen und anschließend identifiziert. Laut Zeugenaussagen waren die beiden Verdächtigen mit einem Fahrzeug am Tatort erschienen. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges konnte vermeintliches Diebesgut aus einem Einbruchsdiebstahl im Bereich des Marktes und der Firma Am Spittelsberg aufgefunden werden. Die Zusammenhänge werden derzeit geprüft. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

 

Im Zusammenhang mit dem Führen des nicht pflichtversicherten Kraftfahrzeuges, welches zusätzlich mit anderen Kennzeichen versehen war, äußerte sich einer der Tatverdächtigen dahingehend, dass er der Fahrer war. Da der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand wurde ein zusätzliches Verfahren eingeleitet. Diesbezüglich wurde eine Blutprobe zur Beweissicherung entnommen.

 

Die Stellung von Haftanträgen für die Tatverdächtigen (28 und 36 Jahre) wird derzeit geprüft. Die Ermittlungen dauern an.

 

Egeln (Einbruchsdiebstahl)

Am Sonntag drangen unbekannte Täter in das Lager einer Fahrradwerkstatt ein. Nachdem sie eines der Fenster des Objektes überwunden hatten wurden die Büroräume durchwühlt. Anschließend begaben sich die Täter anscheinend zielgerichtet in das Lager der Firma und entwendeten eine unbekannte Menge an Fahrradzubehör. Eine detaillierte Schadensaufstellung ist erst nach einer Inventur möglich. Die mögliche Tatzeit konnte auf den Sonntag, zwischen 10:30 und 22:30 Uhr begrenzt werden.

 

Bernburg (Fahrraddiebstahl)

Am Sonntag wurde in der Schulstraße ein Damenfahrrad entwendet. Die Besitzerin hatte das Rad gegen 12:00 Uhr vor dem Grundstück Schulstraße 14 an der Hauswand abgestellt und mit einem Seilschloss zwischen Hinterrad und Rahmen gesichert. Als sie das Fahrrad um 14:00 Uhr wieder nutzen wollte, befand es sich nicht mehr am Abstellort. Das Damenfahrrad der Marke Excelsior war dunkelrot und unterhalb am Rahmen gelb/ orange abgesetzt. Am Fahrrad befanden sich vorn und hinten schwarze Einkaufskörbe.

 

Ein weiteres Fahrrad wurde am Sonntagabend, zwischen 19:30 und 21:45 Uhr entwendet. Die Eigentümerin hatte das Rad vor dem Grundstück Paul-Schneider-Straße 1 im dortigen Fahrradständer abgestellt und mit einem Schloss gesichert. Als sie gegen 21:45 Uhr mit dem Hund Gassi ging, bemerkte sie den Diebstahl. Die Täter hatten das Schloss gewaltsam geöffnet und das Rad entwendet. Das zerstörte Schloss hatten sie am Tatort zurückgelassen.

 

Hinweise zu den Taten, vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib der Räder nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Sonntagabend, gegen 20:11 Uhr, führte die Polizei in der Magdeburger Straße eine Fahrzeugkontrolle durch. Der 30-jährige Fahrer des VWs gab den Beamten direkt nach dem Anhalten zu verstehen, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Im weiteren Gespräch wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,07 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde realisiert und ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 09:00 und 11:00 Uhr, an der Magdeburger Straße, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 131 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 6 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Den 6 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Der Schnellste wurde mit 65 km/h gemessen.

 

Bereits am Sonntagabend wurde an dieser Stelle kontrolliert, dabei wurden zwischen 19:00 und 20:30 Uhr 64 Einzelfahrzeuge angemessen. 6 Fahrzeugführer waren zu schnell unterwegs. 5 von ihnen wird der Verwarngeldbescheid demnächst zugesandt, der Schnellste wurde mit 73 km/h gemessen und wird mit einem Bußgeldbescheid rechnen müssen.

 

Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Sonntagnachmittag, zwischen 14:00 und 16:00 Uhr, an der L50, zwischen Bernburg und Strenzfeld, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 70 km/h. Im Messzeitraum wurden 67 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 6 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Der Schnellste wurde mit 104 km/h gemessen, gegen ihn wurde in Bußgeldverfahren eingeleitet.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!




Kommentar schreiben

Kommentare: 0