Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Hecklingen: Sachbeschädigung durch Graffitis, Bernburg: Fahrraddiebstahl, Schönebeck: Fahrraddiebstahl, Bernburg: Unfall mit Personenschaden, K1371, Wilsleben – Aschersleben: Unfall mit Personenschaden, Schönebeck: Geschwindigkeitskontrolle


Hecklingen (Sachbeschädigung durch Graffitis)

In der Nacht zu Dienstag wurden durch unbekannte Täter in der Ortslage Hecklingen mehrere frei zugängliche Objekte, Einfamilienhäuser, Gebäudeteile und Pkw mit diversen Graffitis verunstaltet. Unter anderem wurde der Schriftzug "Scheiß Ausländer" und "Fr. T*** ich kriege dich" auf eine Mauer der Grundschule Hecklingen aufgebracht. Außerdem wurde immer mehrfach die "187" und "LSD" auf Gebäudefassaden gesprüht. Im Bereich der Staßfurter Straße wurde auf einem Verteilerkasten "1. FCM Fan Hutnik" und 1. FCM Hutnik" festgestellt. Augenscheinlich wurde immer wieder die gleiche schwarze Farbe benutzt. Täterhinweise gibt es bisher nicht. Die Schmierereien wurden fotografisch gesichert, die Ermittlungen dauern an. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.

 

Bernburg (Fahrraddiebstahl)

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zu Dienstag ein hellgrünes MTB, welches in einem Fahrradständer vor dem Grundstück Nienburger Straße 32 abgestellt war. Der Eigentümer (15) hatte das Rad der Marke GIANT am Montagabend, gegen 19:00 Uhr im Fahrradständer abgestellt und mit einem Seilschloss gegen die Wegnahme gesichert. Als das Rad am heutigen Morgen gegen 07:15 Uhr wieder genutzt werden sollte, war es verschwunden, zurück blieb das Vorderrad, was durch das Schloss mit dem Fahrradständer verbunden war. Hinweise auf den Täter oder den Verbleib des Rades nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck (Fahrraddiebstahl)

Unbekannte Täter entwendeten am Dienstag ein schwarzes Herrenrad, welches am Aldi-Markt in der Magdeburger Straße abgestellt war. Der Eigentümer (60) hatte das Rad der Marke GERMANTEC, gegen 10:30 Uhr, neben dem Eingang zum Aldi-Markt abgestellt und mit einem Seilschloss gegen die Wegnahme gesichert. Als das Rad, gegen 11:00 Uhr wieder genutzt werden sollte, war es verschwunden. Das Fahrradschloss konnte nicht am Tatort aufgefunden werden. Hinweise auf den Täter oder den Verbleib des Rades nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg (Unfall mit Personenschaden)

Am Montagnachmittag, gegen 16:29 Uhr, kam es in der Dessauer Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen geriet ein LKW, welcher stadtauswärts unterwegs war, in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden LKW. Durch die Wucht des Aufpralls kam es zu straken Verformungen der beiden Fahrerkabinen. Der Fahrer des verursachenden LKWs musste durch die Rettungskräfte aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde schwer verletzt ins Klinikum Bernburg verbracht. Er befindet sich derzeit nicht in Lebensgefahr. Der Fahrer des entgegen kommenden Fahrzeuges wurde leicht verletzt und erlitt einen Schock. Beide Fahrzeuge mussten mittels spezieller Technik geborgen werden, Hierbei kam es zu Sperrmaßnahmen im Bereich der Unfallstelle. Gegen 22:30 war die Straße wieder ohne Behinderung befahrbar. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Derzeit ist noch unklar, warum der Lkw in den Gegenverkehr geriet.

 

K1371, Wilsleben – Aschersleben (Unfall mit Personenschaden)

Montagnachmittag, gegen 15:09 Uhr, kam es auf der Kreisstraße 1371, zwischen Wilsleben und Aschersleben zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein Pkw, besetzt mit drei Personen, die Kreisstraße in Richtung Aschersleben. An der Unfallstelle besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/h. Der Fahrer des PKWs bremste nach eigenen Angaben ab und bemerkte ein Fahrzeug, welches vom dortigen Firmenparkplatz auf die Kreisstraße auffahren wollte. Der Fahrer dieses PKWs bemerkte den herannahenden Verkehr ebenfalls, schätzte aber offenbar ein, dass er noch ohne weitere Behinderungen in Richtung Aschersleben auffahren kann. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Insassen und der Fahrer des auf der Kreisstraße kommenden Fahrzeuges klagten während der Unfallaufnahme über Schmerzen im Halsbereich. Nach einer Erstversorgung im Rettungswagen wurden sie aus der Behandlung entlassen. Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde eingeleitet.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:30 und 12:00 Uhr, Am Malzmühlenfeld, in Fahrtrichtung Friedrichstraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 292 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 21 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 21 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Der Schnellste wurde mit 52 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!




Kommentar schreiben

Kommentare: 0