Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Staßfurt: Einbruchsdiebstahl, Aschersleben: Diebstahl einer Handtasche, Ilberstedt: Verdacht des Betruges, Staßfurt: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Latdorf: Geschwindigkeitskontrolle, Neugattersleben: Geschwindigkeitskontrolle


Staßfurt (Einbruchsdiebstahl)

Am Donnerstag drangen unbekannte Täter in die Wohnung eines 25 Jährigen Staßfurters ein. Die Wohnung befindet sich in einem Mehrfamilienhaus in der Straße der Solidarität. Der Mann hatte die Räume gegen 10:00 Uhr verlassen, als er gegen 15.10 Uhr zurückkehrte, war die Tür aufgebrochen und stand offen. Die unbekannten Täter hatten es offenbar auf die Heimelektronik des Mieters abgesehen. Sein Flachbildfernseher, ein Tablet, die PS4, der Receiver und die Boxer fehlten. Wie die Täter in das Mehrfamilienhaus gelangten blieb vorerst unklar.

 

Aschersleben (Diebstahl einer Handtasche)

Am Freitagmorgen wurde von unbekannten Tätern am Markt eine Handtasche entwendet. Die Eigentümerin hatte die Handtasche (Umhängetasche) im Fahrradkorb abgelegt. Das Rad stand auf dem Innenhof des Kaufhauses am Markt. Es war 05:30 Uhr, als sie den Schlüssel zum Gebäude aus der Handtasche entnahm. Etwa 2 Minuten Später, zurück am Fahrrad, bemerkte sie den Diebstahl der Handtasche. Mit der Tasche wurden das Handy und die Geldbörse entwendet. Einen möglichen Täter hatte die Geschädigte im Umfeld nicht bemerkt.

 

Ilberstedt (Verdacht des Betruges)

Am Freitagvormittag erschien eine Mitarbeiterin der Lebenshilfe im Polizeirevier Salzlandkreis um hier einen Betrug zur Anzeige zu bringen. Am gestrigen Tage soll ein Mann im Auftrag der Lebenshilfe in Ilberstedt Spenden gesammelt haben. Der Verein selbst hatte allerdings davon keine Kenntnis. Einige Anwohner müssen diesbezüglich auch beim Ordnungsamt der Stadt Nachfrage gehalten haben. Eine Mitarbeiterin des Ordnungsamtes hatte daraufhin heute die Lebenshilfe kontaktiert und den Betrug aufgedeckt. Wieviel Geld oder Sachleistungen der vermeintliche Täter erbeuten konnte ist wie die Anzahl der Opfer noch unbekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Staßfurt (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am Donnerstagnachmittag, gegen 15:59 Uhr, zu einem Verkehrsunfall in der Wasserturmstraße. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen befuhr eine 36-Jährige mit ihrem Fiat die Wasserturmstraße, abbiegend in die Bergstraße. Im Einmündungsbereich kam ihr ein Opel Vectra, entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung entgegen. Es kam zur frontalen Kollision beider Fahrzeuge. Es kam zum Kontakt mit dem Fahrzeugführer, als dieser allerdings hörte, dass die Polizei informiert wird, rief er laut „Keine Polizei“, stieg er ins ein Fahrzeug und entfernte sich mit hoher Geschwindigkeit über die Wasserturmstraße in Richtung Bodebrücke. Der Unfall wurde aufgenommen und eine Fahndung eingeleitet, dabei stellte sich heraus, dass die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen SLK-UR 154 offenbar gestohlen waren. Zudem hatten die Fahrerin des Fiat und die angetroffene Zeugen in den Eindruck, dass der Flüchtige unter Alkoholeinwirkung stand. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

 

Latdorf (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 15:00 und 20:00 Uhr, an der Bernburger Straße, in Fahrtrichtung Ortszentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 297 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 18 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 17 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 74 km/h gemessen.

 

Neugattersleben (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Freitag, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, an der Nienburger Straße, in Fahrtrichtung Nienburg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 430 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 18 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 16 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 74 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0