Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Bernburg: Diebstahl auf aus Keller, Aschersleben: Herbeiführen einer Brandgefahr, Diebstahl von Pflastersteinen, Schönebeck: Sachbeschädigung an Kfz, Sachbeschädigung durch Graffiti, Wolmirsleben: Diebstahl amtliches Kennzeichen, Staßfurt: Unfall mit Fahrerflucht


Bernburg (Diebstahl auf aus Keller)

Am Freitagnachmittag wurde bekannt, dass unbekannte Täter in den Keller der Wohnhäuser Goetheweg 15 u. 15a eingedrungen waren. Dabei öffneten sie gewaltsam mehrere Holzgittertüren und entwendeten unter Anderem ein Radiogerät sowie ein Fahrrad. Eine Spurensuche sowie Sicherung wurde vorgenommen.

 

Aschersleben (Diebstahl von Pflastersteinen)

Durch einen Zeugen wurde bekannt, dass am Freitag gegen 23:30 Uhr zwei Personen Pflastersteine mit einem Handwagen abtransportierten. Diese wurden wohl durch Mitarbeiter der Stadt Aschersleben für anstehende Bauarbeiten im Bereich der Freiligrathstraße für Bauarbeiten bereitgestellt. Weiterhin konnte ermittelt werden, dass diese beiden Personen wohl in Richtung Gartensparte gegangen sind. Die genaue Menge der entwendeten Steine muss noch ermittelt werden. Die vermeintlichen Täter konnten vorerst nicht ausfindig gemacht werden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Bernburg gern unter der Telefonnummer 03471/379291 entgegen.

 

Schönebeck (Sachbeschädigung an Kfz)

Unbekannte Täter griffen in der Nacht vom Freitag zum Samstag zwischen 01:00 Uhr und 09:00 Uhr einen PKW Opel Meriva an. Dieser war im Tatzeitraum in der Welslebener Straße auf Höhe der Hausnummer 11 abgestellt. Der oder die Täter zerkratzten unter Zuhilfenahme eines spitzen Gegenstandes die gesamte linke Fahrzeugseite. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

 

Schönebeck (Sachbeschädigung durch Graffiti)

Unbekannte Täter brachten in der Ortslage Schönebeck, Berliner Straße, an einer Turnhalle mehrere Schriftzeichen an. Der Tatzeitraum muss zwischen dem 30.06.2016 gegen 10:00 Uhr und dem 09.07.2016 gegen 16:00 Uhr gelegen haben. Der oder die Täter müssen auf das Vordach der Turnhalle gestiegen sein um die Sachbeschädigung begangen zu haben. Die Schriftzüge wurden durch einen Hausmeister entdeckt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Bernburg gern unter der Telefonnummer 03471/379291 entgegen.

 

Wolmirsleben (Diebstahl amtliches Kennzeichen)

Im Zeitraum vom 09.07.2016, 09:00 Uhr bis zum 10.07.2016, 10:30 Uhr kam es zu einer Diebstahlhandlung von einem hinteren amtlichen Kennzeichen. Dies war ursprünglich an einem PKW Peugeot 2008 angebracht. Zum Tatzeitpunkt war das Fahrzeug in der „Neuen Siedlung“ vor der Gartensparte Flora abgestellt.

 

Staßfurt (Unfall mit Fahrerflucht)

Zu einem Verkehrsunfall mit Flucht kam es in der Ortslage Staßfurt auf dem Parkplatz der Salzlandsparkasse in der Hecklinger Straße. Dabei hatte der Geschädigte PKW Besitzer seinen PKW Nissan den Tag über auf dem Parkplatz abgestellt. Als er sein Fahrzeug am Abend gegen 18:30 Uhr wieder nutzen wollte stellte er fest, dass ein anderer Fahrzeugführer mit seinen PKW gegen das Fahrzeug des Geschädigten gefahren war und die Unfallstelle pflichtwidrig verlassen hatte. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Bernburg gern unter der Telefonnummer 03471/379291 entgegen.

 

Neu Königsaue (Wildunfall) 09.07.2016 gegen 22:30 Uhr

Der Beteiligte befuhr mit seinem PKW Fiat die Kreisstraße 2371 zwischen den Ortslagen Neu Königsaue und Wilsleben. Als der PKW- Führer eine dortige Linkskurve durchfuhr überquerte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Wild und dem PKW in dessen Folge das Tier tödlich verletzt wurde und am Fahrzeug Sachschaden entstand.

 

Hoym (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Freitag, zwischen 15:00 und 17:00 Uhr, an der Ascherslebener Straße, in Fahrtrichtung Aschersleben, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 430 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 49 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 39 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, für weitere 10 Fahrer musste ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden. Der Schnellste wurde mit 87 km/h gemessen.

 

Calbe (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Freitag, zwischen 14:55 und 19:55 Uhr, an der Karl-Marx-Straße, in Fahrtrichtung Salzer Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 311 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 37 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 36 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 55 km/h gemessen.

 

Neundorf (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Freitag, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr, an der Staßfurter Straße, in Fahrtrichtung Staßfurt, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 280 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 7 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Der Schnellste wurde mit 68 km/h gemessen.

 

Aschersleben (Herbeiführen einer Brandgefahr)

Am 09.07.2016 gegen 21:52 wurden die Kollegen der Außenstelle Aschersleben darüber informiert, dass es im Wohnhaus Hecknerstraße 2-4 zu einer Rauchentwicklung gekommen ist. Bei den darin befindlichen Wohneinheiten handelt es sich um betreutes Wohnen von älteren Menschen. Nach ersten Erkenntnissen hatte einer der Bewohner ein Plastikgefäß auf den Herd gestellt um sich Essen zu erwärmen. Die Kräfte der Feuerwehr hatten den Kleinbrand schnell abgelöscht. Bei dem Ereignis wurden keine Personen verletzt.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0