Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Schönebeck: Täter sprüht Graffiti über, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Staßfurt: Einbruch in Wohnung, Einbruchsdiebstahl Lager Energiekonzern, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Rollerfahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln, Alsleben: Pkw zerkratzt, Fahndungsaufruf: Fahrradeigentümer gesucht


Schönebeck (Täter sprüht Graffiti über)

Bereits in der Nacht von Samstag zu Sonntag kam es in der Chausseestraße zu einer Sachbeschädigung durch Graffiti. Gegen 01:30 Uhr wurde durch einen Zeugen beobachtet, wie eine männliche Person an einer Grundstücksmauer über ein bereits bestehendes Graffiti sprühte. Nachdem der Täter den Zeugen bemerkte, ergriff er die Flucht. Der Unbekannte kletterte über einen Gartenzaun der dortigen Gartenanlage und verschwand in unbekannte Richtung. Zur Täterbeschreibung konnte angegeben werden, dass dieser schwarz gekleidet war und eine Kapuze über den Kopf trug. Der aufgebrachte Schriftzug in roter Farbe ist ca. 2,00 m x 2,50 m groß. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Staßfurt (Einbruch in Wohnung)

Am vergangenen Wochenende kam es in der Bischofstraße zu einem Einbruch in eine Wohnung. Unbekannte verschafften sich unbefugt Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus und drangen in eine der dortigen Wohnungen ein indem sie die Eingangstür gewaltsam aufbrachen. Das Türschloss wurde stark beschädigt und befand sich nicht mehr in der Fassung. In den Räumlichkeiten der Wohnung wurden durch die Täter sämtliche Schränke geöffnet und Schubladen durchwühlt. Nach ersten Erkenntnissen wurden 2 Fernseher durch die Einbrecher entwendet. Eine genaue Schadensauflistung bei der Polizei wird noch erfolgen. Der Tatzeitraum kann auf Freitag, 15.07.2016 09:30 Uhr und Sonntag, 17.07.2016 15:45 Uhr eingegrenzt werden. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, zu melden.

 

Staßfurt/Neu Staßfurt (Einbruchsdiebstahl Lager Energiekonzern)

In Neu Staßfurt kam es zwischen Donnerstag, 14.07.2016 16:00 Uhr und Montag, 18.07.2016 07:00 Uhr zu einem Einbruch. Unbekannte verschafften sich Zugang zur Lagerhalle eines Energiekonzerns. Ein in der Lagerhalle stehendes Fahrzeug versuchten die Täter aufzubrechen. Dazu warfen die Unbekannten eine Seitenscheibe des PKW ein und versuchten die Schiebetür mit einem Hebelwerkzeug gewaltsam zu öffnen. Als dies misslang, ließen die Täter von weiteren Handlungen am Pkw ab. Aus der Lagerhalle selbst entwendeten die Täter Werkzeug und entfernten sich mit dem Diebesgut vom Tatort. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Alsleben (Pkw zerkratzt)

Am Freitag kam es in der Ascherslebener Straße zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw. Die 59-jährige Besitzerin eines Pkw Opel stellte ihr Fahrzeug gegen 12:30 Uhr auf dem Parkplatz des dortigen Einkaufsmarktes ab und begab sich zum Einkaufen. Als sie kurze Zeit später wieder zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie fest, dass es beschädigt war. Unbekannte zerkratzten die beiden Türen Beifahrerseite mit einem unbekannten harten Gegenstand und beschädigten dadurch den Lack des Fahrzeuges. Hinweise zu möglichen Tätern gibt es bisher nicht. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471/3790, zu melden.

 

Schönebeck (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

In der Welchhausenstraße kam es am Sonntag, den 17.07.2017 zwischen 02:30 Uhr und 10:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer streifte vermutlich im Vorbeifahren die jeweils linken Außenspiegel von zwei parkenden Pkw Volkswagen. Der Verursacher der Schäden hat den Unfallort pflichtwidrig verlassen und sich bisher nicht bei der Polizei gemeldet. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Staßfurt (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am Sonntag, den 17.07.2016 kam es gegen 18:20 Uhr in der Hecklinger Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine 64-jährige Staßfurterin befuhr mit ihrem Pkw VW die Hecklinger Straße aus Richtung Neundorf i.R. Hecklingen. Auf Höhe des Kreisverkehrs am Salzlandcenter hielt die Frau aus Staßfurt an, um eine Radfahrerin passieren zu lassen. Ein hinter ihr befindlicher Pkw bemerkte dies zu spät und fuhr auf den stehenden VW auf. Daraufhin fuhr dieser rückwärts von der Unfallstelle weg, stieß in der Folge nach Zeugenangaben noch mit einem weiteren Pkw zusammen, wendete und verließ die Unfallstelle in Richtung Neundorfer Straße. Die Fahrerin des Pkw VW sowie weitere Zeugen merkten sich das Kennzeichen des verursachenden Fahrzeuges. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Staßfurt (Rollerfahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln)

In der Steinstraße fielen den Beamten am Sonntag gegen 23:05 Uhr zwei männliche Personen auf einem Roller auf, weil eine der Personen keinen Schutzhelm trug. Das Fahrzeug wurde gestoppt und eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Bei dem Fahrer des Rollers gab es Anzeichen die auf einen möglichen Konsum von Betäubungsmittel hinweisen. Ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis. Die zweite Person führte zudem Cannabis bei sich und übergab es den Beamten, die es sicherstellten. Durch einen Arzt wurde bei dem Fahrzeugführer eine zuvor angeordnete Blutprobenentnahme durchgeführt. Gegen beide Personen wird nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Fahndungsaufruf: Fahrradeigentümer gesucht

 

Im Revierkommissariat Schönebeck wurde ein BMX-Fahrrad sichergestellt. Bisher wurde dieses Fahrrad nicht als gestohlen gemeldet. Zeugenangaben zufolge wurde das Fahrrad aber am Dienstag, den 12.07.2016 an einem Schönebecker Einkaufszentrum in der Schillerstraße gestohlen. Die Polizei bittet den Besitzer und/oder Zeugen, die Hinweise zum Eigentümer geben können, sich im Revierkommissariat Schönebeck, gern auch telefonisch unter 03928/ 466195, zu melden.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0