Aktuelle Polizei News Salzlandkreis

Bernburg: Einbruch Neue Straße und Staufenbergstraße, Fahrraddiebstahl, Kontrolle Fahrtüchtigkeit, Staßfurt: Fahrraddiebstahl, Schönebeck: Einbruchsdiebstahl, Osmarsleben: Kennzeichendiebstahl, Aschersleben: Unfall mit Sachschaden, Trebnitz: Fahren ohne Fahrerlaubnis


Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

Am Montag drangen unbekannte Täter in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Neuen Straße ein. Sie verschafften sich gewaltsam Zugang durch eine Kellertür. Der Keller wurde durchsucht. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurde in Fahrrad entwendet. Die Tatzeit konnte zwischen 08:00 und 14:30 Uhr eingegrenzt werden. An einem weiteren Mehrfamilienhaus in der Neuen Straße wurden Hebelspuren an der Hauseingangstür festgestellt, hier gelang es den Tätern nicht, das Haus zu betreten. Bei mindestens zwei Häusern in der Staufenbergstraße wurde in der Nacht versucht einzubrechen, auch hier wurden frische Hebelspuren festgestellt. In ein Mehrfamilienhaus der Staufenbergstraße gelangten die Täter durch den Hintereingang. Im wurden mehrere Verschläge aufgebrochen und durchsucht. Eine Geschädigte hatte den Aufbruch des Kellers bereits um 04:00 Uhr morgens bemerkt. Sie wollte ihr Fahrrad aus dem Keller holen, das war allerdings durch die unbekannten Täter entwendet worden.

 

Bernburg (Fahrraddiebstahl)

Am Montagnachmittag wurde in der Fischergasse ein sogenanntes „Dirt-Bike“ entwendet. Der Eigentümer hatte das 26-Zoll-Rad, der Marke Bulls, gegen 14:30 Uhr, an einem Pfosten des Straßenschildes „Berggasse“ abgestellt. An dem Pfosten befand sich ein in sich verschlossenes Seilschloss. Das wurde um das Rad gelegt, sodass der Anschein einer ordnungsgemäßen Sicherung erweckt wurde. Als der Eigentümer gegen 17:10 Uhr zum Abstellort des Rades zurückkehrte, war es verschwunden. Durch eine Zeugin wurden zwei Jugendliche beim Diebstahl beobachtet. Die Ermittlungen dauern an.

 

Staßfurt (Fahrraddiebstahl)

Am Wochenende wurde vom Innenhof eines Mehrfamilienhaues in der Goethestraße ein 29-er Herrentrekkingrad entwendet. Das graue Fahrrad vom Hersteller „Morrison“ war mit einem Bügelschloss an einem Ständer im Bereich des Wäscheplatzes gesichert. Der Diebstahl wurde am Dienstagmorgen gegen 00:00 Uhr bemerkt. Die Fahndung nach dem Rad wurde eingeleitet.

 

Schönebeck (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Dienstag verschafften sich unbekannte Täte gewaltsam Zutritt zu den Kellerräumen eines Mehrfamilienhauses in der Straße Am Malzmühlenfeld. Nachdem der Hauseingang offenbar durch einen Trick oder gewaltlos erfolgte, wurden die Keller aufgesucht und gewaltsam geöffnet. Nach ersten Bestandsaufnahmen wurden zwei Fahrräder entwendet. Der Einbruch selbst wurde am Dienstagmittag bemerkt.

 

Osmarsleben (Kennzeichendiebstahl)

In der Nacht zu Dienstag wurden im Mühlenweg die beiden amtlichen Kennzeichen BBG-BF 81 entwendet. Der Diebstahl wurde am Dienstagmorgen bemerkt, das Fahrzeug wurde am Montagabend gegen 20:30 Uhr abgestellt. Hinweise zu möglichen Tätern liegen derzeit nicht vor. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeiliche noch nicht bekannt. Die Fahndung wurde eingeleitet.

 

Aschersleben (Unfall mit Sachschaden)

Am Dienstagmorgen kam es am Zollberg, im Kurvenbereich Hinter dem Zoll zu einem Unfall mit Sachschaden. Ein Fahrzeug war, gegen 08:30 Uhr, den Zollberg hinab in Richtung Hinter dem Zoll unterwegs. Aufgrund von Straßenglätte und einer damit einhergehenden unangemessenen Geschwindigkeit, wurde es aus der Kurve getragen geriet ins Schleudern und kam an der Hauswand zur Volksküche zum Stehen. Die Fahrerin, eine 61-jährige Ermslebenerin, kam zum Glück nicht zu Schaden. Das Fahrzeug hingegen wurde im Frontbereich stark beschädigt, am Gebäude entstand augenscheinlich kein Schaden.

 

Trebnitz (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Montagabend wurde der Polizei ein Autorennen auf dem Alten Gutshof in Trebitz gemeldet. Bei der sofortigen Prüfung konnte keine Autorennen, aber dafür ein Fahrzeug ohne amtliche Kennzeichen festgestellt werden. Im Fahrzeug befanden sich zwei Personen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass das Fahrzeug vom Beifahrer vor kurzem käuflich erworben wurde. Eine Zulassung erfolgte bisher nicht. Die Fahrerin war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und das Fahrzeug war nicht pflichtversichert. Gegen die Fahrerin (17), wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, gegen den Beifahrer (24), als Eigentümer des Fahrzeuges wegen Duldung des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Weitere Straftaten gegen das Pflichtversicherungsgesetz, das Steuergesetz, die Abgabenverordnung und die Zulassungsverordnung werden ebenfalls verfolgt.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Dienstag, gegen11:10 Uhr, kontrollierte die Polizei in der Friedensallee den Fahrer eines Hyundai. Der Fahrer des Fahrzeuges, ein 20-jähriger Mann aus Aschersleben stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Eine Blutprobenentnahme zur Bestimmung des Wirkstoffes wurde realisiert und ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Der Beifahrer war den Beamten aus anderen polizeilichen Maßnahmen schon hinlänglich bekannt. Bei der Kontrolle dieser Person wurden Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) eingeleitet.

 

Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:15 und 11:15 Uhr, an der Dr.-John-Rittmeister-Straße, in Fahrtrichtung Louis-Braille-Platz, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Die Messstelle befindet sich vor einer Grundschule und wurde im Messzeitraum von 534 Fahrzeugen passiert. Dabei wurden 31 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 31 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 48 km/h gemessen.


Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0