Aktuelle Polizei News Salzlandkreis

Könnern: Sachbeschädigung durch Graffitis, Schönebeck: Sachbeschädigung durch Graffitis, Bernburg: Sachbeschädigung, Egeln: Diebstahl von Füllstandmessern, Schönebeck: Diebstahl aus Kraftfahrzeugen, Aschersleben: Einbruchsdiebstahl / Versuch, Seeland: Fahren ohne Fahrerlaubnis


Könnern (Sachbeschädigung durch Graffitis)

Im Zeitraum zwischen dem 29. Juli und 01. August wurde von unbekannten Tätern eine Mauer an der Wietschke mit dem Schriftzug „Freie FCM-Zone!“ versehen. Die Graffitis wurden offenbar mit einer Farbspraydose aufgebracht. Hinweise zu den Tätern liegen derzeit nicht vor. Die Anzeige wurde im Bürgerbüro der Regionalbereichsbeamten aufgenommen, erste Ermittlungen wurden im Anschluss eingeleitet.

 

Schönebeck (Sachbeschädigung durch Graffitis)

Im Zeitraum zwischen dem 31. Juli und dem 02.August wurde die Turnhalle einer Schule in der Straße der Jugend massiv mit Graffitis versehen. Der oder die unbekannten Täter brachten in mehreren Farben verschiedene Schriftzüge und gespiegelte Hakenkreuze auf. Hinweise zur Tat oder den Tätern liegen derzeit nicht vor. Die Beseitigung wurde angeregt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Bernburg (Sachbeschädigung)

Am Dienstagabend wurden von zwei Jugendlichen Fensterscheiben einer Turnhalle in der Dr.-John-Rittmeister-Straße beschädigt. Die Polizei konnte vor Ort ein Kind und mehrere Jugendliche antreffen. Die Identität wurde festgestellt. Im Eingangsbereich zur Turnhalle wurden zwei beschädigte Fensterscheiben festgestellt. In einer ersten Befragung räumten das Kind und einer der Jugendlichen (14) die Tat ein. Ein weiterer Jugendlicher hatte das Ganze mit dem Handy gefilmt. Als Grund wurde „Lange Weile“ angegeben. Eine Anzeige wurde von Amts wegen erstattet.

 

Egeln (Diebstahl von Füllstandmessern)

Am Mittwochmorgen, zwischen 04:00 und 04:23 Uhr, wurden in Egeln aus Schaltschränken einer Abwasseranlage im Bereich der Dorfstraße insgesamt drei Füllstandmessgräte im Wert von je 1000,-€ entwendet. Der Alarm wurde um 04:23 Uhr ausgelöst. Die Täter konnten allerdings nicht mehr festgestellt werden, sie gingen bei ihrer Tatausführung allerdings sehr professionell vor. Die geschädigte Firma wurde wiederholt Ziel von solchen Diebstählen. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

In der Nacht zu Mittwoch wurde in der Geschwister-Scholl-Straße ein VW Passat aufgebrochen. Die Täter zerstörten die Scheibe der Fahrertür und gelangten so in das Fahrzeug. Anschließend wurden der Airbag, ein IPod und das Radionavigationsgerät entwendet. Das Fahrzeug wurde am Dienstagabend gegen 23:00 Uhr abgestellt, der Einbruch und Diebstahl am Mittwochmorgen, gegen 08:00 Uhr bemerkt. Der Eigentümer hatte das Fahrzeug kurz zuvor im Internet zum Kauf angeboten, ob dies mit dem Einbruch im Zusammenhang steht ist unklar.

 

Aschersleben (Einbruchsdiebstahl / Versuch)

Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zu Mittwoch in einen Kiosk in der Güstener Straße einzubrechen. Währen der Tat wurde der Rollladen mit einem Hebelwerkzeug beschädigt. Die massive Glasscheibe dahinter verhinderte ein weiteres Eindringen in den Kiosk. Weiterhin wurde die Stromzufuhr zu einem Werbeschild durchtrennt. Anschließend entfernten sich die Täter unverrichteter Dinge. Eine Zerstörung der Scheibe scheiterte nicht zuletzt offenbar daran, dass auf dem nahegelegenen Flugplatz bis ca. 03:00 Uhr gefeiert wurde und eine Zerstörung vermutlich bemerkt worden wäre.

 

Seeland (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Die Polizei führte am Dienstag, gegen 13:13 Uhr, an einem Feldweg nahe der Landstraße 85, zwischen Hoym und Aschersleben, eine Verkehrskontrolle durch. Der 68-jährige Fahrer eines Renaults konnte während der Kontrolle keinen Führerschein aushändigen. Die Aussage, dass er selbigen nur vergessen hat, konnte seitens der Polizei wenig später (ein Funkspruch) widerlegt werden. Anhand der polizeilichen Informationssysteme wurde bekannt, dass er Anfang 2016 den Verzicht auf die Fahrerlaubnis erklärt hatte. Eine im Portmonee mitgeführte Fotokopie des damaligen Führerscheins wurde eingezogen und ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

 

Staßfurt (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 10:15 und 12:15 Uhr, am Athenslebener Weg, in Fahrtrichtung Neu Staßfurt, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 230 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 5 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 5 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 68 km/h gemessen.

 

Staßfurt (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:45 und 09:45 Uhr, an der Neundorfer Straße, in Fahrtrichtung Neundorf, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 380 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 5 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 5 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 69 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0