Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Bernburg: Diebstahl aus Kraftfahrzeugen, Diebstahl von metallischen Werkstoffen, Pfitzdorf: Einbruchsdiebstahl, Egeln: Einbruchsdiebstahl / Versuch, Staßfurt: Fahrraddiebstahl, Frose: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort / Alkohol, Förderstedt: Fahren ohne Fahrerlaubnis / Alkohol, Könnern: Geschwindigkeitskontrolle


Pfitzdorf (Einbruchsdiebstahl)

Am Sonntagmittag drangen unbekannte Täter über eine Leiter in die Wohnung eines 34-jährigen ein. Er selbst war in der Werkstatt, als sich die Täter Zutritt verschafften. Die aufmerksamen Nachbarn bemerkten einen der Täter, welcher gerade mit einem Fernseher im Arm den Tatort verließ und informierten die Polizei. Die Täter hatten sich zwischenzeitlich mit einem Fahrzeug vom Tatort entfernt. Ersten Ermittlungsansätzen geht die Polizei derzeit nach. Weitere Zeugenhinweise zu den Tätern oder dem flüchtigen Fahrzeug, einem schwarzen Land Rover, nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Egeln (Einbruchsdiebstahl / Versuch)

Am Wochenende versuchten unbekannte Täter in ein mehrfamilienhau sind er Straße „Am Mühlenholz“ einzubrechen. Sie verschafften sich Zugang durch die Hauseingangstür und hebelten anschließend an der Wohnungstür, welche offenbar standhielt. Die Hebelmarken waren währender der Anzeigenaufnahme gut sichtbar. Der Bewohner kehrte am Sonntagabend, gegen 18:30 Uhr heim und bemerkte den Einbruchsversuch.

 

Staßfurt (Fahrraddiebstahl)

Im Zeitraum zwischen dem 16. Und dem 21. August wurde von unbekannten Tätern aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Dr.-Frank-Straße ein Fahrrad entwendet. Nachdem sie sich gewaltlos Zutritt zum Hausflur und dem Kellergang verschafft hatten, wurde die Kellertür aufgehebelt. Im Anschluss wurde die in der Wand eingelassene Halterung, an welcher das Fahrrad angeschlossen war, abgerissen und das Rad entwendet. Die Täter hatten den Keller offenbar gezielt ausgesucht. Alle anderen Keller waren ordnungsgemäß verschlossen. Der Einbruch wurde am Sonntagnachmittag bemerkt. Die Fahndung nach dem Rad der Marke GIANT wurde eingeleitet.

 

Bernburg (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Am Montagmorgen wurde am Rosenhaag ein Kleintransporter aufgebrochen. Der Besitzer hatte das Fahrzeug wegen eines technischen Defektes abgestellt und sich gegen 07:45 Uhr zum Mitsubishi-Autohaus begeben. Als er gegen 08:30 Uhr zum Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte er die eingeschlagene Dreiecksscheibe. Unbekannte Täter hatten in der Zwischenzeit eine Tasche mit Unterlagen (Schriftverkehr) und mehrere Essenbehälter aus dem Opel Combo entwendet.

 

Bernburg (Diebstahl von metallischen Werkstoffen)

In der Nach zu Montag wurden aus einer ehemaligen Gaststätte an der Nienburger Straße mehrere Meter Kupferrohr entwendet. Die Täter öffneten die Holztür der damaligen Hofgaststätte gewaltsam und gelangten so in den Schankraum. Von hier aus wurden etwa 20 Meter des Kupferrohrs entwendet. Durch den Diebstahl trat eine größere Menge Wasser aus. Die Täter verschwanden anschließend unerkannt vom Tatort. Die mögliche Tatzeit liegt zwischen Sonntagnachmittag 16:00 Uhr und Montagmorgen 09:50 Uhr, als der Schaden bemerkt wurde. Alle sachdienlichen Hinweise nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Frose (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort / Alkohol)

Am Sonntagabend, gegen 17:10 Uhr, ereignete sich im Burgweg ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines VW-Transporters stieß beim Ausparken aus einer Grundstückseinfahrt gegen das Tor des gegenüberliegenden Grundstücks und beschädigte dieses im Bereich des linken Torflügels. Der Fahrer war den geschädigten Hauseigentümern namentlich bekannt, sagte aber, dass er jetzt keine Zeit habe und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die zur Unfallaufnahme gerufene Polizei besuchte den Fahrer dann an seiner Wohnanschrift. Dort wurden die Unfallspuren gesichert und beim 69-jährigen Fahrer Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Alkoholtest erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,29 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, im Zuge dessen wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutprobenentnahme zur genauen Alkoholbestimmung realisiert.

 

Förderstedt (Fahren ohne Fahrerlaubnis / Alkohol)

Am Sonntagnachmittag, gegen 15:15 Uhr, kontrollierte die Polizei nach einem Zeugenhinweis den Fahrer eines Opels, der im Bereich Bobie unterwegs war. Es hatte einen lauten Knall gegeben, der mitteilende Zeuge hatte vermutet, dass das Fahrzeug gegen die Hauswand gefahren ist. Bei der Kontrolle des Fahrers wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,26 Promille. Den Beamten gegenüber erwähnte der Fahrer, dass er das Fahrzeug vor kurzem erst erworben und es daher noch nicht angemeldet oder pflichtversichert hat. Weiterhin gab zu verstehen, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Den lauten Knall hatte das Überfahren einer Bordsteinkante ausgelöst, dabei war der Reifen geplatzt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, im Zuge dessen wurde eine Blutprobenentnahme zur genauen Alkoholbestimmung realisiert.

 

Könnern (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:45 und 12:45 Uhr, an der Leipziger Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 760 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 36 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 34 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 79 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0