Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Bernburg: Einbruchsdiebstahl, Aschersleben: Kennzeichendiebstahl, Fahrraddiebstahl, Alsleben: Unfall mit Personenschaden, Nienburg: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Calbe: Unfall mit Personenschaden, Geschwindigkeitskontrollen in Bernburg, Schönebeck, Unseburg


Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

Im Zeitraum zwischen dem 18. Und dem 22. August drangen unbekannte Täter in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Schloßgartenstraße ein. Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in den Hausflur und begaben sich anscheinend zielgerichtet in den Keller. Dort hebelten sie die Kellertür auf und entwendeten ein Baustellenradio, eine Kettensäge und einen Akkuschrauber der Marke Makita. Der Einbruch wurde am Montagnachmittag, gegen 14:30 Uhr bemerkt und anschließend zur Anzeige gebracht.

 

Aschersleben (Kennzeichendiebstahl)

In der Nacht zu Dienstag wurde von einem Mercedes die hintere Kennzeichentafel ASL-E 320 entwendet. Das dazugehörige Fahrzeug war in der Valentina-Tereschkowa-Straße abgestellt. Die Täter rissen beim Diebstahl die Halterung von der Stoßstange und entfernten sich anschließend unerkannt. Die Fahndung wurde eingeleitet.

 

Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Dienstag drangen unbekannten Täter gewaltsam in das Vereinsheim der Gartensparte „Fuhnetal“ ein. Sie hebelten den Verschluss der Gitter zur Eingangstür aus der Wand und öffneten anschließend die Eingangstür, ebenfalls mit einem Hebelwerkzeug. Im Inneren wurden sämtliche Räume durchsucht und die Tür zur Werkstatt aufgebrochen. Aus der Werkstatt wurde eine Heckenschere entwendet. Die unbekannten Täter verschafften sich weiterhin Zugang zu mindestens drei Gärten der Kleingartenanlage. Ob und welche Gegenstände hier entwendet wurden ist noch unbekannt. Ob der Einbruch mit dem vor dem Eingangsbereich aufgefundenen VW, welcher im August im Stadtgebiet Bernburg entwendet wurde, zusammenhängt wird der Zeit geprüft. Das Fahrzeug wurde zur Spurensicherung sichergestellt und soll anschließend seinem Eigentümer zugeführt werden.

 

Aschersleben (Fahrraddiebstahl)

Am Montag wurde im Bereich der Fahrradständer am Bahnhof Aschersleben ein Mountainbike der Marke X-Treme entwendet. Die 23-jährige Eigentümerin hatte das Rad am Montagmorgen, gegen 08:30 Uhr an einem der Fahrradständer angeschlossen. Als sie gegen 15:30 Uhr zum Abstellort zurückkehrte, war das Rad mitsamt dem Fahrradschloss verschwunden. Das MTB war schwarz und hatte eine grüne Federgabel. Die Fahndung wurde anhand der Seriennummer eingeleitet.

 

Alsleben (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagmorgen, ereignete sich in der Schaperallee ein Verkehrsunfall, bei welchem ein 15-jähriger Mopedfahrer verletzt wurde. Nach bisher vorliegenden Aussagen wurde der Mopedfahrer, der um 07:06 Uhr, auf der Schaperallee aus Richtung Gnölbzig unterwegs war, überholt. Der dunkle PKW, der ihn kurz hinterm Ortseingang überholte, beachtete dabei offenbar den vorgeschriebenen Seitenabstand nicht, worauf der Mopedfahrer ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Im Schotterbett kam er zu Fall und verletzte sich. Zum verursachenden PKW gibt es derzeit keine Hinweise. Der Jugendliche wurde durch einen RTW ins Klinikum Aschersleben verbracht. Hinweise zum Unfall oder dem verursachenden Fahrzeug nimmt die Polizei des Salzlandkrieses, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Nienburg (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am Dienstagnachmittag kam es auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes in der Ernst-Thälmann-Allee zu einem Verkehrsunfall beim Ausparken. Eine Zeugin hatte den Unfall beobachtet und den Fahrer, einen älteren Herrn noch informieren wollen, dieser fuhr aber einfach davon. Sie notierte das Kennzeichen, ob der Fahrer den Anstoß bemerkt hat, muss noch geklärt werden. Die Zeugin informierte die Fahrzeugbesitzerin, diese wiederum die Polizei, welche den Unfall zu Protokoll brachte. Die Ermittlungen sind angelaufen und dauern an.

 

Calbe (Unfall mit Personenschaden)

Am Montagnachmittag, gegen 14:40 Uhr, ereignete sich im Kreisverkehr der Landstraße 65 ein Verkehrsunfall, bei welchem ein Motorradfahrer verletzt wurde. Derr Motorradfahrer befuhr den Kreisverkehr aus Richtung der Landstraße kommend um ihn dann in Fahrtrichtung Salzer Straße zu verlassen. Auf Höhe der Einmündung Magdeburger Straße fuhr plötzlich ein weißer Transporter in den Kreisverkehr. Der vorfahrtberechtigte Motorradfahrer wich nach links aus und kam dabei zu Fall. Der Transporter fuhr weiter in Richtung Salzer Straße und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zeugenhinweise brachten Erkenntnisse zum Kennzeichen des Transporters, der mit einer Aufschrift „Hufschmied“ versehen war. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

 

Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 19:00 und 21:00 Uhr, an der Magdeburger Chaussee, auf Höhe der Einfahrt Werner-Kube-Straße, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 57 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 6 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Den 6 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt, der Schnellste wurde mit 68 km/h gemessen. Eine weitere Messung erfolgte, bereits zwischen 17:00 und 18:30 Uhr, in der Kalistraße. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt ebenfalls bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 34 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 3 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 2 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Der Schnellste wurde mit 79 km/h gemessen, gegen ihn wurde in Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 08:00 und 12:00 Uhr, an der Ahornstraße, in Fahrtrichtung Lindenstraße, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum wurden 56 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 5 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 56 km/h gemessen.

 

Unseburg (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 10:15 und 12:15 Uhr, an der Walter-Husemann-Straße, in Fahrtrichtung Borne, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 135 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 17 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 15 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 79 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0