Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Güsten: Tank angebohrt, Benzin gestohlen, Könnern: Versuchter Einbruchsdiebstahl, Schönebeck: Fahrraddiebstahl, Bernburg: Einbruchsdiebstahl, Unfall mit Personenschaden in der Karlstraße


Güsten (Tank angebohrt, Benzin gestohlen)

In der Nacht zu Montag wurde von unbekannten Tätern im Bereich des Ratsteiches ein Opel Astra beschädigt. Das Fahrzeug wurde, gegen 19:45 Uhr, ordnungsgemäß auf dem dortigen Parkplatz abgestellt. In der Nacht wurde der Tank angebohrt und die etwa 45 Liter Kraftstoff abgezapft. Als der Besitzer das Fahrzeug am Morgen, gegen 07:45 Uhr starten wollte, war die Tankanzeige auf null. Den Schaden am Tank stellte der ADAC-Pannendienst dann später fest.

 

Könnern (Versuchter Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Dienstag versuchten unbekannte Täter in einen Discounter in der Magdeburger Straße einzubrechen. Sie scheiterten beim Versuch zusätzlich angebrachten Sicherungseinrichtungen an der Tür zu beseitigen. Die Tür als auch die Bleche wurden dabei beschädigt. Ein Eindringen gelang nicht.

 

Schönebeck (Fahrraddiebstahl)

Am Montagabend wurde von unbekannten Tätern im Schwarzen Weg ein Fahrrad entwendet. Der Eigentümer hatte das Rad der Marke Fokus Raven gegen 17:30 Uhr vor dem Supermarkt abgestellt und mit einem Zahlenschloss gegen die Wegnahme gesichert. Als er etwa ½ Stunde später das Rad wieder nutzen wollte, war es verschwunden. Eine Fahndung wurde anhand der Rahmennummer ausgelöst. Hinweise zum Verbleib des Rades liegen derzeit nicht vor.

 

Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

Im Zeitraum zwischen dem 2. und dem 6. September drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Garage des Garagenkomplexes am Zepziger Weg ein. Sie hebelten das hölzerne Tor auf und beschädigten dabei die Schließanlage. Aus der Garage wurden im Anschluss ein Fahrradträger (für Pkw) und eine Angelausrüstung entwendet. Der Diebstahl wurde im Zusammenhang mit einer Fundsache bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

 

Bernburg (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstag, gegen 13:15 Uhr, ereignete sich in der Karlstraße ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Anhand der Spurenlage und in Auswertung der vorliegenden Aussagen befuhr ein PKW die Martinstraße aus Richtung Bahnhofstraße in Richtung Karlstraße. Auf Höhe der Einmündung zur Karlstraße bog er nach links in Richtung Clara-Zetkin-Platz ein und es kam zum Zusammenstoß mit einem Pkw, der die Karlstraße aus Richtung Auguststraße in Richtung Clara-Zetkin-Platz befuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, der Fahrer des Pkw aus Richtung Martinstraße wurde verletzt. Die Fahrerin des Pkw aus Richtung Auguststraße blieb unverletzt.

 

Calbe (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 09:00 und 11:45 Uhr, an der Hospitalstraße, in Fahrtrichtung Brumby, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 286 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 15 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 13 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 87 km/h gemessen.

 

Könnern (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:15 und 11:45 Uhr, an der Leipziger Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 667 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 42 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 42 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Der Schnellste wurde mit 73 km/h gemessen.

 

Mehringen (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 15:00 und 20:00 Uhr, an der Schackstedter Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 294 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 34 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 28 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 6 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 98 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0