Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Brandermittlungen nach Brand einer Gartenlaube in Bernburg, lesen Sie hier die aktuellen Polizei Meldungen aus dem gesamten Salzlandkreis


Güsten (Einbruchsdiebstahl)

Am Donnerstagmorgen drangen unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines häuslichen Pflegedienstes am Stadtgraben ein. Sie öffneten gewaltsam ein Fenster und verschafften sich so Zugang zu den Räumlichkeiten. Anschließen begab sich der Täter anscheinend zielgerichtet in das Schwesternzimmer und öffnete dort einen mittels Kette und Schloss gesicherten Schrank. Ob und welche Gegenstände entwendet wurden konnte noch nicht festgestellt werden. Die mögliche Tatzeit konnte zwischen 01:30 und 05:45 Uhr eingegrenzt werden.

 

Bernburg (Brandermittlungen)

Am Mittwochabend, wurden drei brennende Gartenlaube auf dem Gelände der Gartenanlage „Am Felsenkeller“ festgestellt. Die Gartenanlage wird derzeit nicht genutzt und soll zurückgebaut werden. Das Feuer konnte gelöscht werden, ein Schaden entstand aufgrund der anstehenden Abrissarbeiten nicht. Ob die leerstehenden Lauben in Brand gesetzt wurden ist noch unklar, eine Untersuchung wird noch vor dem Abriss durchgeführt.

 

Schönebeck (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochnachmittag, um 15:40 Uhr, ereignete sich im Kreuzungsbereich Friedrichstraße / Moskauer Straße, ein Verkehrsunfall, bei dem ein jugendlicher Radfahrer verletzt wurde. Der verletzte Radfahrer konnte aufgrund von sprachlichen Barrieren noch nicht befragt werden. Die Zeugen und der beteiligte Fahrzeugführer gaben allerdings übereinstimmend zu Protokoll, dass der junge Mann offenbar das Rot der Ampelanlage beim Überqueren der Straße übersehen oder missachtet hatte. Der Pkw war auf der Friedrichstraße in Richtung Salzer Straße unterwegs. Der Radfahrer kam aus Richtung der Moskauer Straße und wollte in Richtung Am Malzmühlenfeld weiterfahren. Trotz der sofort eingeleiteten Gefahrenbremsung konnte der Zusammenstoß nicht vermieden werden. Der Radfahrer kam dadurch zu Fall und wurde verletzt. Ein Rettungswagen verbrachte den 15-Jährigen zu weiteren Untersuchungen ins Klinikum Schönebeck.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Mittwochabend kontrollierte die Polizei einen Radfahrer, der in der Parkstraße unterwegs war. Während der Kontrolle wurde bei dem 51-jährigen Mann starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,37 Promille. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Neundorf (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 16:30 und 20:30 Uhr, am Güstener Weg, in Fahrtrichtung Staßfurt, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 40 km/h. Im Messzeitraum passierten 510 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 51 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 40 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 11 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 82 km/h gemessen.

 

Aschersleben (Unfallbeteiligter gesucht!)

Am Montagnachmittag wurde durch eine Radfahrerin auf der Dienststelle in Aschersleben ein Unfall zur Anzeige gebracht. Die 77-jährige Frau war, nach ihrem Krankenhausaufenthalt mit anschließender Rehabilitationsmaßnahme, am Montag in der Lage den Unfall vom 21.Juli diesen Jahres zu Protokoll zugeben. Demnach befand sie sich, um 18:30 Uhr, mit ihrem Fahrrad auf der Einebrücke an der Gaststätte „Zum Schwejg“. Sie fuhr in Richtung Schule, im Gegenverkehr war plötzlich ein Jugendlicher oder junger Mann. Auf der Brücke kam es zum Zusammenstoß, in dessen Folge beide Radfahrer zu Fall kamen. Der Jugendliche stand auf, stieg auf sein Rad und flüchtete von der Unfallstelle. Passanten halfen der älteren Dame, welche zu diesem Zeitpunkt unter Schock stand. Sie informierten die Tochter der Frau und diese organisierte den Transport ins Krankenhaus. Die Polizei hat den Unfall aufgenommen und Ermittlungen eingeleitet und sucht nach dem beteiligten Radfahrer. Alle sachdienlichen Hinweise und die Meldung des Unfallbeteiligten nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0