Pony aus Bode gerettet, Paddler alarmiert Polizei

Der Mann aus Dresden hatte auf seiner Tour ein Pony in der Bode festgestellt, dass bis zum Hals im Wasser stand und offenbar hilflos war.


 

Am Mittwochnachmittag, um 15:30 Uhr, meldete sich telefonisch im Polizeirevier ein „Paddler“, der mit seinem Kanu auf der Bode bei Nienburg unterwegs war. Der Mann aus Dresden hatte auf seiner Tour ein Pony in der Bode festgestellt, dass bis zum Hals im Wasser stand und offenbar hilflos war.

 

Ein Anhalten und sofortiges Helfen war ihm zu diesem nicht möglich.

 

Die informierte Polizei gelangte ohne ein Boot leider auch nicht zu dem Tier, es konnte schließlich durch die Kräfte der Feuerwehr Nienburg an Land gezogen und dem Eigentümer übergeben werden.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0