Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen in Plötzkau, die ganzen Polizei Meldungen aus dem gesamten Salzlandkreis lesen Sie hier!


Plötzkau, Kreuzung Chausseehaus (Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen)

Am Freitagvormittag ereignete sich, gegen 11:30 Uhr, im Bereich der Kreuzung Chausseehaus, Landstraße 65/ Kreisstraße 2108, ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem drei Personen leicht und eine Person schwer verletzt wurden. Zum derzeitigen Stand der Ermittlungen befährt die 49jährige Taxifahrerin die Kreisstraße 2108 in Richtung Güsten. Vor dem Kreuzungsbereich hält diese auf Grund eines STOP-Schildes mit ihrem PKW und fährt dann weiter in den Kreuzungsbereich ein. Hierbei übersieht sie den vorfahrtberechtigten PKW, Toyota, auf der Landstraße 65, welcher in Richtung Bründel fährt. Es kommt zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, in dessen Folge das Verursacherfahrzeug durch die Wucht des Aufpralles auf der anliegenden Feldfläche zum Stehen kommt. Der Vorfahrtberechtigte PKW drehte sich in Folge der Kollision und stieß mit einem im Kreuzungsbereich verkehrsbedingt stehendem LKW zusammen. Die 52jährige Beifahrerin des Toyotas muss durch Kräfte der freiwilligen Feuerwehr aus dem Fahrzeug herausgeschnitten werden und wird auf Grund der Schwere der Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber ins Klinikum Bergmannstrost ausgeflogen. Die Verursacherin, ihr 30jähriger Fahrgast und der 58jährige Fahrzeugführer des Toyotas wurden leicht verletzt und durch Rettungskräfte zur weiteren Behandlung zum Klinikum Bernburg verbracht. Der LKW-Fahrer konnte seine Fahrt im Anschluss fortsetzen.

 

Schönebeck, Friedrichstraße (LKW kollidiert mit Bahnunterführung)

Am Freitagmorgen ereignete sich, gegen 09:38 Uhr, ein Verkehrsunfall in der Friedrichstraße, in Schönebeck. Ein weißrussischer Fahrzeugführer befuhr diese, mit seinem Sattelzug, in Richtung Salzer Straße und kollidierte beim Durchfahren der dortigen Bahnunterführung mit dem waagerechten Träger der dortigen Brücke der Deutschen Bahn. Der 30jährige Fahrer bemerkte dies und setzte daraufhin mit seinem Sattelzug zurück. Dabei kollidierte er mit einem Pkw, der hinter dem Sattelzug angehalten hatte. Der 34jährige Fahrzeugführer des Pkw erlitt durch den Zusammenstoß einen leichten Schock. Eine statische Überprüfung der Brücke wurde veranlasst. Die Fahrbahn ist ohne Einschränkungen wieder befahrbar.

 

Bördeland/Kleinmühlingen (Geld aus Vereinsheim gestohlen)

Auf dem Vereinsgelände in der Karl-Marx-Straße stellte ein Mitarbeiter gegen 11:00 Uhr Auffälligkeiten am Gebäude des Vereinshauses fest. Bei seinen durchgeführten Arbeiten bemerkte er, dass an der Wand des Gebäudes eine Lampe abgerissen war. Des Weiteren stand ein Fenster offen, aus welchem bei Trainings Getränke gereicht werden. Das Fenster wurde dem ersten Augenschein nach gewaltsam aufgedrückt, um so in das Innere des Gebäudes zu gelangen. Aus einer verschlossenen Kasse entwendeten der oder die unbekannten Täter Bargeld. Mit dem Diebesgut entfernten sich die Täter in unbekannte Richtung vom Tatort. Beim letzten Training am Mittwoch war das Gebäude noch unversehrt. Der Tatzeitraum kann demnach auf Mittwoch, den 21.09.2016 22:00 Uhr bis Donnerstag, 22.09.2016 11:00 Uhr eingegrenzt werden. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder einem möglichen Fluchtfahrzeug nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg (Außenspiegel von Fahrzeug entwendet)

Wie der Polizei gestern mitgeteilt wurde, kam es bereits in der vergangenen Woche zur Beschädigung eines Pkw. Die 35-jährige Eigentümerin des Fahrzeugs stellte ihren Pkw Audi ordnungsgemäß verschlossen in der Liebknechtstraße ab. Bisher unbekannte Täter demontierten den Außenspiegel auf der Fahrerseite des Pkw und entwendeten diesen im Anschluss. Mit dem Diebesgut entfernten sie sich unbemerkt vom Tatort. Zudem fehlte auf dem linken Reifen vorn die Luft. Ob es einen Zusammenhang mit dem gestohlenen Außenspiegel gibt, ist unklar. Der Tatzeitraum kann auf Donnerstag, 15.09.2016 10:00 Uhr bis Freitag, 16.09.2016 09:00 Uhr eingegrenzt werden.

 

Nienburg (Täter scheitern bei Einbruchsversuch)

In der vergangenen Nacht wurde in der Richardstraße versucht in Häuser einzudringen. Der oder die unbekannten Täter hebelten mittels unbekannten Werkzeugs an den Eingangstüren der Häuser um sich Zutritt zum Gebäudeinneren zu verschaffen. Der Versuch gelang jedoch in beiden Fällen nicht. Die Täter scheiterten an den Türen. Am heutigen Morgen stellte der Bewohner eines der Häuser Aufbruchsspuren an den angegriffenen Türen fest. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder einem möglichen Fluchtfahrzeug nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Staßfurt, Am Kalkwerk (Lichtmast angefahren)

Am Donnerstag kam es in Staßfurt Am Kalkwerk um 17:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Dabei fuhr der Fahrzeugführer eines Pkw Mercedes beim Rangieren rückwärts gegen eine Mastansatzleuchte. Es entstand leichter Schaden sowohl am Fahrzeug als auch an der Laterne. Die Stadtwerke der Stadt Staßfurt wurden über den Vorfall informiert und stellen die Funktionstüchtigkeit der Lampe sicher.

 

Bernburg, Auguststraße (Bus entfernt sich unerlaubt vom Unfallort)

Heute kam es gegen 05:50 Uhr in der Auguststraße zu einem Verkehrsunfall. Der 35-jährige Besitzer eines Pkw Skoda hatte diesen in der Auguststraße geparkt. Den Angaben eines Zeugen zufolge befuhr ein Bus die Karlstraße aus Richtung Karlsplatz kommend und bog an der Kreuzung Auguststraße nach links in diese ein. Hierbei streifte er mit dem Heckteil den parkenden Pkw. Dadurch entstand Sachschaden am Skoda des 35-jährigen Bernburgers. Der Bus setzte seine Fahrt unerlaubt fort. Ob der Fahrer die Kollision bemerkt hat oder nicht, wird nun geprüft. Der Fahrer konnte ermittelt werden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Aschersleben/B 180 (Verkehrsunfall mit Sachschaden)

Heute kam es gegen 10:15 Uhr im Bereich Aschersleben auf der B180 einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Eine 41-jährige aus Erfurt befuhr die B 180 aus Richtung Quenstedt kommend in Richtung Aschersleben. Hinter ihr befanden sich ein 26-jähriger Ascherslebener und dahinter ein 47-jähriger Mann aus Gerbstedt. An dem Abzweig nach Westdorf verringerte die 41-jährige ihre Geschwindigkeit, da vor ihr jemand nach links abbiegen wollte. Der 26-jährige Mann bemerkte dies und wurde ebenfalls langsamer. Der 47-Jährige, der sich noch dahinter befand, reagierte zu spät und fuhr auf den jungen Mann auf. Durch den Aufprall wird er mit seinem Fahrzeug auf das der 41-Jährigen geschoben. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die Fahrzeuge waren zudem alle fahrbereit, somit konnte die Unfallstelle schnell wieder frei gegeben und eine Behinderung für den nachfolgenden Verkehr verhindert werden.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0