Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Täter nach Ladendiebstahl in Bernburg direkt in Haft, was sonst im Salzlandkreis passiert ist, das lesen Sie hier!


Bernburg (Ladendiebstahl, Täter direkt in Haft!)

Am Dienstag wurde die Polizei zu einem Ladendiebstahl in der Parkstraße eingesetzt. Der Täter, ein 40-jähriger Bernburger, wollte sich dem Ladendetektiv gegenüber nicht ausweisen. Er hatte mehrere Flaschen Schnaps und diverse Süßigkeiten eingesteckt, wollte diese aber nicht bezahlen. Der Detektiv hatte ihn daraufhin bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Bei der Identitätsfeststellung wurde bekannt, dass es sich hierbei offenbar nicht um einen Ersttäter handelte. Gegen den Mann lag bereits ein Haftbefehl über eine Ersatzfreiheitsstrafe von 70 Tagen vor. Da er die offene Summe von etwas über 1000.-€ nicht zahlen konnte, wurde er festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt (JVA) eingeliefert. Das Diebesgut verblieb natürlich im Markt.

 

Güsten (Sachbeschädigung durch Graffitis)

Am Dienstagnachmittag wurde an der alten Wipper-Mühle ein Graffiti festgestellt. Die unbekannten Täter hatten ein Hakenkreuz mit schwarzer Sprühfarbe auf die Grundstücksmauer aufgebracht, Auswertbare Spuren konnten vor Ort leider nicht gesichert werden. Die Beseitigung des verfassungsfeindlichen Symbols wird durch den Bauwirtschaftshof der Gemeinde veranlasst. Hinweise zur Tat oder den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Staßfurt (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Mittwoch verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Bauwagen in der Hecklinger Straße. Der Wagen befindet sich am Tennisplatz nahe dem Schwanenteich und dient dem Aufenthalt mehrerer 1-Euro-Jobber. Die Täter öffneten die Vorhängeschlösser und entwendeten mehrere Arbeitsgeräte und einen Werkstattofen.

 

Staßfurt (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Mittwoch verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einer Garage im Gänsefurther Weg. Aus der Garage wurden neben zwei nicht zugelassenen Krafträdern der Marke KTM drei Helme, eine Werkzeugkiste und ein Winkelschleifer entwendet. Bei den beiden Motorrädern handelt es sich um Cross- bzw. Enduromaschienen. Sie wurden seit einiger Zeit auf einem Verkaufsportal im Internet angeboten. Ein Zusammenhang zwischen Diebstahl und dem Angebot kann nicht ausgeschlossen werden. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Dienstagabend, um 20:01 Uhr, wurde durch Zeugen ein verunfalltes Fahrzeug im Straßengraben der Baalberger Chaussee gemeldet, ob jemand verletzt ist, war zu diesem Zeitpunkt noch unklar. Die informierte Polizei konnte wenig später eine Person im Fahrzeug feststellen. Es handelte sich um einen 29 jährigen Bernburger, der offenbar unverletzt war. Nach eigenen Angaben war er auf dem Heimweg in den Straßengraben geraten. Während des Gesprächs wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt, ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,15 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Realisierung der Blutprobenentnahme wurde der Mann aus der polizeilichen Maßnahme entlassen, ein Kraftfahrzeug darf er nun bis zu einer richterlichen Entscheidung nicht mehr führen, sein Führerschein wurde sichergestellt.

 

Könnern (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:30 und 12:30 Uhr, an der Leipziger Straße, in Fahrtrichtung Garsena, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 867 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 26 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 25 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 74 km/h gemessen.

 

Schönebeck (Verdächtiger im Kurpark gestellt!)

Nach einer Anzeige vom Sonntag, als ein unbekannter Mann im Kurpark eine 29-jährige Frau zu küssen versuchte, konnte die Polizei einen Tatverdächtigen stellen. Aufgrund der Veröffentlichung in den örtlichen Medien hatten sich ein Zeuge und zwei weitere Geschädigte bei den Behörden gemeldet. Innerhalb der Befragungen konnte die Beschreibung konkretisiert werden. Der Tatverdächtige wurde daraufhin in Schönebeck gestellt. Es handelt sich um einen 68-jährigen Mann aus der Türkei. Aufgrund sprachlicher Barrieren konnte vorerst keine Vernehmung durchgeführt werden. Innerhalb der ersten Befragungen räumte er die Taten allerdings ein. Demnach handelte es sich um Heiratsantrag mit Handkuss seitens des Mannes. Die Vernehmung unter Hinzuziehung eines Dolmetschers ist für Anfang der nächsten Woche geplant. Innerhalb der Befragungen wurde dem Mann auch klar gemacht, dass er Anträge dieser Art unterlassen sollte, dem stimmte er zu. Die weiteren Ermittlungen dauern an.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0