Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Plötzkau (Einbruchsdiebstahl), Welsleben (Einbruchsdiebstahl), Großmühlingen (Einbruchsdiebstahl), Schönebeck (Einbruchsdiebstahl), Aschersleben (Unfall mit Personenschaden), Egeln (Geschwindigkeitskontrolle)


Plötzkau (Einbruchsdiebstahl)

Bereits in der Nacht zu Mittwoch verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Fährstraße. Unter Zuhilfenahme eines Hebelwerkzeuges wurde ein kleines, etwa 50 x 25 cm großes Fenster geöffnet und anschließend die Räume betreten und durchsucht. Im Haus wurden einige Türen beschädigt. Nach bisher vorliegenden Aussagen fehlen eine Porzellanpuppe (Käthe Kruse) und eine SAT-Anlage.

 

Welsleben (Einbruchsdiebstahl)

Am Donnerstagmorgen drangen mehrere unbekannte Täter in einen Discounter im Lerchenfeld ein. Sie hebelten eine der gläsernen Eingangstüren auf und gelangten so in den Vorraum. Dort wurde das Rollgitter angegriffen und nach oben geschoben. Anschließend brachen die Täter die Zigarettenboxen im Kassenbereich auf und entwendeten eine große Anzahl an Tabakwaren. Durch den Einbruch wurde die Alarmanlage des Marktes ausgelöst, daher konnte die Einbruchszeit auf 00:41 Uhr eingegrenzt werden. Der heutige Einbruch ähnelt in seiner Ausführung dem Einbruch aus der letzten Woche in Gatersleben. Dies ist einer der Faktoren, warum die Polizei derzeit von einer Tätergruppierung ausgeht, die in regelmäßigen Abständen die Märkte einer bestimmten Discounterkette einbricht und dort Tabakwaren erbeutet. Da die Täter schnell und gezielt vorgehen, dauern die Einbrüche in der Regel nicht länger als 10 Minuten. Der Kriminaldauerdienst und ein Fährtenhund waren im Einsatz, die Ermittlungen dauern an.

 

Es ist sehr wahrscheinlich, dass vor und nach der Tat Zeugen Beobachtungen im Umfeld des Marktes getroffen haben, die der Polizei neue Ermittlungsansätze liefern. Alle sachdienlichen Hinweise zu Personen- oder Fahrzeugbewegungen, Auffälligkeiten im Umfeld der Tat oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Großmühlingen (Einbruchsdiebstahl)

Am Mittwoch wurde von unbekannten Tätern in ein Einfamilienhaus in der Schützenstraße eingebrochen. Die Täter überwanden den etwa 1 Meter hohen Zaun und begaben sich zielgerichtet zu einen Fenster im hinteren Bereich. Nachdem sie das Fenster aufgehebelt hatten, wurden die Räumlichkeiten betreten und durchsucht. Eine detaillierte Schadensaufstellung liegt bisher nicht vor. Ersten Angaben zufolge wurde eine Uhrensammlung und Sammelgoldbarren der Bundesbank erbeutet. Der Kriminaldienst und ein Fährtensuchhund kamen zum Einsatz. Die Ermittlungen dauern an.

 

Die Tat selbst wurde um 12:58 Uhr bemerkt, der Tatzeitraum sollte in den Stunden davor liegen. Alle sachdienlichen Hinweise zur Tat, tatverdächtigen Personen, Fahrzeugen oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck (Fahrraddiebstahl)

Am Donnerstag wurde in der Bahnhofstraße ein schwarz/weißes Damenfahrrad entwendet. Die Eigentümerin hatte ihr Rad um 01:30 Uhr im Fahrradständer des Bahnhofes abgestellt und ordnungsgemäß mit einem Seilschloss gesichert. Als sie gegen 08:00 Uhr mit dem Zug zurückkehrte und das Rad wieder nutzen wollte, war es verschwunden. Das Schloss konnte ebenfalls nicht aufgefunden werden. Die Fahndung wurde eingeleitet.

 

Schönebeck (Einbruchsdiebstahl)

Im Zeitraum zwischen dem 31. Oktober und dem 3. November drangen unbekannte Täter in eine Gartenlaube der Gartensparte „Flora e.V“ ein. Die Gartensparte befindet sich im Bereich Am Holländer. An der Tür der Gartenlaube wurde unter massiver Gewaltanwendung gehebelt, die Tür hielt stand wurde aber stark beschädigt. Über die Tür zur Veranda der Laube gelangten die Täter schließlich doch ins Innere. Anschließend wurde die Tür zum Geräteschuppen aufgebrochen und ein Hauswasserwerk entwendet.

 

Aschersleben (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwoch, gegen 12:40 Uhr, ereignete sich in der Güstener Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin verletzt wurde. Die Radfahrerin (w/59) befand sich auf dem Gehweg an der Ganztagsschule und war in Richtung Zentrum unterwegs. Auf Höhe der Parkplatzausfahrt des Schulgeländes wurde sie von einer Fahrzeugführerin (w/59) zu spät bemerkt, sodass es zum Zusammenstoß zwischen dem PKW und der Radfahrerin kam. Durch den Sturz wurde die Frau am Arm verletzt und musste medizinisch versorgt werden. Am Fahrzeug und dem Fahrrad entstand Sachschaden.

 

Egeln (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 07:15 und 12:15 Uhr, an der Tarthuner Straße, in Fahrtrichtung Tarthun, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 310 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 22 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 19 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 3 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 86 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0