Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Leau: Einbruchsdiebstahl, Schönebeck: Einbruchsdiebstahl, Neu Staßfurt: Diebstahl aus Baucontainer, Schönebeck: Unfall unter Alkoholeinwirkung, Güsten: Fahren ohne Fahrerlaubnis,  Bernburg: Kontrolle Fahrtüchtigkeit / Fahren ohne Fahrerlaubnis


Leau (Einbruchsdiebstahl)

Am Mittwoch drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Straße Am Tonloch ein. Sie versuchten anfänglich mittels eines Hebelwerkzeuges ein Kellerfenster und die Terrassentür zu öffnen, was aufgrund der vorhandenen Sicherungen nicht gelang. Daraufhin wurde die Scheibe der Terrassentür großflächig beschädigt und das Haus betreten. Die Tatzeit konnte zwischen 09:00 und 14:00 Uhr eingegrenzt werden. Eine detaillierte Schadensaufstellung steht noch aus, nach bisher vorliegenden Erkenntnissen wurde Bargeld gesucht und entwendet. Zeugen bemerkten gegen 11:30 Uhr einen blauen Opel, Kennzeichenfragment MSH-? , der etwa 150 Meter vom Tatort entfernt abgestellt war.

 

Ein später eingesetzter Fährtenhund folgte der Spur des Täters bis zum Abstellort dieses Fahrzeuges, allerdings war der etwa 30 Jahre alte, kleine, dünne Mann, der am Fahrzeug gesehen wurde bereits mitsamt dem Opel verschwunden. Anhand der vom Hund verfolgten Fährte besteht der Verdacht, dass es sich dabei um den Täter des Einbruchs handeln könnte. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach weiteren Zeugen. Alle sachdienlichen Hinweise zu der Person, dem Fahrzeug oder dessen kompletten Kennzeichen nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck (Einbruchsdiebstahl)

Am Donnerstagmorgen drangen unbekannte Täter in die Filiale einer großen Discounterkette in der Magdeburger Straße ein. Die Täter beschädigten die Eingangstür und entwendeten aus den Warenträgern im Kassenbereich eine bisher unbekannte Menge an Tabakwaren. Einer der Warenträger wurde gewaltsam entfernt, nach draußen verbracht und auf dem Firmengelände eines nahegelegenen Transportunternehmen geöffnet. Der Kriminaldauerdienst kam zum Einsatz. Ein Fährtenhund konnte die Spur der Täter am Warenträger aufnehmen und bis zum Abstellort des vermeintlichen Fluchtfahrzeuges folgen. Demnach flüchteten die Täter zu Fuß bis zu Welslebener Straße. Auf einem Parkplatz vor dem Wohnblock 7 endete die Fährte. Die Täter hatten dort vermutlich ein Fluchtfahrzeug abgestellt. Aufgrund des Einbruchs wurde gegen 00:00 Uhr die Alarmanlage ausgelöst. Die Polizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen. Sachdienliche Hinweise zu Tätern, einem Fluchtfahrzeug oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Neu Staßfurt (Diebstahl aus Baucontainer)

In der Nacht zu Donnerstag drangen unbekannte Täter in einen Baucontainer in der Thomas-Müntzer-Straße ein. Der Container wurde aufgebrochen und eine Bohrmaschine, eine Rüttelplatte und ein Stützhammer entwendet.

 

Schönebeck (Unfall unter Alkoholeinwirkung)

Am Mittwochabend, um 17:05 Uhr, wurde bei einem Unfall im Bereich des Norma-Marktes in der Berliner Straße ein Fahrradfahrer verletzt. Anhand der eigenen Einlassungen und vorliegenden Zeugenhinweise konnte am Unfallort festgestellt werden, dass der 51-jährige Mann mit seinem Fahrrad im Bereich einer Kurve zu Fall kam. Durch den Sturz verletzte er sich am Kopf und im Gesicht. Während der Unfallaufnahme und Erstversorgung wurde starker Atemalkoholgeruch beim Radfahrer festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,63 Promille. Im Klinikum erfolgte eine Blutprobenentnahme, ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

 

Güsten (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Mittwochnachmittag kontrollierte die Polizei den 20-jährigen Fahrer eines VW Golfs. Das Fahrzeug wurde am Thomas-Müntzer-Hof angehalten. Der Fahrer war ins Visier der Beamten geraten, da er den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Während der Kontrolle konnte er keinen Führerschein vorweisen. Er versuchte zu versichern, dass er im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, was sich nach einer Überprüfung in den polizeilichen Informationssystemen allerdings schnell als Lüge herausstellte. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit / Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Donnerstagmorgen, um 01:21 Uhr, führte die Polizei in der Halleschen Straße eine Verkehrskontrolle durch. Das Fahrzeug war den Beamten bereits im Kreuzungsbereich Paul Schneider-Straße / Kalistraße aufgefallen. Da der Fahrer den Beamten bekannt war, entschlossen sich das Fahrzeug genauer zu kontrollieren. Der Mann flüchtete nachdem er den Funkstreifenwagen wahrgenommen hatte, konnte aber wenig später gestellt werden. Der Fahrer hatte sich kurz vor der Kontrolle noch auf den Rücksitz geflüchtet und gab den Beamten zu verstehen, dass er natürlich nicht gefahren ist. Es wurde Atemalkoholgeruch bei dem 21-jährigen festgestellt. Ein freiwilliger Test, erbrachte einen vorläufigen Wert von 0.92 Promille. Ihm wurde der Tatvorwurf des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Führens von Kraftfahrzeugen unter Einwirkung von berauschenden Mitteln (0,5 Promille-Grenze) eröffnet. Zur Beweissicherung wurde ein Atemalkoholtest im Polizeirevier angeboten. Dem stimmte er zu, der Test erbrachte einen beweiskräftigen Wert von 0,84 Promille. Das Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, der Fahrzeugschlüssel wurde zur Verhinderung der Weiterfahrt sichergestellt.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0