Wohnungsbrand mit schwer verletzten Polizeibeamten in Bernburg

Wohnungsbrand mit schwer verletzten Polizeibeamten, Rettungssanitätern und einer schwer verletzten Bewohnerin


In den späten Abendstunden des gestrigen Tages kam es in Bernburg, in der Breiten Straße, zu einem Wohnungsbrand.

 

Die Polizei und die Rettungssanitäter betraten gemeinsam das Wohnhaus und mussten die Wohnungstür zur Brandwohnung gewaltsam öffnen. Hinter der Tür lag die leblos wirkende 55- jährige Mieterin der Wohnung. Sie wurde aus der stark verqualmten und brennenden Wohnung gerettet und noch vor Ort wiederbelebt. Anschließend wurde sie mit einem Rettungshubschrauber in das Brandversorgungszentrum nach Halle gebracht.

 

Die Polizeibeamten und Rettungssanitäter zogen sich, bei der Rettung der Bewohnerin, eine Rauchgasvergiftung zu. Die Polizeibeamten mussten stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Die beiden Rettungssanitäter konnten nach einer ambulanten Behandlung ihren Dienst fortsetzen.

 

Die anderen Bewohner hatten das Haus bereits verlassen und konnten nach Beendigung der Löscharbeiten wieder zurück in ihre Wohnungen.

 

Durch die Kriminalpolizei wurden die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Die Brandursache ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unbekannt.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Fundunterschlagung bei 76-jährigen Bernburger?
>> mehr lesen

Aktuelle Polizeimeldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Zwölf neue Corona-Infektionen gemeldet
>> mehr lesen

Waldemar Cierpinski, ein Kind der Region wird 70
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Neue Galerien

DLR Nationales Erprobungszentrum für Unbemannte Luftfahrtsysteme im Cochstedt
>> mehr lesen

Wieder Streik bei AMEOS in Bernburg
>> mehr lesen

771 Besucher bei Staßfurter Autokino
>> mehr lesen

Hochmoderne digitale Volksbankfiliale in Bernburg eröffnet
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke