Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Bernburg: Ermittlungsverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln und nach Sprengstoffgesetz eingeleitet, Einbruch in Einfamilienhaus in der Friedrich-List-Straße, Trickdiebstahl in der Lindenstraße; Schönebeck: Fahrraddiebstahl im Wert von 6.500 Euro; Staßfurt: Stahlfelgen von VW demontiert; Löderburg: Einbruch in Garage; Abzweig Ranies: Unfall mit Personenschaden

 


Schönebeck (Fahrraddiebstahl)

Durch unbekannte Täter wurde aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Straße Am Malzmühlenfeld, ein hochwertiges Downhill-Rad entwendet. Der Diebstahl wurde am Montagnachmittag bemerkt, die Tatzeit erstreckt sich demnach vom 05. Dezember bis 12. Dezember 17:20 Uhr. Das Rad war im Keller des Mehrfamilienhauses abgestellt. Es handelte sich um einen Eigenbau, bei dem ein gelber Rahmen der Marke Specialized verbaut war. Weiter waren eine Shoxx Boxxer Federgabel und zwei Mavic Deemaxx Räder verbaut. Diese recht hochwertigen Bauteile ließen den Preis des Rades nach Angaben des Eigentümers mal locker auf mindestens 6500.-€ hochschnellen. Die Fahndung konnte wegen einer fehlenden Identnummer leider nicht eingeleitet werden. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern, dem Verbleib des Rades oder seiner Einzelteile nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

Am Montag wurde von unbekannten Tätern in ein Einfamilienhaus in der Friedrich-List-Straße eingebrochen. Die Eigentümer hatten das Haus zwischen 14:30 und 17:30 Uhr verlassen. Als sie zurückkehrten, bemerkten sie die offene Terrassentür. Die Täter hatten das Haus betreten und durchsucht. Nach ersten vorliegenden Erkenntnissen wurde Schmuck aus dem Schlafzimmer entwendet. Während der Anzeigenaufnahme und Tatortarbeit wurde der Versuch eines weiteren Einbruchs in der List-Straße bekannt. An der Terrassentür wurden Hebelspuren festgestellt, ein Eindringen gelang hier aber offenbar nicht.

 

Bernburg (Trickdiebstahl)

Am Montagabend kam es in einem Geschäft in der Lindenstraße zu einem Trickdiebstahl. Gegen 12:03 Uhr betraten zwei derzeit unbekannte Täter das Geschäft. Einer der beiden lenkte die Verkäuferin ab und ließ sich Ware zeigen. In dieser Zeit begab sich der zweite Täter in den hinteren Bereich des Geschäfts und entwendete dort eine Geldbörse. Der Diebstahl wurde erst am Abend bemerkt. Daraufhin wurde das Überwachungssystem des Geschäfts eingesehen und der Diebstahl bemerkt. Das Videomaterial wurde sichergestellt und wird derzeit ausgewertet. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

 

Staßfurt (Diebstahl von Rädern)

In der Nacht zu Dienstag wurden von unbekannten Tätern die vier Räder eines VW’s einwendet. Das Fahrzeug war auf einem firmeneigenen Parkplatz abgestellt. Die Unbekannten bockten das Fahrzeug auf und stellten es auf Steinen ab. Anschließend wurden die Räder (Stahlfelge 205/65/R16C) demontiert und mitsamt Radkappen entwendet. Der Parkplatz ist nachts verschlossen und durch einen Zaun gesichert. Die Steine zum Aufbocken wurden offenbar seitens der Täterschaft mit zum Tatort gebracht.

 

Löderburg (Einbruchsdiebstahl)

Am Dienstagmorgen drangen unbekannte Täter in die Garage eines Privatgrundstücks in Löderburg ein. Sie durchtrennten das Vorhängeschloss und gelangten so in die Garage. Hier durchwühlten sie die Schränke und entwendeten einen Kompressor, eine Kettensäge der Marke STHIL, eine Bosch-Bohrmaschine einen Akkuschrauber und einen Satz Sommerräder (205/R18 mit reifen der Marke Dunlop. Die Tatzeit konnte seitens des Eigentümers zwischen 01:00 und 04:30 Uhr eigegrenzt werden

 

B246a, Abzweig Ranies (Unfall mit Personenschaden)

Am Montagnachmittag wurde bei einem Verkehrsunfall auf der B246 a ein 19-jähriger Fahrzeugführer verletzt. Anhand der vorgefundenen Spurenlage befuhr der Mann die B246a, aus Richtung Abzweig Ranies kommend in Richtung „Alte Fähre“. In der Rechtskurve nach dem Abzweig Ranies kam das Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde durch einen Rettungswagen ins Klinikum Schönebeck verbracht, dort konnte er wenig später nicht mehr durch die Beamten angetroffen werden, er hatte sich schon in ambulante Behandlung entlassen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Dienstagmorgen, um 00:05 Uhr, kontrollierte die Polizei den Fahrer eines Mitsubishis, der in der Bahnhofstraße unterwegs war. Während der Kontrolle wurden bei dem 40 Jährigen Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt. Ein freiwilliger Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet. Zum Zwecke der Beweissicherung wurde eine Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Bei der Kontrolle der Insassen wurden bei einem 48-Jährigen betäubungsmittelähnliche Substanzen in geringen Mengen aufgefunden. Ein separates Ermittlungsverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln wurde eingeleitet. Die Stoffe wurden sichergestellt und zur Analyse ans LKA übersandt.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Dienstagmorgen, gegen 02:40 Uhr, kontrollierte die Polizei in der Halleschen Landstraße den Fahrer eines Opels. Der Mann zeigte typische Ausfallerscheinungen, die auf den Konsum von Betäubungsmitteln hinwiesen. Ein freiwilliger Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamin / Methamphetamin. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet, zur Beweissicherung wurde eine Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Bei der weiteren Kontrolle des Fahrzeuges wurden mehrere „Polenböller“ aufgefunden und sichergestellt. Da sie keine CE-Zeichnung besaßen sind sie im deutschen Raum nicht zugelassen und unterliegen der Einziehung. Ein Ermittlungsverfahren nach dem Sprengstoffgesetz wurde eingeleitet.

 

Aschersleben (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 17:00 und 20:00 Uhr, am Spittelsberg, in Fahrtrichtung Westdorf, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 464 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 5 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 5 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 74 km/h gemessen.

 

Schackenthal (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, an der Sandersdorfer Straße, in Fahrtrichtung Sandersdorf, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 238 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 19 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 5 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 4 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 81 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Verkehrsminister Webel: Ortsumgehung Calbe für Verkehr freigegeben
>> mehr lesen

Köthener Flugtage mit Familienfest
>> mehr lesen

Pferdemarkt Neugattersleben mit Frank Zander
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Neue Galerien

Bernburger Raddampfer holen Sieg zur 13. Drachenbootregatta
>> mehr lesen

Feierstimmung im Salus‐Fachklinikum Bernburg
>> mehr lesen

NABUCCO im Schloss Bernburg im Nieselregen
>> mehr lesen

Rock im Schloss Bernburg gefeiert
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0