Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Güsten: 88 Fotovoltaik-Module von Solarpark geklaut; Aschersleben: Navi aus Kleintransporter entwendet; Biere: Geldkassette und Portmonee aus PKW verschwunden; Calbe: Zubehör von Baumaschinen entwendet; Aschersleben: Einbruch in Kleingartensparte Tonkuhle 86e.V.; Bernburg: Unfall mit Personenschaden auf Hallesche Landstraße; Bernburg: Fahren ohne Fahrerlaubnis / Betäubungsmittelkonsum

 


Güsten (Diebstahl von Fotovoltaik-Modulen)

Zwischen dem 7. und dem 10. Dezember verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Solarfeld nahe der Ortschaft Güsten. Für einen ungehinderten Zugang wurden insgesamt 3 Zaunfelder durchtrennt. Anschließend wurden von den Solarelementträgern diverse Solarmodule demontiert und zum Abtransport bereitgestellt. 88 dieser bereitgestellten Elemente wurden durch die Täter abgeholt und somit entwendet. Die restlichen Module waren noch am Tatort. Der Diebstahl selbst wurde bei Wartungsarbeiten bemerkt, nachdem ein Techniker die Fehlermeldung erhielt. Laut Betreiber entstand ein wirtschaftlicher Schaden von etwa 15.000-€. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern, einem Transportfahrzeug oder dem Verbleib der Module nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03473-3790, entgegen.

 

Aschersleben (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Im Zeitraum zwischen dem 17. und dem 20. Dezember wurde aus einem Kleintransporter das fest verbaute Navigationssystem entwendet. Der Nutzer hatte das Fahrzeug am Samstagnachmittag in der Valentina-Tereschkowa-Straße abgestellt. Am Dienstagmorgen, kurz nach 01:00 Uhr, wollte er die Standheizung programmieren, dabei stellte er fest, dass unbekannte Täter die Scheib der Beifahrertür eingeschlagen hatten. Aus dem Fahrzeug fehlt das Navigationssystem. Der Kabelbaum wurde dabei durch die Täter durchtrennt.

 

Biere (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

In der Nacht zu Dienstag wurden aus einem PKW eine Geldkassette und ein Portmonee entwendet. Die unbekannten Täter hatten das Fahrzeug, was im Hamsterweg abgestellt war, aufgebrochen und durchsucht. Das Tatwerkzeug und eine Taschenlampe konnten zur weiteren Spurensicherung sichergestellt werden. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an. Die Polizei weist darauf hin, dass sie keine Wertsachen beim Verlassen des Fahrzeuges zurücklassen sollten. Auch die Gegenstände, die nicht sichtbar im Fahrzeug abgelegt werden sind nach einem Aufbruch verschwunden. Zumeist warten die Täter bereits in der Nähe und beobachten die Insassen, wenn Wertgegenstände im Fahrzeug verstauen werden. In manchen Fällen hat schon das Kleingeld in der Mittelkonsole den Dieb zum Einschlagen der Scheibe veranlasst. Gehen sie immer davon aus, dass solche Diebe permanent auf der Suche nach einer günstigen Gelegenheit sind und diese auch nutzen.

 

Calbe (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Dienstag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Baustelle im Bereich der Kleinen Fischerei. Nachdem sie die Umzäunung des Grundstücks überwunden hatten wurde die Tür zu einem Baustellencontainer aufgebrochen und diverses Zubehör der Baumaschinen, Werkzeuge, Heizlüfter und mehrere Kabel entwendet.

 

Aschersleben (Einbruch in Kleingartensparte)

In der Nacht zu Dienstag wurden in der Kleingartensparte „ Tonkuhle 86 e.V.“ mehrere Gartenlauben aufgebrochen. Die unbekannten Täter hatten sich über das Tor Zugang zur Sparte verschafft. Anschließend wurden mehrere Gärten betreten. In einem Fall wurde ein Fenster eingeschlagen und die Tür zur Laube beschädigt. In zwei Fällen wurden LED Leuchten aus dem Garten entwendet und in einem weiteren garten wurde offenbar nichts entwendet aber Sachschaden verursacht. Eine genaue Schadensaufstellung konnte noch nicht vorgelegt werden. Ebenso ist noch unbekannt, wie viele Laubenbesitzer Opfer der Diebe wurden.

 

Bernburg (Unfall mit Personenschaden)

Am Montagabend kam es in der Halleschen Landstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin verletzt wurde. Um 17:00 Uhr war der 54-jährige Fahrer eines Pkw auf der Halleschen Straße in Richtung Roschwitzer Straße unterwegs. Plötzlich kam aus der Gartenanlage „Chemie & Kali“ eine Radfahrerin und überquerte die Fahrbahn in Richtung Serumwerk. Trotz einer sofort eingeleiteten Gefahrenbremsung konnte der Zusammenstoß nicht verhindert werden. Durch den Aufprall stürzte die Radfahrerin (w/77) und verletzte sich an der Hand. Nach der Verbringung ins Klinikum und anschließender Erstversorgung konnte sie aus dem Klinikum entlassen werden.

 

Bernburg (Fahren ohne Fahrerlaubnis / Betäubungsmittelkonsum)

Am Montagabend, um 22:30 Uhr, kontrollierte die Polizei den 52-jährigen Fahrer eines Renaults, der in der Schachtstraße unterwegs war. Da der Mann bereits in der Nacht zu Montag kontrolliert wurde, war den Beamten klar, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Während der Kontrolle wurden Ausfallerscheinungen festgestellt, die auf den Konsum von Betäubungsmitteln hinwiesen. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobenentnahme realisiert.

 

Lödderitz (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, am Calbenser Weg, in Fahrtrichtung Aken, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 351 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 21 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 20 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 74 km/h gemessen.

 

Baalberge (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 15:30 und 20:30 Uhr, an der Poleyer Straße, in Fahrtrichtung Cörmigk, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 335 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 21 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 19 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 84 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Stunt Action Monster-Truck Show in Bernburg
>> mehr lesen

Polizei warnt vor Betrug durch Gewinnversprechen
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Mehr als eine halbe Million Euro für Straßensanierung bei Kleinpaschleben
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Neue Galerien

Stunt Action Monster-Truck Show in Bernburg
>> mehr lesen

Polizei warnt vor Betrug durch Gewinnversprechen
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Mehr als eine halbe Million Euro für Straßensanierung bei Kleinpaschleben
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0