Aktuelle Polizei Meldungen aus dem Salzlandkreis

Schönebeck: Trickdiebstahl, Räuberischer Diebstahl, Unfall mit Personenschaden; Staßfurt: Mopeddiebstahl; Könnern: Einbruchsdiebstahl; L65, Kreisverkehr B246a: Unfall mit Personenschaden, Geschwindigkeitskontrolle in Asleben und Aschersleben


Schönebeck (Trickdiebstahl)

Am Dienstagabend, gegen 17.30 Uhr, wurde ein Rentner (m/84) Opfer von Trickdieben. Der Mann war vor einem Mehrfamilienhaus in der Johannes-R-Becher-Straße unterwegs, als er von einem etwa 50 Jahre alten Mann angesprochen wurde. Der Mann hatte mehrere Jacken auf dem Arm und wollte dem Rentner eine dieser Jacken verkaufen. Er bat ihn in seinen grauen Pkw einzusteigen, der vor dem Mehrfamilienhaus abgestellt war. Dort nahm der Mann auch Platz und ihm wurden die Jacken gezeigt. Nach kurzer Zeit gab der Rentner dem Mann zu verstehen, dass er nicht an einem Kauf interessiert ist und begab sich aus dem Fahrzeug zu seiner Wohnung. Der Jackenverkäufer folgte ihm und fragte an der Wohnungstür, ob er Geld wechseln kann. Daraufhin holte der Rentner einen Briefumschlag mit Bargeld. Als der „Verkäufer“ den Umschlag bemerkte, riss er ihm den Rentner aus der Hand und verschwand. Drei Jacken wurden zurückgelassen und als Spurenträger gesichert. Der gebrechliche Rentner konnte dem Dieb nicht folgen und informierte wenig später die Polizei.

 

Der Täter wurde als etwa 168 cm groß und korpulent beschrieben, er war etwa 50 Jahre alt und hatte kurzes, dunkles, grau meliertes Haar. Im Aussehen wies er keine Auffälligkeiten wie Brille oder Bart auf. Anhand des Gespräches konnte der Rentner ihn keiner Nationalität zuordnen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen oder weiteren Geschädigten. Wer kann Angaben zur Tat, dem Fahrzeug oder dem Täter machen? Alle sachdienlichen Hinweise nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Staßfurt (Mopeddiebstahl)

Bereits in der Nacht zu Dienstag wurde in der August-Bebel-Straße ein Moped der Marke Simson entwendet. Die Blau-Weiße S51 war, mittels einer Kette und Schloss gegen die Wegnahme gesichert, vor einem der Mehrfamilienhäuser abgestellt. Am Fahrzeug befand sich das Versicherungskennzeichen 730 VGA. Der Diebstahl wurde am Dienstagnachmittag bemerkt und zur Anzeige gebracht. Die Fahndung wurde eingeleitet.

 

Könnern (Einbruchsdiebstahl)

Am Dienstag verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem verschlossenen Privatgrundstück in der Erich-Weinert-Straße. Auf dem Grundstück öffneten sie die Garage und den Schuppen und entwendeten dort Ski, Skistöcke, eine Kettensäge und 2 Fahrräder. Anschließend verließen sie unerkannt den Tatort.

 

Schönebeck (Einbruchsdiebstahl / Versuch)

Am Mittwochmorgen versuchten unbekannte Täter gewaltsam in einen provisorischen Verkaufscontainer in der Magdeburger Straße einzubrechen. Der Container wurde wegen Umbauarbeiten aufgestellt. Die Täter hebelten den Rollladen aus der Verankerung und schlugen das dahinterliegende Fenster ein. Beim Hineingreifen wurde die im Innenraum installierte Nebel- und Alarmanlage ausgelöst. Die Täter flüchteten daraufhin vom Tatort, ein Zutritt erfolgte nicht.

 

Schönebeck (Räuberischer Diebstahl)

Am Mittwoch wurde in einem Geschäft in der Steinstraße ein räuberischer Diebstahl vereitelt. Gegen 12:15 Uhr, betrat der 29-jährige spätere Täter das Geschäft und verstaute wenig später Süßigkeiten im Wert von ca. 50.-€ in seinem Rucksack. Anschließend versuchte er das Geschäft zu verlassen und wurde von einer Angestellten angesprochen. Nachdem er diese zur Seite gestoßen hatte, wollte er weiter flüchten, wurde aber von einem 40-jährigen Mann aufgehalten. Dieser konnte den Täter auch bis zum Eintreffend er Polizei festhalten. Das Diebesgut wurde übergeben, der 29-jährige erhielt Hausverbot. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

L65, Kreisverkehr B246a (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochmorgen kam es am Kreisverkehr der B246a, an der Einmündung der L65 zu einem Auffahrunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Beide Fahrzeuge hatte zum Unfallzeitpunkt, um 09:25 Uhr, die L65 bis zur Einmündung in den Kreisverkehr befahren. Der Fahrer des nachfolgenden Fahrzeuges bemerkte das Anhalten offenbar zu spät und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer des auffahrenden Fahrzeuges verletzt. Er wurde mit dem Verdacht einer Gesichtsfraktur ins Klinikum Magdeburg Olvenstedt verbracht.

 

Schönebeck (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagnachmittag kam es im Kreuzungsbereich Sökerstraße / Barbarastraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein Fahrzeug den Kreuzungsbereich aus Richtung Felgelebener Straße kommend, mit der Absicht diesen geradeaus in die Barbarastraße zu überqueren. Hierbei bemerkte er das von links kommende, vorfahrtberechtigte Fahrzeug auf der Sökerstraße offenbar nicht. Es kam zum Zusammenstoß in dessen Folge die beiden Insassen des bevorrechtigten Fahrzeuges leicht verletzt wurden.

 

Schönebeck (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagnachmittag kam es an der Kreuzung Calbeschen Straße / Paul-Illhardt-Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin verletzt wurde. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein PKW den Kreuzungsbereich als Linksabbieger, aus Richtung Paul-Illhardt-Straße kommend. Die Radfahrerin überquerte zu die Fußgängerfurt des Linksabbiegers in der Calbeschen Straße. Für die Radfahrerin als auch den Pkw zeigte die Lichtzeichenlage Grün. Die Fahrerin des Pkw hatte die querende Radfahrerin offenbar zu spät bemerkt, es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge die Radfahrerin verletzt wurde.

 

Alsleben (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:15 und 20:15 Uhr, an der Bernburger Straße, in Fahrtrichtung Bründel, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 619 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 15 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 13 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 75 km/h gemessen.

 

Aschersleben (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:00 und 11:00 Uhr, an der Magdeburger Straße, in Fahrtrichtung Hohe Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h (Zone). Im Messzeitraum passierten 1130 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 33 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 33 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 48 km/h gemessen.

Neue Videobeiträge

Aktuelle Bauprojekte



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Polizei Meldungen

Neue Galerien

Mit Rathaussturm und Ehrungen ist der BKC in die 63. Session gestartet
>> mehr lesen

Nienburger Carnevals Club feiert 1. Prunksitzung
>> mehr lesen

Aktuelle Sachstandsmeldung zur Brandermittlung in Bernburg
>> mehr lesen

Brand eines Mehrfamilienhauses in Bernburg, 20 Bewohner evakuiert
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Anett (Mittwoch, 25 Januar 2017 20:39)

    Daß es immer wieder mit dem "Enkeltrick" klappt und die Senioren ihre dicke Brieftaschen oder Geldumschläge rausholen..... unverständlich für mich!

  • #2

    123 Leser (Donnerstag, 02 Februar 2017 11:19)

    Das Leute am Bahnhof klatschen, undverständlich für mich und dann in 10 jahren von nichts gewusst haben wollen!