Aktuelle Polizei Meldungen aus dem Salzlandkreis

Reifen zerstochen, gestohlenes Fahrrad gefunden; Förderstedt: Diebstahl aus Pkw; Bernburg: Aschersleben: Kennzeichendiebstahl, Gartenlaubeneinbruch; Giersleben: kleine Einbruchsserie; Schönebeck: Unfall unter Alkohol mit Personenschaden; Staßfurt: Unfallflucht; Salzlandkreis: Fahrtüchtigkeitskontrollen

 


Förderstedt (Diebstahl aus Pkw)

In der Nacht zu Freitag durchschnitten Unbekannte den Zaun zu einem Grundstück in der Magdeburg-Leipziger-Straße. Anschließend schlugen sie eine Scheibe an dem auf dem Grundstück abgeparkten Opel Vivaro ein. Der Pkw wurde komplett durchwühlt. Zu entwendeten Gegenständen können noch keine Angaben gemacht werden.  Hinweise zu dem Einbruch an die Polizei des Salzlandkreises unter Tel. 03471/379-0.

 

Bernburg (Reifen zerstochen)

Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht zu Freitag drei im Kugelweg abgestellte Fahrzeuge eines Pflegedienstes, indem sie jeweils einen Reifen zerstochen. Zeugen können sich im Polizeirevier Salzlandkreis unter Tel. 03471/379-0 melden.

 

Aschersleben (Kennzeichendiebstahl)

Am Freitag in der Zeit von 11:00 Uhr bis 18:45 Uhr entwendeten Unbekannte die Kennzeichentafeln von einem auf dem Parkplatz Oststraße abgestellten Peugeot.

 

Giersleben (kleine Einbruchsserie)

Am Freitagabend nach 21:00 Uhr zerstörte ein Unbekannter zunächst die Schaufensterscheibe zu einem Friseursalon in der Gartenstraße und entwendete aus dem Verkaufsraum eine Geldkassette. Der Täter konnte noch durch Zeugen beobachtet werden, wie er mit einem Fahrrad vom Objekt weg fuhr. Zur Beschreibung konnte lediglich gesagt werden, dass er dunkel bekleidet war. Gegen 22:10 Uhr teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass er Geräusche auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei in der Bahnhofstraße und anschließend jemanden aus dieser Richtung wegrennen gehört habe. Bei einer Nachschau stellte er fest, dass die Tür zum Verkaufsraum gewaltsam geöffnet wurde. Geklaut wurde augenscheinlich nichts.

 

Samstagmorgen wurde dann noch ein Einbruch in die Räumlichkeiten einer Baufirma in der Hecklinger Straße bekannt. Nach Übersteigen des Zaunes und Einschlagen eines Fensters begaben sich die unbekannten Täter in die Lagerräume und schauten sich dort nach Brauchbarem um. Jedoch konnte der Eigentümer bei der ersten Nachschau keine Diebstahlshandlungen feststellen.

 

Aufgrund der Umstände ist nicht auszuschließen, dass die Einbrüche durch die gleiche Täterschaft begangen wurden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis unter Tel. 034171/379-0 entgegen.

 

Aschersleben (Gartenlaubeneinbruch)

Samstagmittag meldete sich ein Geschädigter bei der Polizei und zeigte einen Einbruch in seine Gartenlaube an. Unbekannte brachen seine Gartenlaube in der Kleingartenanlage „Kleiner Hellgraben“ in der Hoymer Chaussee auf. Aus dieser wurden dann eine Kaffeemaschine, eine Stereoanlage und ein Akkuschrauber entwendet. Der Tatzeitraum konnte jedoch nicht allzu sehr eingegrenzt werden, dass sich der Inhaber letztmalig am 19.01.2017 dort aufhielt. Hinweise bitte an die Polizei des Salzlandkreises unter Tel. 03471/379-0.

 

Schönebeck (Unfall unter Alkohol mit Personenschaden)

Samstagabend gegen 19:35 Uhr ereignete sich in Schönebeck an der Kreuzung Magdeburger Straße Leipziger Straße ein Verkehrsunfall. Der 30-jährige Fahrer eines Mitsubishi musste hier seinen Pkw an der rot zeigenden Ampel stoppen. Dies bemerkte der 41-jährige Fahrer eines VW Touareg zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Im Rahmend er Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher vor Fahrtantritt Alkohol getrunken hatte. Ein Test erbrachte einen Vorwert von stolzen 2,16 Promille. Die Beifahrerin des Mitsubishi klagte nach dem Zusammenstoß über Nackenschmerzen. Daher wurden gegen den Fahrer des Touareg Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und er musste seinen Führerschein abgeben.

 

Staßfurt (Unfallflucht)

Am frühen Freitagnachmittag parkte der Fahrer eines Mercedes sein Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Staßfurter Salzrinne vorwärts ein und ging zum Einkaufen. Als er gegen 14:35 Uhr zu seinem Pkw kam, musste er einen frischen Schaden am Heck des Pkw feststellen. Nach ersten Ermittlungen streifte ein Fahrzeug beim Vorbeifahren an dem Mercedes diesen und fuhr dann weiter. Vor Ort konnte roter Fremdlack an der Schadensstelle gefunden werden. Hinweise aus der Bevölkerung nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis unter Tel. 03471/379-0 entgegen.

 

Salzlandkreis (Fahrtüchtigkeitskontrollen)

Am Samstagmittag kontrollierten Beamte der Polizei Bernburg einen Kleintransporter der Marke Renault im Stadtgebiet Alsleben. Der 48-jährige Fahrzeugführer, welcher keinen Führerschein und das nicht zugelassene Fahrzeug mit falschen Kennzeichen versehen hat, stand nach ersten Ermittlungen unter Drogeneinfluss. In der Folge musste sich der Mann einer Blutprobenentnahme unterziehen. Gegen ihn wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Am Sonntagmorgen gegen 04:25 Uhr wurde in der Schönebecker Boeltzigstraße ein Opel Corsa gestoppt, welcher zuvor durch seine unsichere Fahrweise auf sich aufmerksam machte. Im Zuge der Kontrolle des Fahrzeuges wurde festgestellt, dass die 49-jährige Fahrzeugführerin aus dem Raum Oschersleben zu tief ins Glas geschaut hat. Ein Test ergab einen Wert von 1,28 Promille. Daraufhin musste sie ihren Führerschein abgeben und sich einer Blutprobenentnahme unterziehen. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

In der Halleschen Straße in Bernburg erfolgte Sonntagmorgen gegen 04:40 Uhr des Fahrers eines Opel Astra. Der 26-jährige aus Ballberge stammende Mann roch hier nach Alkohol. Die folgenden polizeilichen Maßnahmen erhärteten den ersten Verdacht. Letztlich stellten die Beamten mittels eines Tests fest, dass der Mann zur Feststellzeit 0,72 Promille Alkohol im Atem hatte. Der Mann hat nun unter anderem mit einer empfindlichen Geldbuße und einem einmonatigen Fahrverbot zu rechnen.

 

Bernburg (gestohlenes Fahrrad gefunden)

Am Samstagabend kontrollierten Beamte der Polizei Bernburg in der Köthenschen Straße einen Radfahrer, da an seinem Fahrrad das Licht nicht funktionierte. Bei Kontrolle wurde die Rahmennummer des Rades überprüft und damit festgestellt, dass das Fahrrad in Brandenburg entwendet wurde. Mit dieser Tatsache konfrontiert gab der nun Beschuldigte an, dass er das Fahrrad für 35,- € gekauft habe. das Fahrrad wurde sichergestellt. Gegen den 28-jährigen Mann wird nun wegen des Verdachtes der Hehlerei ermittelt.

Neue Videobeiträge

Aktuelle Bauprojekte



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Polizei Meldungen

Neue Galerien

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0