Mo

30

Jan

2017

Polizei testet mobile Terminals für bargeldloses Bezahlen

In der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd werden ab sofort zehn mobile Terminals erprobt, mit denen zum einen bargeldlose Zahlungen abgewickelt und zum anderen Daten von Verkehrsordnungswidrigkeiten erfasst und an die Zentrale Bußgeldstelle übertragen werden können.


Das bisher praktizierte Verfahren zur Erfassung und Ahndung bei Verkehrsordnungswidrigkeiten sieht vor, dass die Polizei vor Ort per Hand die fallrelevanten Daten auf einem Datenermittlungsbeleg einträgt und später in der Dienststelle in einem weiteren, manuellen Schritt die elektronische Erfassung erfolgt.

 

Zudem ist die abschließende Ahndung einer Verkehrsordnungs-widrigkeit durch bargeldloses Bezahlen eines Verwarnungsgeldes (bis 55 Euro) vor Ort bisher nicht möglich. Durch die Einführung der mobilen Terminals ändert sich dies.

 

Mit Hilfe der neuen Geräte ist es möglich, Zahlungen vor Ort per EC- oder Kreditkarte abzuwickeln. Hierbei beschränkt sich die Zahlungsannahme nicht nur auf Verwarnungsgelder, sondern erstreckt sich beispielsweise auch auf zu entrichtende Sicherheitsleistungen.

 

Darüber hinaus können alle Verkehrsordnungswidrigkeiten, die vor Ort nicht abschließend geahndet werden können (z. B. bußgeldbewehrte Verstöße), mit dem Gerät elektronisch erfasst werden. Die fallrelevanten Daten werden in das Terminal eingegeben und noch vor Ort direkt an die Zentrale Bußgeldstelle übertragen. Eine nachträgliche Erfassung entfällt zukünftig.

 

Die Terminals besitzen einen integrierten Drucker für die Erstellung eines Zahlungsbeleges. Darüber hinaus besitzen die Geräte ein Kameramodul, mit dem Bildaufnahmen des Sachverhalts der Zentralen Bußgeldstelle zur Verfahrensbearbeitung ergänzend zur Verfügung gestellt werden können. Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt, auf dem Terminal selber werden keine Daten dauerhaft gespeichert.

 

Der Einsatz der Terminals wird zunächst in den Polizeirevieren Halle und Burgenlandkreis sowie im Autobahnpolizeirevier Weißenfels getestet. Nach sechs Monaten wird die Erprobungsphase ausgewertet, um über die flächendeckende Einführung in der Landespolizei entscheiden zu können.

Neue Videobeiträge



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Suche nach 33-jährigen Patient in Bernburg
>> mehr lesen

Zehn Stolpersteine in Bernburg verlegt
>> mehr lesen

Parkraumkonzept Bernburg, Anwohner profitieren
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Suche nach 33-jährigen Patient in Bernburg
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Neue Galerien

Zum Weltfrauentag wurden in Bernburg zehn "Salzlandfrauen" geehrt
>> mehr lesen

Feierliche Graduierung an der Fachhochschule Polizei
>> mehr lesen

ACC Union feierte Rosensonntagsumzug in Aschersleben
>> mehr lesen

Festumzug des Werdershausener Carneval  in Gröbzig
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0