Di

07

Mär

2017

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Klein Schierstedt: Körperverletzung; Staßfurt: Fahren ohne Fahrerlaubnis; Bernburg: Geschwindigkeitskontrolle

 


Klein Schierstedt (Körperverletzung)

Am Montagnachmittag kam es in der Straße Insel zu einer Körperverletzung. Der 55-jährige Geschädigte wurde hier von einem ihm vollkommen unbekannten Mann unvermittelt angegriffen und mehrfach geschlagen. Er hörte offenbar erst auf, als sich weitere Zeugen einmischten und lief dann in Richtung Aschersleben davon. Die Polizei und der Rettungswagen kamen zum Einsatz. Der Täter wurde vorerst nicht gestellt werden. Gegen 18:00 Uhr erschien ein 28-jähriger Mann in der Außenstelle Aschersleben und gab sich als Täter der Körperverletzung zu erkennen. Eigenen Einlassungen zufolge tut es ihm leid und er möchte nicht, dass so etwas noch einmal passiert. Er ließ sich freiwillig in ein Fachkrankenhaus nach Bernburg einweise. Das zuvor eingeleitete Ermittlungsverfahren wurde um die Identität des Mannes ergänzt.

 

Staßfurt (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Dienstagmorgen kontrollierte die Polizei einen Ford, der in der Ackerstraße unterwegs war. Der Fahrer, ein 30-jähriger Staßfurter, war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, die Beifahrerin und Eigentümerin des Fahrzeuges befand sich auf dem Beifahrersitz. Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Gegen den Mann, weil er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und gegen die Frau, die übrigens im Besitz einer Fahrerlaubnis war, weil sie die Straftat als Halter offenbar geduldet hatte.

 

Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 10:15 und 12:45 Uhr, an der Semmelweißstraße, in Fahrtrichtung Hallesche Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 230 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 26 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 25 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 57 km/h gemessen.

 

Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 10:15 und 12:45 Uhr, am Zepziger Weg, in Fahrtrichtung Kaufland, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 425 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 8 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 8 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 48 km/h gemessen.

Aktuelle Veranstaltungstipps

Aktuelle Bauprojekte in Bernburg



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Polizei Meldungen

Neue Galerien

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Mz Leser (Dienstag, 07 März 2017 16:19)

    "Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold"

    Martin Schulz