Di

07

Mär

2017

Staßfurter grüßt mit Hitlergruß und droht der Polizei

Überprüfungshandlungen wurden eingeleitet, die Aussage bestätigt sich nicht, ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen Störung des Öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten wurde eingeleitet.


Am Montagabend, um 21:23 Uhr, wurde die Polizei, während einer Unfallaufnahme in der Georg-Büchner-Straße, auf einen Passanten aufmerksam, der sich abfällig gegenüber einem der Unfallbeteiligten äußerte. Seine Bekundungen beendet er verbal mit dem Hitlergruß.

 

Die Personalien des 53-jährigen Mannes aus Staßfurt wurden festgestellt, der Tatvorwurf eröffnet, und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Anschließend wurde die Unfallaufnahme fortgesetzt. Wenig später meldet sich der Mann telefonisch und beschwerte sich über die Behandlung durch die Polizei und erklärte, dass er eine Waffe besitzt und schießen würde, wenn jemand sein Grundstück betritt.

 

Überprüfungshandlungen wurden eingeleitet, die Aussage bestätigt sich nicht, ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen Störung des Öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten wurde eingeleitet.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Suche nach 33-jährigen Patient in Bernburg
>> mehr lesen

Zehn Stolpersteine in Bernburg verlegt
>> mehr lesen

Parkraumkonzept Bernburg, Anwohner profitieren
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Suche nach 33-jährigen Patient in Bernburg
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Neue Galerien

Zum Weltfrauentag wurden in Bernburg zehn "Salzlandfrauen" geehrt
>> mehr lesen

Feierliche Graduierung an der Fachhochschule Polizei
>> mehr lesen

ACC Union feierte Rosensonntagsumzug in Aschersleben
>> mehr lesen

Festumzug des Werdershausener Carneval  in Gröbzig
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0