Do

16

Mär

2017

Bernburg: Täter nach 162 Einbruchsversuchen verurteilt

Insgesamt 162 Taten, davon: 156 Angriffe auf Einfamilienhäuser (16 vollendete Taten sowie 140 Versuche) und 6 PKW konnten einem 34-jährigen polizeibekannten BtM- abhängigen und arbeitslosen Bernburger zugeordnet werden.


Die Schwerpunkt der Kriminalitätsrate im Bereich von Wohnungseinbrüchen und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz lag im vergangenen Jahr in der Stadt Bernburg. Das ergab die Auswertung der Kriminalitätsstatistik des Salzlandkreises 2016, welche heute im Polizeirevier Bernburg vorgestellt wurde. Zwar ist die Anzahl der erfassten Straftaten im Salzlandkreis gegenüber dem Vorjahr nur geringfügig angestiegen, aber in Bernburg hatte sich die Zahl von Wohnungseinbruchsdiebstählen gehäuft. Letztendlich war der Anstieg der Straftaten im Bereich von Wohnungseinbrüchen im Stadtgebiet auf einen Täter zurückzuführen.

 

Insgesamt 162 Taten, davon: 156 Angriffe auf Einfamilienhäuser (16 vollendete Taten sowie 140 Versuche) und 6 PKW konnten einem 34-jährigen polizeibekannten BtM- abhängigen und arbeitslosen Bernburger zugeordnet werden. Diese fanden im Zeitraum von Mai 2016 bis 18.08.2016 statt. Der größte Einzelschaden betrug dabei ca. 35.000 Euro (Bargeld, Münzsammlung).

 

Diese Einbruchsserie endete mit der vorläufigen Festnahme des 34-jährigen am 18.08.2016. Nach der Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten und Sicherstellung von umfangreichem Diebesgut aus den Einzeltaten konnten dem Mann die insgesamt 162 Straftaten zugeordnet werden. Er galt als dringend tatverdächtig und wurde für 2 Jahre und 2 Monate Freiheitsentzug verurteilt. Derzeit ist dieser in Sicherheitsverwahrung des Maßregelvollzuges Bernburg.

 



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Polizei Meldungen

Salzlandkreis

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0