Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Schönebeck: Handtaschendiebstahl, Bernburg: Kontrolle Fahrtüchtigkeit; Aschersleben: Kennzeichendiebstahl; Zuchau: Brandermittlungen; Geschwindigkeitskontrollen in Etgersleben, Egeln, Peißen

 


Schönebeck (Handtaschendiebstahl)

Am Montagabend wurde ein 44-jähriger Schönebeck Opfer eines Taschendiebes. Der Mann war gegen 18:20 Uhr mit seinem Hund am Solgraben spazieren. Plötzlich nährte sich ihm von hinten ein Radfahrer und riss die Umhängetasche des Mannes an sich. Anschließend flüchtete der Radfahrer entlang des Solgrabens. Aufgrund der Statur des Radfahrers wird ein männlicher Täter vermutet. Das Opfer konnte den Mann nicht näher beschreiben, er trug eine Kapuze. In der Umhängetasche der Marke Jack Wolfskin befand sich auch das Portmonee mit diversen Papieren. Hinweise zur Tat, dem vermeintlichen Täter oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Montagabend kontrollierte die Polizei einen Radfahrer, der ohne die erforderlichen Beleuchtungseinrichtungen unterwegs war. Der Mann befand sich um 23:49 Uhr in der Wettiner Straße und flüchtete nach Ansprechen durch die Beamten. Im Zuge der Nacheile konnte er wenig später gestellt und kontrolliert werden. Es wurde starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,9 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, die Blutproebenentnahme zur Beweissicherung wurde in der Dienststelle realisiert. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

 

Aschersleben (Kennzeichendiebstahl)

Bereits in der Nacht zu Montag wurden von unbekannten die beiden amtlichen Kennzeichen ASL-P 495 entwendet. Das dazugehörige Fahrzeug war in der Oberstraße abgestellt. Die beiden Kennzeichen waren zusätzlich mit jeweils zwei Schrauben gegen ein Abfallen oder die Wegnahme gesichert. Die Schrauben befanden sich noch am Fahrzeug. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt. Die Fahndung wurde eingeleitet.

Zuchau (Brandermittlungen)

Am Montagabend wurden die Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei, zum Brand eines Einfamilienhauses in der Karl-Marx-Straße gerufen. Der Brand war im Bereich der offenen Küche des im Um- und Ausbau befindlichen 1 ½ stöckigen Hauses ausgebrochen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand ist ein technischer Defekt des Geschirrspülers brandursächlich. Das Haus war noch nicht bezogen, der Geschirrspüler war installiert und bereits in betrieb. Der Eigentümer versuchte anfänglich noch den entstehenden Brand zu löschen, musste aber die Löscharbeiten abbrechen. Er wurde später mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Klinikum Köthen verbracht. Es entstand ein geschätzter Sachschaden um die 50.000.-€. Der Brandort wurde beschlagnahmt, die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an.

 

Etgersleben (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:30 und 09:30 Uhr, an der Karl-Marx-Straße, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 115 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 5 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 5 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 68 km/h gemessen.

 

Egeln (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 09:45 und 12:15 Uhr, an der Chausseestraße, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 135 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 11 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 11 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 69 km/h gemessen.

 

Peißen (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 15:00 und 20:00 Uhr, an der Peißener Hauptstraße, in Fahrtrichtung Bebitz, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 1030 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 18 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 16 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 2 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 74 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Schüler aus Nienburg präsentieren eigenes Teaterstück
>> mehr lesen

Ostrockmusical „Über sieben Brücken“ in Bernburg
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Festnahme nach Betäubungsmittel- und Chemikalienfund in Quedlinburg
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Galerien

Weltkindertag auf dem Karlsplatz
>> mehr lesen

Hoffest 2017 in Gerlebogk, besser konnte es nicht sein
>> mehr lesen

Wasserflieger-Treffen 2017 am Löderburger See
>> mehr lesen

Der Spielmannszug Bernburg auf der weltberühmten 5th. Avenue
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Otto Normalverbraucher (Dienstag, 09 Mai 2017 15:51)

    Katrin Göring-Eckardt ( DIe GRÜNEN ): „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“