Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Aschersleben: Einbruchsdiebstahl / Versuch; Güsten: Einbruchsdiebstahl; Bernburg: Kontrolle Fahrtüchtigkeit; Nachterstedt: Fahrlässiges Herbeiführen einer Brandgefahr; Schönebeck: Unfall mit Personenschaden; Geschwindigkeitskontrollen in Schönebeck und Alsleben


Aschersleben (Einbruchsdiebstahl / Versuch)

Bereits in der Nacht zu Donnerstag hatten sich unbekannte Täter an der Eingangstür eines Friseursalons in der Breiten Straße zu schaffen gemacht. Ein Eindringen gelang den Tätern allerdings nicht. Durch das hebeln entstand Sachschaden, die Tür hielt aber Stand.

 

Güsten (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zu Freitag gewaltsam Zutritt zur Mehrzweckhalle der Sekundarschule in Güsten. Im Inneren wurden die Tür zum geräteraum aufgebrochen. Anschließend versuchten die Täter einen Stahlblechschrank zu öffnen, was allerding nicht gelang. Die Täter verließen das Objekt ohne Diebesgut.

 

Aschersleben (Fahrraddiebstahl)

In der Nacht zu Freitag wurde von unbekannten Tätern aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Unterstraße ein Herrenfahrrad entwendet. Das Rad der Marke Dynamics, Typ Prolog RS, war in dem privaten Keller abgestellt. Das Vorhängeschloss wurde ebenfalls entwendet. Der Diebstahl wurde gegen 10:00 Uhr bemerkt. Am Fahrrad befand sich eine Fahrradtasche mit Zubehör. Die Fahndung wurde eingeleitet.

 

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Donnerstagnachmittag kontrollierte die Polizei im Kustrenaer Weg einen Radfahrer, der in Richtung Beesedau unterwegs war. Der 50 Jährige viel den Beamten durch seine unsichere Fahrweise auf. Während der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt, ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 2,33 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zum Zwecke der Beweissicherung erfolgte im Polizeirevier die Entnahme einer Blutprobe, anschließend wurde der Mann aus der Maßnahme entlassen.

 

Nachterstedt (Fahrlässiges Herbeiführen einer Brandgefahr)

Am Donnerstagabend wurden die Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei zu einem vermeintlichen Brand in der Schulstraße gerufen. Beim Eintreffen wurde Rauch im Haus der Familie festgestellt. Ein offenes Feuer gab es zum Glück nicht. Bei der Absuche wurde schnell klar, dass ein Fertiggericht in der Mikrowelle für den Rauch im Haus verantwortlich war. Offenbar war bei der Zubereitung zu einer Fehlfunktion der Mikrowelle gekommen und das Essen explodiert. Die Mikrowelle wurde ebenfalls beschädigt und geriet in Brand. Derzeit ist ein Fehler bei der Zubereitung (Verpackungsmaterial nicht mikrowellentauglich) als Ursache zu sehen.

 

Schönebeck (Unfall mit Personenschaden)

Am Donnerstagnachmittag wurde eine Mopedfahrerin (20) bei einem Verkehrsunfall auf der Magdeburger Straße verletzt. Sie befand sich im nachfolgeverkehr eines Pkws (m/22) und bemerkte dessen Bremsmanöver. Bei Bremsen unterlief ihr dann eigenen Einlassungen zufolge ein Fehler und sie fuhr auf das Fahrzeug auf. Während der Unfallaufnahme klagte sie über Schmerzen im Arm. Zur weiteren medizinischen Behandlung wurde sie ins Klinikum Schönebeck verbracht.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 15:45 und 18:15 Uhr, am Burgwall eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Im Messzeitraum wurden 150 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden insgesamt 30 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 29 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Gegen einen Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 16:00 und 20:00 Uhr, an der Bahnhofstraße, in Fahrtrichtung Welsleber Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 458 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 85 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 80 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 5 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 58 km/h gemessen.

 

Alsleben (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 18:30 und 20:00 Uhr, an der Bernburger Straße, Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Im Messzeitraum wurden 45 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden insgesamt 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Den 7 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Weihnachtsmarkt Staßfurt vom 21. - 23. Dezember
>> mehr lesen

Archivalie des Monats, die Geschichte des Bernburger Postamtes
>> mehr lesen

Vorlesetag in der Kita „Kleine Stifte“ - Jimmy Milchohr hat etwas zu erzählen
>> mehr lesen

Bilanz des Berufsberatungsjahres im Salzlandkreis
>> mehr lesen

Polizei Meldungen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis
>> mehr lesen

Nach Messerangriff: Tatverdächtiger wegen versuchten Totschlag festgenommen
>> mehr lesen

Bernburg: 28-jähriger nach Messerangriff schwer verletzt
>> mehr lesen

Aktuelle Galerien

Mit Rathaussturm und Ehrungen ist der BKC in die 63. Session gestartet
>> mehr lesen

Nienburger Carnevals Club feiert 1. Prunksitzung
>> mehr lesen

Aktuelle Sachstandsmeldung zur Brandermittlung in Bernburg
>> mehr lesen

Brand eines Mehrfamilienhauses in Bernburg, 20 Bewohner evakuiert
>> mehr lesen

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0