Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis


Bernburg: Mopeddiebstahl, Kontrolle Fahrtüchtigkeit; K1292 Glöthe – Eickendorf: Unfall mit Personenschaden; B 180 Aschersleben – Winningen: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort; Aschersleben: Unfall mit Personenschaden

Bernburg (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Dienstagmorgen kontrollierte die Polizei in der Annenstraße einen Radfahrer, der ohne die erforderliche Beleuchtung unterwegs war. Der 49-jährige Tangermünder war, um 02:05 Uhr, in Schlangenlinien in Richtung Bahnhof unterwegs. Während der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,76 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

K1292 Glöthe – Eickendorf (Unfall mit Personenschaden)

Am Montagnachmittag wurde bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 1292 ein Mopedfahrer bei einem Auffahrunfall schwer verletzt. Der 17-Jährige war mit seinem Moped aus Richtung Glöthe in Richtung Eickendorf unterwegs. Vor ihm befand sich ein Kleintransporter der Straßenmeisterei, welcher mit Schrittgeschwindigkeit, eingeschaltetem Warnblinklicht und gelber Rundumleuchte unterwegs war. Plötzlich fuhr der Mopedfahrer, scheinbar ungebremst auf den Kleintransporter auf. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt und nach einer medizinischen Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Magdeburg verbracht. Die Unfallstelle war zeitweise gesperrt, es kam zu keinen erwähnenswerten Verkehrsbehinderungen.

 

B 180 Aschersleben – Winningen (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

Am Dienstagmorgen wurde die Polizei über einen Unfall auf der B180 informiert. Ein Zeuge hatte die Beamten, um 03:13 Uhr, über ein im Straßengraben liegendes Fahrzeug informiert. Den Unfallspuren nach hatte der Audi die B180 aus Richtung Aschersleben kommend in Richtung Winningen befahren. Etwa 250 Meter vor der Ortslage Winningen kam das Fahrzeug nach einem Bremsmanöver nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Auf der Fahrbahn war noch eine Brems- und Radierspur festzustellen. Das Fahrzeug selbst war verlassen. Ob der Fahrzeugführer durch den Unfall verletzt wurde war unklar. Ein Fährtenhund wurde zur Suche eingesetzt konnte den Fahrer aber nicht auffinden. Das Fahrzeug, ein Audi A6 war stillgelegt, ein am Fahrzeug angebrachtes Kennzeichen war zurzeit nicht vergeben. Die Ermittlungen zum Fahrer wurden aufgenommen und dauern an. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

 

Aschersleben (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstagmorgen, um 07:10 Uhr, wurde bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich Heinrichstraße / Blumenstraße ein Radfahrer verletzt. Der Radfahrer war auf dem Radweg links, entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung, in Richtung Zentrum, unterwegs. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein Kleintransporter die Blumenstraße, mit der Absicht rechts, auf die Heinrichstraße in Richtung Friedhof abzubiegen. Dabei bemerkte er den sich von rechts nährenden Radfahrer zu spät, fuhr an und der Radfahrer fuhr gegen den rechten Kotflügel des Transporters. Der Radler kam dadurch zu Fall und wurde verletzt. Er wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum Aschersleben verbracht.

 

Bernburg (Mopeddiebstahl)

In der Nacht zu Dienstag wurde von unbekannten Tätern ein Moped der Marke MIO entwendet. Am Fahrzeug befand sich das Versicherungskennzeichen 969 WNO. Die Eigentümerin hatte den Roller vor dem Nienburger Tor abgestellt und mittels Zündsperre und Lenkerschloss gegen die Wegnahme gesichert. Der Diebstahl wurde heute Vormittag um 09:30 Uhr bemerkt.

 

Aschersleben (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 10:00 und 12:30 Uhr, am Pfeilergraben, in Fahrtrichtung Mehringer Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 190 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 23 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 22 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 56 km/h gemessen.

 

Hoym (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:30 und 09:30 Uhr, an der Ballenstedter Straße, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 146 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 3 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 3 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 68 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Polizei Meldungen

Aktuelle Galerien

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0