Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis


Bernburg: Sachbeschädigung an Kraftfahrzeugen, Einbruchsdiebstahl, Unfall mit Personenschaden; Barby – Schönebeck: Fahren ohne Fahrerlaubnis; Geschwindigkeitskontrolle in Bernburg und Hecklingen

 

Barby – Schönebeck (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Dienstagabend stellten die Regionalbereichsbeamten der Gemeinde Barby in der Magdeburger Straße (Barby) einen Fahrzeugführer fest, welcher den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Als er die Polizei bemerkte, beschleunigte er sein Fahrzeug und fuhr in Richtung Gnadau. Die Beamten folgten dem Fahrzeug unter Einsatz des Sondersignals. Der Fahrer war in grob verkehrsgefährdender Weise unterwegs und konnte erst in Schönebeck, in der Barbara Straße gestoppt werden. Hier gelang ihm zwar noch ein Ausweichmanöver um einen weiteren Funkstreifenwagen, auf einen Parkplatz, die dort abgestellten Fahrzeuge ließen aber eine weitere Flucht nicht zu. Der Rückweg war ihm zu diesem Zeitpunkt bereits durch die Funkstreifenwagen versperrt. Der Mann wurde aus dem Fahrzeug geholt und zu Unterbindung der weiteren Flucht fixiert. Innerhalb der nun durchgeführten Identitätsfeststellung und Kontrolle des Fahrzeuges stellte sich heraus, dass der 28-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, das Fahrzeug gehörte einer Ex-Freundin und war nicht mehr für den Straßenverkehr zugelassen. Nach Abschluss der erforderlichen Maßnahmen wurde der Mann aus der polizeilichen Maßnahme entlassen, die Weiterfahrt wurde untersagt und die Kennzeichen sichergestellt.

 

Bernburg (Sachbeschädigung an Kraftfahrzeugen)

Am späten Dienstagabend, um 23:20 Uhr, wurden von Zeugen in der Ernst-Berlach-Straße drei Jugendliche gesehen, welche die Spiegel von geparkten Fahrzeugen beschädigen. Die Personen waren mit Fahrrädern, aus Richtung Zepziger Weg in Richtung Zentrum unterwegs und traten beim Vorbeifahren an die Spiegel der Fahrzeuge. Die informierte Polizei stellte an vier Fahrzeugen Beschädigungen fest, konnte aber die Tatverdächtigen innerhalb der Nahbereichsfahndung nicht mehr feststellen. Hinweise zu den vermeintlichen Tätern nimmt das Polizeirevier, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

Am Mittwochmorgen, um 07:20 Uhr, wurde der Einbruch in zwei Keller eines Mehrfamilienhauses im Gnetscher Weg festgestellt. Die unbekannten Täter hatten sich scheinbar gewaltlos Zugang zum Hausflur verschafft und anschließend die beiden Kellerverschläge aufgebrochen. Aus einem der Keller wurden ein Herren- und ein Damenrad entwendet. Ob und welche Gegenstände aus dem zweiten Keller fehlen ist noch unbekannt, da der Eigentümer bisher nicht erreicht wurde.

 

Bernburg (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochvormittag, um 10:25 Uhr, wurde laut Zeugenaussagen bei einem Verkehrsunfall im Zepziger Weg ein Radfahrer verletzt. Der Mann war demnach auf dem Radweg, aus Richtung Zentrum kommend unterwegs. Der Fahrer eines Pkws, befand sich in der Gegenrichtung und wollte über den Radweg hinweg wenden, dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Radfahrer. Am Fahrzeug entstand Sachschaden, der Radfahrer, augenscheinlich leicht verletzt, sprang auf sein Fahrrad und flüchtete in Richtung Karl-Marx-Straße vom Unfallort.

 

Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 14:30 und 16:30 Uhr, am Zepziger Weg, in Fahrtrichtung Paul-Scheider-Straße, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum wurden 79 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Den 7 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt, der Schnellste wurde mit 49 km/h gemessen.

 

Hecklingen (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, an der Ascherslebener Straße, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 340 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 7 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 72 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Polizei Meldungen

Aktuelle Galerien

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0