Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Staßfurt: Einbruchsdiebstahl; Schönebeck: Einbruchsdiebstahl, Unfall mit Personenschaden; Bernburg: Einbruchsdiebstahl, Unfall mit Personenschaden; Welbsleben: Unfall mit Personenschaden; Geschwindigkeitskontrollen in Schönebeck, Aschersleben, Peißen, Bernburg

 


Staßfurt (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Donnerstag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einer Garage in der August-Bebel-Straße. Die Garage befindet sich innerhalb eines größeren garagenkomplexes. Das Tor der Garage wurde aufgehebelt, anschließend wurden ein Batterieladegerät, ein Radio, ein Radkreuz, und ein Drehmomentschlüssel entwendet.

 

Schönebeck (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen dem 5. und dem 7. Juni gewaltsam Zutritt zu einer Gartenlaube der Kleingartenanlage „Grüne Hoffnung III“ im Bereich an der Güstener Bahn. Die Tür der Gartenlaube wurde aufgehebelt. Der oder die unbekannten Täter entwendeten neben einem Flachbildfernseher der Marke Medion diverse Speisen und Getränke.

 

Bernburg (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich im Zeitraum zwischen dem 3. und dem 7. Juni gewaltsam Zutritt zum Keller eines Mehrfamilienhauses im Gnetscher Weg. Die Täter hatten im Vorfeld den Sichtschutz des Kellerverschlages aufgeschnitten um einen Blick ins Innere zu erlangen. Aus dem Keller wurden anschließend zwei Fahrräder entwendet. Die Fahndungsmaßnahmen nach den Rädern wurden eingeleitet.

 

L 228, Westdorf – Welbsleben (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochnachmittag wurde eine 18-jährige Fahranfängerin bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 228 verletzt. Die Quenstedterin war auf regennasser Fahrbahn in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich überschlagen. Die Fahrerin wurde durch den Unfall verletzt und zur weiteren Behandlung ins Klinikum Aschersleben verbracht.

 

Schönebeck (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochabend kam es im Kreuzungsbereich Wilhelm-Hellge-Straße / Garbsener Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrzeugführer leicht verletzt wurde. Anhand der vorliegenden Spurenlage am Unfallort war festzustellen, dass die Fahrerin (w/18), aus Richtung Garbsener Straße offenbar den bevorrechtigen Verkehr (m/26) auf der Wilhelm-Hellge Straße, Fahrtrichtung Bad Salzelmen nicht beachtet hatte. Die Fahrerin wurde beim Zusammenprall am Kopf verletzt und zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Schönebeck verbracht.

 

Bernburg (Unfall mit Personenschaden)

Am Donnerstagvormittag wurde bei einem Verkehrsunfall auf der B6, im Kreuzungsbereich zur Dessauer Straße ein Mann verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war zum Unfallzeitpunkt eine Familie mit ihrem Fahrzeug auf der B6, aus Richtung Köthen kommend in Richtung Harz unterwegs. Im Kreuzungsbereich übersah die Fahrerin (w/61) scheinbar die Lichtzeichenanlage, da sie eigenen Einlassungen zufolge gelbes Blinklicht wahrnahm und vom defekt der Anlage ausging. Bei Queren der Dessauer Straße kam es dann zum Zusammenstoß mit einem LKW (m/28), welcher bei Grün eingefahren war. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, der Beifahrer (m/61) im Familienauto erlitt einen Schock und musste ärztlich betreut werden.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 15:00 und 16:00 Uhr, am Burgwall, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 68 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 16 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 15 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Der Schnellste wurde mit 75 km/h gemessen, gegen ihn wurde in Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

Aschersleben (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 17:00 und 19:30 Uhr, an der Hoymer Chaussee, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 150 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 13 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 12 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Der Schnellste wurde mit 73 km/h gemessen, gegen ihn wurde in Bußgeldverfahren eingeleitet. Zusätzlich wurden zwei Gurtverstöße geahndet.

 

Peißen (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 17:15 und 20:15 Uhr, an der Kreisstraße 2104, in Fahrtrichtung Gröna, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 292 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 37 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 33 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 4 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 84 km/h gemessen.

 

Bernburg (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 15:15 und 20:45 Uhr, an der Magdeburger Chaussee, in Fahrtrichtung Strenzfeld, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 70 km/h. Im Messzeitraum passierten 994 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 29 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 26 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 3 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 96 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Polizei Meldungen

Aktuelle Galerien

Soziale Netzwerke