Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Bernburg: Fahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs und beleidigt Polizistin, Sachbeschädigung durch Graffiti; Schönebeck: 21-jährige Radfahrerin unter Alkoholeinfluss erwischt; Staßfurt: Wohnungseinbruch; Güsten: Diebe durch Hausbesitzer vertrieben; Nienburg: 6 Fahrzeuge zerkratzt; Bördeland: Kennzeichendiebstahl


Schönebeck (Fahrraddiebstahl)

Am Donnerstag kam es in der Zeit von 07:55 Uhr bis 12:20 Uhr in der Grabenstraße zum Diebstahl eines Fahrrades. Das Rad wurde in einem Fahrradständer abgestellt und mit einem Spiralschloss gesichert. Als der Besitzer zum o.g. Zeitpunkt wieder zum Abstellort zurückkehrte und das Rad wieder nutzen wollte, stellte er den Diebstahl fest. Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein Mountainbike. Das Fahrrad wurde samt Schloss entwendet. Hinweise zu möglichen Tätern gibt es bisher nicht. Der Besitzer hat Strafanzeige bei der Polizei erstattet.

 

Aschersleben (Einbruch in Garten)

In der Langen Gasse brachen Unbekannte in einen Garten ein. Der Tatzeitraum liegt zwischen Dienstag, den 06.06.2017 10:00 Uhr und Donnerstag, den 08.06.2017 16:00 Uhr. Die Tür zur angegriffenen Gartenlaube wurde auf noch unbekannte Art und Weise geöffnet, aber nicht aufgebrochen oder beschädigt. Aus dem Inneren fehlte den ersten Angaben zufolge nichts.

 

Staßfurt (Wohnungseinbruch)

Am Donnerstag brachen bisher Unbekannte in eine Wohnung in Staßfurt ein. Die Mieterin verließ ihre Wohnung Am Tierpark am frühen Morgen und kehrte erst gegen 19:45 Uhr zurück. Bei ihrem Eintreffen stand die Eingangstür zur Wohnung offen. Die unbekannten Täter betraten nach dem Öffnen der Wohnung die Räumlichkeiten und durchsuchten diese. Nach bisherigen Erkenntnissen entwendeten sie eine Geldkassette mit Bargeld. Hinweise zur Tat, den Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471/379-0, entgegen.

 

Bernburg (Sachbeschädigung durch Graffiti)

Am Donnerstag meldet sich gegen 21:00 Uhr ein Zeuge bei der Polizei und teilt mit, dass er soeben einen Täter dabei beobachten konnte, wie dieser die Fassade des Schulgebäudes in der Leipziger Straße beschmierte. An der dortigen Sekundarschule konnte weiße Farbe an der Hauswand festgestellt werden. Der Täter flüchtete laut Zeugenaussage noch vor dem Eintreffen der Polizei in Richtung Theater. Er wird wie folgt beschrieben: jugendliches Aussehen (ca. 15 Jahre), 160 cm groß und trug eine khakifarbene Hose (knielang) sowie ein schwarzes T-Shirt. Das Gesicht hatte er verdeckt. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Güsten (Diebe durch Hausbesitzer vertrieben)

Am Donnerstag hebelten Unbekannte die Hoftür eines Grundstückes in Güsten auf und betraten das Grundstück des 55-jährigen Besitzers. Dieser bemerkte zur Tatzeit gegen 23:30 Uhr Licht auf seinem Hof und nahm verdächtige Geräusche wahr. Als er nachsah, bemerkte er die Täter, die mittlerweile die unverschlossene Garage betreten hatten. Der 55-Jährige öffnete das Garagentor und rief den Tätern zu: „Raus hier!“ Daraufhin liefen die beiden unbekannten Männer aus der Garage auf die Straße und entfernten sich anschließend vom Tatort. In einem vom Hauseigentümer stammenden Handwagen, hatten die Täter bereits diverse Werkzeuge und Baumaterialien verstaut und zum Abtransport bereitgestellt. Ihre Flucht traten sie dann aber ohne die Beute an. Die beiden Männer waren etwa 190 cm und 175 cm groß. Näher konnten die Diebe nicht beschrieben werden.

 

Nienburg (6 Fahrzeuge zerkratzt)

In der vergangenen Nacht wurden in Nienburg gleich mehrere Fahrzeuge angegriffen. Insgesamt sechs parkende Fahrzeuge wurden in der Bernburger Straße, Ernst-Thälmann-Platz sowie im Nienburger Weg mit einem Gegenstand beschädigt und der Lack dadurch beschädigt. Anwohner gaben an, im Tatzeitraum mehrere Jugendliche gehört zu haben. Weitere Hinweise zu den möglichen Verursachern hat die Polizei noch nicht. Sie ermittelt nun.

 

Bördeland (Kennzeichendiebstahl)

In der vergangenen Nacht kam es in der Bahnhofstraße zum Diebstahl von Kennzeichentafeln. Unbekannte entwendeten demnach beide Kennzeichentafeln mit dem amtlichen Kennzeichen SLK-JK 211 indem sie diese einfach aus der Halterung entnahmen. Hinweise zu möglichen Zeugen bzw. tatverdächtigen Personen gibt es derzeitig noch nicht. Die Kennzeichen wurden zur Fahndung ausgeschrieben.

 

Bernburg (Fahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs und beleidigt Polizistin)

Am Donnerstag gegen 19:30 Uhr hielten die Polizeibeamten des Polizeireviers in Bernburg in der Annenstraße einen Pkw Mitsubishi an und unterzogen das Fahrzeug und den Fahrer einer Kontrolle. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer, ein 26-jähriger Bernburger, nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Zudem verhielt sich der nunmehr Beschuldigte unwirsch und unkooperativ und beleidigte die kontrollierende Polizeibeamtin. Die Kontrolle wurde fortgesetzt, der junge Mann belehrt, die Weiterfahrt untersagt und dien Fahrzeugschlüssel sichergesellt. Daraufhin durfte er seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Des Weiteren erwarten den Bernburger mehrere Strafverfahren (Beleidigung, Fahren ohne Fahrerlaubnis).

 

Schönebeck (21-jährige Radfahrerin unter Alkoholeinfluss erwischt)

In der vergangenen Nacht kontrollierten die Polizeibeamten gegen 03:15 Uhr in Schönebeck, Am Randel eine Radfahrerin, weil diese ohne Beleuchtung unterwegs war. Aufgrund der in der Hand mitgeführten Bierflasche wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest vor Ort durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 2,5 Promille. Im AMEOS Klinikum Schönebeck wurde anschließend die angeordnete Blutprobenentnahme durchgeführt. Gegen die junge Frau wird nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Seeland/Hoym (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 15:25 und 20:25 Uhr, in der Quedlinburger Straße, in Fahrtrichtung Quedlinburg, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 445 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 26 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 23 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 3 Fahrer wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Der Schnellste wurde mit 85 km/h gemessen.

 

Calbe (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 15:02 und 20:02 Uhr, An der Hospitalstraße, in Fahrtrichtung Brumby, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 618 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 40 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 29 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis 35.-€ zugesandt. Gegen 11 Fahrer wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Der Schnellste wurde mit 93 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Polizei Meldungen

Aktuelle Galerien

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0