Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Hundeköder mit Reißzwecken bestückt, Fahrzeugführer mit 1,74 Promille festgestellt, Einbruch in die Räumlichkeiten des Sportvereins „Union“, Einbruch in die Räumlichkeiten der Feuerwehr Groß Schierstedt


Einbruch in die Räumlichkeiten des Sportvereins „Union“

Schönebeck – In den Abendstunden, vom Donnerstag dem 08.06.2017 zum Sonnabend, dem 09.06.2017, drangen bisher unbekannte Täter in die Räumlichkeiten des Sportvereins „Union“ in Schönebeck ein. Die Täter durchsuchten die Vereinsräume und richteten erheblichen Sachschaden an. Weiterhin wurde durch die Täter ein auf dem Gelände des Vereins befindlicher Kiosk aufgebrochen. Hinweise zur Tat und den nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471/379-0, entgegen.

 

Einbruch in die Räumlichkeiten der Feuerwehr Groß Schierstedt

Groß Schierstedt – In der Nacht, vom Donnerstag dem 08.06.2017 zum Samstag dem 09.06.2017, überstiegen die Täter das Hoftor der Feuerwehr Groß Schierstedt, zogen das Tor von innen auf und gelangte so auf das Gelände. Im Anschluss entwendeten die Täter eine bisher unbekannte Menge Kraftstoff aus einem Geräteschuppen der Feuerwehr. Hinweise zur Tat, den Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471/379-0, entgegen.

 

Hundeköder mit Reißzwecken bestückt

Bernburg – Am Vormittag des 10.06.2017 wurden durch eine aufmerksame Bürgerin, neben einem Fußweg in der Kustrenaer Straße in Bernburg, mehrere Stücken Wiener Würstchen festgestellt, die mit Reißzwecken bestückt waren. Diese Wurststücken sind vermutlich als Köder für Hunde ausgebracht wurden. Dank der aufmerksamen Bürgerin konnten diese Köder keinen Schaden anrichten. Hinweise zur Tat oder den nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471/379-0, entgegen.

 

Fahrzeugführer mit 1,74 Promille festgestellt

Bernburg – In den frühen Morgenstunden des 11.06.2017 wurde in der Breite Straße in Bernburg ein 51-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw durch die Polizei angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Im Rahmen dieser Kontrolle stellten die Beamten bei dem Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Vortest ergab bei dem 51-jährigen eine Atemalkoholkonzentration von 1,74 Promille. Für den Fahrzeugführer wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Polizei Meldungen

Aktuelle Galerien

Soziale Netzwerke