Land unter in Berlin nach unwetterartige Dauerniederschläge

Chaos nach Starkregen: Frau fällt beim überqueren der Straße in einen Gulli, Vollgelaufener Linienbus, Mann schwimmt in unter Wasser stehender Straße, U-Bahn Schacht läuft voll Wasser

 


 

Ausnahmezustand in Berlin, teilweise unwetterartige Dauerniederschläge haben am Donnerstag in mit Niederschlagsmengen zwischen 80 und 150 l/qm für Chaos gesorgt. Eine umfangreiche Tiefdruckzone über Zentraleuropa sorgte in Brandenburg und Berlin für wechselhaftes Wetter. Vor allem in der Nordhälfte gibt es weiterhin ERGIEBIGEN DAUERREGEN, der teils schauerartig verstärkt und vereinzelt GEWITTRIG sein kann. Dabei muss aufsummiert, vom Süden abgesehen, mit Niederschlagssummen zwischen 20 und 40 l/qm gerechnet werden. Mit den bereits gefallenen Niederschlägen ergeben sich örtlich UNWETTERartige Mengen zwischen 80 und 150 l/qm.

 

 

 

Es ist zu beachten, dass die gefallenen Niederschlagsmengen teilweise die durchschnittlichen Monatssummen des Monats Juni (im vieljährigen Mittel um 65 l/qm) deutlich überschritten haben! Zudem besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit für einzelne GEWITTER mit WINDBÖEN bis 60 km/h (Bft 7). Lokal ist dabei auch STARKREGEN bis 20 l/qm in einer Stunde nicht ausgeschlossen.

 

 

 

Ansonsten sind im Allgemeinen zeitweise WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7) aus West bis Südwest wahrscheinlich. In der Nacht zum Sonnabend sind wahrscheinlich keine Warnungen nötig. Am Sonnabendnachmittag sind einzelne STARKE GEWITTER mit STARKREGEN, WINDBÖEN und kleinkörnigem HAGEL denkbar. Deutscher Wetterdienst, RWB Potsdam, We

 


Durchfahrt durch eine Unterquerung

Mann schwimmt in unter Wasser stehender Straße

Vollgelaufener Linienbus

U-Bahn Schacht läuft voll Wasser



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Neue Meldungen

Polizei Meldungen

Aktuelle Galerien

Soziale Netzwerke


Kommentar schreiben

Kommentare: 0