Agentur für Arbeit organisierte Bildungsmesse für Unternehmen und Bewerber

Der Fachkräftemangel hat den Salzlandkreis bereits jetzt fest im Griff. In den kommenden Jahren werden außerdem knapp 9 Prozent der aktuell noch sozialversicherungspflichtig Beschäftigten altersbedingt die regionalen Unternehmen verlassen, weil sie 60 Jahre und älter sind. Weitere Lücken, die mit Fachkräften zu füllen sind.

Doch um Fachkräfte zu gewinnen, genüge es nicht, ausschließlich auf die Ausbildung junger Menschen zu setzen. „Vielmehr ist es nötig, auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die schon in den Unternehmen sind, entsprechend den erforderlichen Kenntnissen und Fähigkeiten weiterzubilden, sie zu qualifizieren, sie fit zu machen für die Herausforderungen der Zukunft.“, fordert Anja Huth, die die Agentur für Arbeit Bernburg leitet. „Nur so können die Unternehmen ihre Fachkräfte auf lange Sicht halten.“

 

Die Agentur für Arbeit hat dahingehend beraterische und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten. Um auf die zahlreichen Angebote aufmerksam zu machen, führte sie am Donnerstag im Bernburger Berufsinformationszentrum (Kalistraße 11) eine Bildungsmesse durch. Angesprochen waren Arbeitgeber und Arbeitnehmer bzw. Bewerber aus den Branchen Pflege und Soziales, Schutz und Sicherheit, Logistik und Fernverkehr und den Branchen der gewerblich-technischen und der kaufmännischen Berufe. Über die Themen Ausbildung, Bildung und Weiterbildung sollten sie zusammengeführt werden, sich austauschen und im Gespräch mit den Agentur-Mitarbeitern und verschiedenen Netzwerkpartnern gemeinsam nach Qualifizierungs- und anschließenden Beschäftigungsmöglichkeiten suchen.

 

Neben Messeständen von Unternehmen wie Solvay (Bernburg) – für die gewerblich-technische Branche, Salus Fachklinikum (Bernburg) – für die Branche Pfege & Soziales, KIDS e.V. (Bernburg) – für die Branche Pflege & Soziales, Almeco (Bernburg) – für die kaufmännische Branche, Rulmeca (Aschersleben) – für die gewerblich-technische Branche, Senioren-Wohnpark (Aschersleben) – für die Branche Pflege & Soziales, STR (Barby) – für die Branche Logistik & Fernverkehr, Pro Safe (Magdeburg) – für die Branche Schutz & Sicherheit wurde ein umfangreiches Vortragsangebot zu verschiedenen Themen rund um Qualifizierung angeboten. Hier erfuhren interessierte Unternehmen und Bewerber alles über die Bildungsprämie, über aktuelle Entwicklungen am regionalen Arbeitsmarkt und die Herausforderungen, die das Arbeiten 4.0 mit sich bringt. Außerdem wurden die Möglichkeiten der betrieblichen Einzelumschulung, der Qualifizierung von Beschäftigten und die berufspsychologischen Dienstleistungen der Agentur für Arbeit vorgestellt.

 

Zu den 7 angebotenen Vorträgen haben sich – zusätzlich zu den oben Genannten – weitere 10 Unternehmen eingefunden. Ca. 100 Bewerber haben die Messe und/oder Vorträge besucht.