Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Bernburg: Diebstahl aus Kraftfahrzeugen; Staßfurt: Fahren ohne Fahrerlaubnis; Könnern: Einbruchsdiebstahl; Hecklingen: Einbruchsdiebstahl; Mukrena: Unfall mit Personenschaden; Brumby: Unfall mit Personenschaden; Hoym: Geschwindigkeitskontrolle


Bernburg   (Diebstahl aus Kraftfahrzeugen)

Am Montagmorgen, um 09:00 Uhr, wurde durch einen bisher unbekannten Täter die Seitenscheibe eines LKWs eingeschlagen und daraus ein Rucksack mit privaten Gegenständen entwendet. Eine Zeugin hatte zum Tatzeitpunkt eine kleine, dünne, männliche Person am LKW auf dem Markt beobachtet. Der Täter trug eine graue Kapuzenjacke, zerstörte mit einem unbekannten Gegenstand die Scheibe der Fahrertür, entnahm den Rucksack und flüchtete mit einem Fahrrad in Richtung Fährgasse. Die Absuche nach dem Täter verlief ohne Erfolg. Die Ermittlungen wurden aufgenommen, die Polizei sucht nach weiteren Zeugen. Sie erreichen uns auch gern telefonisch unter 03471-3790.

 

Staßfurt   (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Sonntagabend kontrollierte die Polizei in der  Wassertorstraße, den 31-jährigen Fahrer eines nicht versicherten Mopeds. Als der Mann die Beamten bemerkt hatte bog er zügig nach rechts auf einen Parkplatz ab und schob sein Moped plötzlich in Richtung Bode. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass das Moped nicht pflichtversichert ist. Weiterhin war der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

 

Könnern   (Einbruchsdiebstahl)

Am Sonntagabend, um 21:28 Uhr, wurde der Einbruch in ein Firmengelände im Bereich Windrose gemeldet. Beim Eintreffen vor Ort wurden frische Hebelspuren an einer der Eingangstüren festgestellt. Täter befanden sich nicht mehr im Objekt. Es wurden unter Zuhilfenahme eines Schneidwerkzeuges  mehrere Kaffeeautomaten aufgebrochen und das darin befindliche Bargeld entwendet. Spurensicherung vor Ort erfolgte, die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

 

Hecklingen   (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich im Zeitraum zwischen Sonntagmittag und Montagvormittag gewaltsam Zutritt zu einer Garage des Garagenkomplexes in der Friedrichstraße. Das hölzerne Tor wurde aufgehebelt und die Garage anschließend durchsucht. Nach erster Übersicht des Eigentümers fehlen ein DDR-Motorrad ES 105/1, rot, mit dem amtlichen Kennzeichen ASL-ES 4, ein blauer Kompressor und der Zündschlüssel für einen PKW Trabant.

 

Mukrena   (Unfall mit Personenschaden)

Am Sonntagabend, um 19:28 Uhr, wurde die 16-jährige Fahrerin eines Leichtkraftrades bei einem Verkehrsunfall verletzt. Den übereinstimmenden Aussagen von Beteiligten und Zeugen zufolge, war die Frau aus Richtung Alsleben kommend in Mukrena unterwegs. Auf Höhe des Grundstücks 38a, verlor sie bei regennasser Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug, kam ins Schleudern und stieß gegen einen entgegenkommenden Pkw. Sie erlitt leichte Verletzungen am Bein und klagte über Kopfschmerzen. Sie wurde zum Zwecke weiterer Untersuchungen ins Klinikum Bernburg verbracht.

 

Brumby   (Unfall mit Personenschaden)

Am Montagmorgen, um 07:15 Uhr, wurden bei einem Auffahrunfall auf der Landstraße 63 zwei Mopedfahrer verletzt. Den vorliegenden Aussagen und Unfallspuren zufolge waren beide auf der L63 in Richtung Calbe unterwegs. Aufgrund der tiefstehenden Sonne bemerkte der Nachfolgende das Bremsmanöver des Vorausfahrenden zu spät und fuhr auf. Beide kamen zu Fall und klagten über Schmerzen im Hüftbereich. Sie wurden zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Staßfurt verbracht. Die informierten Eltern kümmerten sich um die Bergung der Fahrzeuge.

 

Hoym   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 07:30 und 12:30 Uhr, an der Ascherslebener Straße, in Fahrtrichtung Aschersleben, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 515 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 21 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 16 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 5 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 85 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 0