Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Staßfurt: Kennzeichendiebstahl; Hecklingen: Einbruch in Gärten; Nachterstedt: Diebstahl eines Rollators; Schönebeck: Diebstahl von Halogenstrahler, Unfall mit Personenschaden, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Geschwindigkeitskontrolle

 

 


Hecklingen (Einbruch in Gärten)

 

Am Donnerstagnachmittag wurden Einbrüche in mehrere Gartenlauben der Kleingartensparte „Neundorfer Weg“ gemeldet. Während der Tatortuntersuchung konnte festgestellt werden, dass die unbekannten Täter vom Feld aus in die Gartenanlage gelangten und dann scheinbar wahllos mehrere Gärten aufgesucht haben. Auf dem angrenzenden Feld waren Spuren eines Fahrzeuges zu erkennen. In den Gärten wurden die Türen bzw. Fenster aufgehebelt und ein Benzinrasenmäher, eine Schubkarre und ein 20 Liter Benzinkanister entwendet. Die Tatzeit kann zwischen Mittwochabend 18:00 Uhr und Donnerstagnachmittag13:30 Uhr eingegrenzt werden.

 

Die Einbrüche, gerade in Kleingartenanlagen, werden erfahrungsgemäß in den nächsten Monaten (Spätherbst und Wintermonate) wieder zunehmen. Die Polizei rät daher den Laubenbesitzern, ihr hab und Gut nicht in der Laube zurückzulassen. Bringen sie, sobald die Gartensaison ihrerseits beendet ist alle Wertsachen (z.B. Fernseher, elektrische Maschinen und auch Sattelitenanlagen) in Sicherheit. Lassen sie die Fenster zur Einsicht offen, die Täter sehen dann schon, dass nichts Wertvolles zu holen ist! Erfahrungsgemäß haben gerade extra verbarrikadierte Gartenlauben häufig das Interesse von Einbrechern geweckt. Der dadurch entstandene Schaden lag zumeist außerhalb der Relation zum vermuteten Diebesgut. In einzelnen Fällen berichteten Laubenbesitzer über ein unbefugtes Betreten ihrer Lauben. Sie hatten diese, um Schäden an der Laube zu vermeiden, offen gelassen. Hier kam es zwar nicht zu Verwüstungen oder Diebstählen, das ungute Gefühl allerdings, dass jemand die Privatsphäre verletzt hat, blieb wie bei jedem anderem Einbruch auch. Egal welche Sicherungsmaßnahmen sie persönlich ergreifen möchten, wichtig ist, dass für den Täter von außen bereits zu erkennen ist, dass scheinbar nichts wertvolles in der Laube zu holen ist.

 

Staßfurt (Kennzeichendiebstahl)

 

Am Freitagmorgen, um 02:00 Uhr, wurde ein Bewohner der Karlstraße durch eine scheinbar randalierende Person geweckt. Er sah aus dem Fenster und bemerkte einen etwa 30 Jahre alten Mann, normale Statur, etwa 180 cm groß mit kurzen hellen Haaren, in der Nähe der dort abgestellten Fahrzeuge. Der beschrieben Mann entfernte sich dann schnell vom Ort. Am Morgen bemerkte der Zeuge dann, dass das hintere amtliche Kennzeichen EIC-TM 245 von einem Fahrzeug entwendet wurde. Den Diebstahl könnte die in der Nacht gesehene Person begangen haben. Ein weiteres hinteres amtliches Kennzeichen EF-HY 344, wurde ebenfalls in der Nacht zu Freitag entwendet. Das dazugehörige Fahrzeug war in der Straße An der Bode abgestellt. Eine anderweitige Verwendung wurde in beiden Fällen polizeilich bisher nicht bekannt. Die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Nachterstedt (Diebstahl eines Rollators)

 

Am Freitagvormittag wurde vor einem Haus in der Hoymer Straße, Grundstück 13a, ein Rollator entwendet. Die Eigentümerin hatte das Gefährt etwa 10:00 Uhr vor dem Wohnblock abgestellt. Als sie ihn gegen 10:30 Uhr wieder nutzen wollte, war er verschwunden. Ein Nachbar hatte vor der Anzeigenerstattung bereist das Umfeld abgesucht, den Rollator allerding nicht gefunden.

 

Schönebeck (Diebstahl von Halogenstrahler)

 

Bereits in der Nacht zu Donnerstag wurden von unbekannten Tätern zwei Halogenstrahler vom Gelände eines gemeinnützigen Vereins in der Otto-Kohle-Straße entwendet. Der oder die unbekannten Täter überstiegen die Grundstücksumfriedung und demontierten anschließend fachgerecht die beiden Strahler mit Bewegungsmelder. Hinweise zu den Tätern liegen derzeit nicht vor.

 

Schönebeck (Unfall mit Personenschaden)

 

Am Donnerstagmittag wurde eine 13-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall verletzt. Den vorliegenden Aussagen und Unfallspuren zufolge war das Mädchen in der Flegelebener Straße, entgegen der Einbahnstraße, Richtung Söker Straße unterwegs. Beim Überqueren der Söker Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem bevorrechtigen Fahrzeug. Das Mädchen kam zu Fall und wurde dabei verletzt. Sie wurde zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Schönebeck verbracht.

 

Schönebeck (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)

 

Am Donnerstag wurde in der Edelmannstraße ein Skoda bei einem Verkehrsunfall beschädigt. Die Nutzerin hatte das Fahrzeug zwischen 11:54 und 12:01 auf Höhe des Grundstücks 7 abgestellt und Essen für einige Rentner ausgetragen. Als sie zurückkehrte war die linke Fahrzeugseite erheblich beschädigt. An den Eindellungen an der Schiebetür waren rote Farbanhaftungen sichtbar. Die Schäden wurden dokumentiert und ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen des Unfalls. Alle sachdienlichen Hinweise nimmt das Revier, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Schönebeck (Geschwindigkeitskontrolle)

 

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 15:30 und 16:30 Uhr, an der Dr.-Tolberg-Straße, in Fahrtrichtung Eggersdorfer Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 689 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 11 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 10 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen den Schnellsten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er wurde mit 55 km/h gemessen.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook