Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Gerbitz: Verkehrsunfall unter Alkohol; Schönebeck: Sachbeschädigung an zwei Kraftfahrzeugen; Großmühlingen: Einbruchdiebstahl; Eggersdorf: Zeugenaufruf nach Unfall mit Fahrerflucht; Egeln: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort und unter Alkohol

 

 


Schönebeck (Sachbeschädigung an zwei Kraftfahrzeugen)

 

Montagnacht, gegen 23:30 Uhr, wird durch Zeugen eine Sachbeschädigung an zwei geparkten Kraftfahrzeugen gemeldet. Durch den Zeugen wurde ein lauter Knall auf der Straße gehört, woraufhin Nachschau gehalten wurde. Es wurde feststellte, dass von einem Kraftfahrzeug Ford der rechte Außenspiegel zerstört worden ist. In unmittelbarer Nähe dazu wurden drei männliche Personen im Alter von 17 bis 20 Jahren festgestellt, welche die Schillerstraße in Richtung Bahnhofstraße gingen. Ein weiterer Knall wurde durch den Zeugen wahrgenommen und daraufhin die Polizei informiert. Durch die Polizei konnten in der Bahnhofstraße die drei männlichen Personen „dingfest“ gemacht werden. Bei der Prüfungshandlung wurde ein weiteres Kraftfahrzeug Daewoo festgestellt, wo ebenfalls der rechte Außenspiegel beschädigt worden ist. Durch die Polizei wurden alle erforderlichen Maßnahmen getroffen, ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Goßmühlingen (Einbruchdiebstahl)

 

In der Nacht zu Dienstag drangen unbekannte Täter in das Büro sowie die Werkstatt eines Landwirtschaftlichen Betriebes ein, nachdem sie die Umfriedung des Betriebsgeländes überwunden hatten. Zielgerichtet wurden die Eingangstüren aufgehebelt und diverse Messgeräte und Werkzeuge entwenden. Spurensuche und die entsprechende Sicherung erfolgten, die Ermittlungen dauern an. Hinweise zur Tat, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Eggersdorf (Zeugenaufruf nach Unfall mit Fahrerflucht)

 

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 02:00 Uhr, stieß im Ortsteil Eggersdorf der Gemeinde Bördeland ein PKW, nachdem er über eine Wiese zurück auf die Straße fuhr, mit einem parkenden PKW zusammen. Trotz des Verkehrsunfalles mit Sachschaden entfernte sich Fahrer mit seinem PKW unerlaubt vom Unfallort. Durch die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen liegen bereits Beschreibungen zum verursachenden PKW und dessen Kennzeichen vor. Die Polizei sucht nunmehr weitere Zeugen die Angaben zu diesem Verkehrsunfall machen können. Hinweise nimmt die Polizei des Salzlandkreises, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Egeln (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort und unter Alkohol)

 

Montagmittag, um 14:15 Uhr, wurde durch Zeugenhinweis ein Unfall auf dem Parkplatz eines Discounters in der Magdeburger Straße bekannt. Der 77jährige geschädigte Opelfahrer parkte sein Kraftfahrzeug auf dem Parkplatz ab und ging zum Einkauf. Der 51jährigen Unfallverursacher kollidierte mit seinem Ford beim ausparken gegen den daneben abgestellte Opel und verließ unberechtigt die Unfallstelle. Durch die herbeigerufene Polizei wurde die Wohnanschrift des Unfallverursachers aufgesucht und dieser hier angetroffen. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem 51jährigen Unfallverursacher starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 2,23 Promille. Zwecks Beweissicherung wurde eine Blutprobe realisiert. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Gerbitz (Verkehrsunfall unter Alkohol)

 

Durch einen vorbeifahrenden Zeugen wird Dienstagfrüh, gegen 00:35 Uhr, bekannt, dass zwischen Latdorf und Gerbitz ein Kraftfahrzeug außerhalb der Fahrbahn(Feldflur) auf dem Dach liegt. Zum Unfallhergang wurde ermittelt, dass der 57jährige Fahrer eines Citroen in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam, mit einem Holztelefonmasten kollidierte und auf dem Acker landete. Der 57jährige Fahrzeugführer konnte unverletzt das Kraftfahrzeug verlassen. Während der Unfallaufnahme wurde bei dem 51jährigen Fahrzeugführer starker Atemalkohol wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest, ergab einen Vorwert von 2,40 Promille. Zwecks Beweissicherung wurde eine Blutprobe realisiert. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    MZ-Leser (Mittwoch, 18 Oktober 2017 11:59)

    Halle/Saale: Shisha-Bar als Drogenlager
    "mutmaßliche Haupttäter soll ein 33-jähriger Türke sein"
    – Quelle: http://www.mz-web.de/28611014 ©2017