Die Entwicklung des regionalen Arbeitsmarktes im Oktober 2017

3.221 Menschen waren im Oktober langzeitarbeitslos (Arbeitslosigkeit von einem Jahr oder länger). Das sind 22 Menschen (0,7 Prozent) weniger als im Vormonat und 149 Menschen (4,4 Prozent) weniger als im Oktober 2016.

 


Im Oktober waren im Salzlandkreis insgesamt 8.518 Menschen arbeitslos gemeldet, 171 (2,0 Prozent) weniger als im September und 902 (9,6 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat.

 

Die Arbeitslosenquote im Salzlandkreis ist mit 8,8 Prozent gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozentpunkte gesunken. Sie liegt 0,8 Prozentpunkte unter dem Wert vom Oktober 2016. Im Land Sachsen-Anhalt betrug die Arbeitslosenquote im Oktober 7,8 Prozent.

 

Aktuell sind 465 Jugendliche (15 bis unter 25 Jahre) arbeitslos. Das sind 27 Jugendliche (5,5 Prozent) weniger als im Vormonat. Gegenüber Oktober 2016 sind 66 Jugendliche (16,5 Prozent) weniger arbeitslos.

 

Im Oktober waren 3.268 Menschen von 50 Jahren und älter arbeitslos. Das sind 37 Menschen (1,1 Prozent) weniger als im Vormonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat waren es 520 Menschen (13,7 Prozent) weniger. Darunter waren im Oktober 1.963 Menschen älter als 55 Jahre arbeitslos, 31 weniger als im Vormonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist das ein Rückgang um 284 Menschen (12,6 Prozent).

 

„Ältere Arbeitnehmer haben heute deutlich bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt als noch vor ein paar Jahren“, erklärt die Chefin der Bernburger Arbeitsagentur, Anja Huth. „Sie sind mittlerweile eine tragende Säule in der Wirtschaft. Das haben auch die Unternehmen in der Region erkannt. Jeder fünfte Arbeitnehmer im Salzlandkreis ist älter als 55 Jahre, knapp jeder zehnte sogar älter als 60. Die Arbeitgeber halten möglichst lange an ihren erfahrenen Mitarbeitern fest. Wichtig ist aber, den älteren Beschäftigten den Arbeitsplatz und das Arbeitsumfeld so zu gestalten, dass sie im Job auch alt werden können.“

 

3.221 Menschen waren im Oktober langzeitarbeitslos (Arbeitslosigkeit von einem Jahr oder länger). Das sind 22 Menschen (0,7 Prozent) weniger als im Vormonat und 149 Menschen (4,4 Prozent) weniger als im Oktober 2016.

 

Dem Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Bernburg wurden im zurückliegenden Monat 291 Stellen zur Besetzung neu gemeldet. Gegenüber September ist das ein Rückgang um 148 Stellen. Jobsuchenden standen im Agenturbezirk insgesamt 1.599 freie Stellen zur Verfügung. Seit Jahresbeginn wurden 3.506 Arbeitsstellen gemeldet.

 

Dynamik auf dem Arbeitsmarkt

 

Im Berichtsmonat Oktober meldeten sich 2.023 Menschen neu oder erneut arbeitslos. Das sind 25 Menschen (1,3 Prozent) mehr als im September und 410 Menschen (16,9 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat. Ihnen stehen 2.195 Abgänge aus Arbeitslosigkeit gegenüber. Das sind 134 Menschen (5,8 Prozent) weniger als im Vormonat und 213 Menschen (8,8 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat.

 

Im Berichtsmonat meldeten sich 679 zuvor erwerbstätige Menschen arbeitslos, 258 (27,5 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat. Durch Aufnahme einer Erwerbstätigkeit konnten im vergangenen Monat 623 Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden, 158 (20,2 Prozent) weniger als im Oktober 2016.

 

Arbeitsmarktsituation in den Regionen

 

Im Oktober lag die Spanne der Arbeitslosenquote im Salzlandkreis zwischen 8,0 Prozent (Geschäftsstelle Bernburg und Schönebeck) und 10,5 Prozent (Geschäftsstelle Aschersleben).

 

Für die einzelnen Regionen ergibt sich folgender Überblick:

 

Region Bernburg:

 

In der Stadt Bernburg und Umgebung ist die Zahl der arbeitslosen Menschen gesunken. Im Vergleich zum Vormonat sind im Oktober 91 Menschen weniger gemeldet (2.361 Menschen). Das sind 276 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Oktober 8,0 Prozent. Vor einem Jahr betrug sie 8,9 Prozent.

 

Dabei meldeten sich 516 Menschen (neu oder erneut) arbeitslos, 125 weniger als vor einem Jahr, und gleichzeitig beendeten 605 Menschen ihre Arbeitslosigkeit (-16).

 

Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 6.154 Arbeitslosmeldungen. Das ist ein Rückgang um 450 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 6.622 Abmeldungen von Arbeitslosen (-442).

 

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Oktober um 9 Stellen auf 379 gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Bestand an Arbeitsstellen um 75 erhöht. Arbeitgeber meldeten im Oktober 83 neue Arbeitsstellen, 41 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 957 Arbeitsstellen ein. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Rückgang um 95.

 

Region Aschersleben:

 

In der Stadt Aschersleben und Umgebung ist die Zahl der arbeitslosen Menschen angestiegen. Im Vergleich zum Vormonat sind im Oktober 8 Menschen mehr gemeldet (1.814 Menschen). Das sind 234 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Oktober 10,5 Prozent. Vor einem Jahr betrug sie 11,8 Prozent.

 

Dabei meldeten sich 416 Menschen (neu oder erneut) arbeitslos, 60 weniger als vor einem Jahr, und gleichzeitig beendeten 408 Menschen ihre Arbeitslosigkeit (-60).

 

Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 4.397 Arbeitslosmeldungen. Das ist ein Rückgang um 188 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 4.885 Abmeldungen von Arbeitslosen (-115).

 

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Oktober um 70 Stellen auf 372 gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 26 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Oktober 57 neue Arbeitsstellen, 6 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 725 Arbeitsstellen ein. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs um 49.

 

Region Staßfurt:

 

In Staßfurt und Umgebung ist die Zahl der arbeitslosen Menschen gesunken. Im Vergleich zum Vormonat haben sich im Oktober 54 Menschen weniger gemeldet (2.106 Menschen). Das sind 264 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Oktober 9,5 Prozent. Vor einem Jahr betrug sie 10,4 Prozent.

 

Dabei meldeten sich 486 Menschen (neu oder erneut) arbeitslos, 127 weniger als vor einem Jahr, und gleichzeitig beendeten 537 Menschen ihre Arbeitslosigkeit (-11).

 

Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 5.255 Arbeitslosmeldungen. Das ist ein Rückgang um 299 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 5.793 Abmeldungen von Arbeitslosen (-192).

 

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Oktober um 55 Stellen auf 244 gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es damit genauso viele Arbeitsstellen. Arbeitgeber meldeten im Oktober 51 neue Arbeitsstellen, 19 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 534 Arbeitsstellen ein. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs um 65 Stellen.

 

Region Schönebeck:

 

In der Stadt Schönebeck und Umgebung ist die Zahl der arbeitslosen Menschen gesunken. Im Vergleich zum Vormonat sind im Oktober 34 Menschen weniger gemeldet (2.237 Menschen). Das sind 128 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Oktober 8,0 Prozent. Vor einem Jahr betrug sie 8,4 Prozent.

 

Dabei meldeten sich 605 Menschen (neu oder erneut) arbeitslos, 98 weniger als vor einem Jahr, und gleichzeitig beendeten 645 Menschen ihre Arbeitslosigkeit (-126).

 

Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 6.435 Arbeitslosmeldungen. Das ist ein Rückgang um 409 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 6.856 Abmeldungen von Arbeitslosen (-567).

 

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Oktober um 53 Stellen auf 604 gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 50 Arbeitsstellen weniger. Arbeitgeber meldeten im Oktober 100 neue Arbeitsstellen, 29 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 1.290 Arbeitsstellen ein. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Rückgang um 38.



Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 0