Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Bernburg: Handy geraubt?, Hunde durch Köder vergiftet?, Einbruch in Autohaus, Einbruch in Tagespflege; Schönebeck: versuchter Einbruch, Unfall mit zwei Verletzten; Eickendorf: Betrunkener verursacht Unfall


Bernburg   (Handy geraubt?)

 

Am Sonntagmorgen zwischen 01:00 Uhr und 01:30 Uhr passierte ein 35-jähriger Bernburger den Markt in Bernburg. Hier wurde er durch drei Unbekannte angesprochen, welche ihn aufforderten, sein Handy herauszugeben. Als er dies verweigerte, kam es zu einem Handgemenge in dessen Folge sein Handy zu Boden fiel. Anschließend verschwanden die Täter. Da der Geschädigte das Handy nicht mehr finden konnte, geht er davon aus, dass die Täter es an sich genommen haben. Einer der Täter konnte beschrieben werden: vermutlich nordafrikanischer Abstammung, sprach gebrochen Deutsch, ca. 1,80 m groß, Vollbart, dunkle, gegelte Haare, rote Jacke verm. aus Leder, hautenge Jeans. Hinweise nimmt die Polizei Bernburg unter Tel. 03471/379-0 entgegen.

 

Bernburg   (Hunde durch Köder vergiftet?)

 

Am Samstag meldete sich eine Frau im Polizeirevier Salzlandkreis, welche vermutete, dass ihr Hund mittels eines Köders vergiftet werden sollte. Sie befand sich nach eigenen Angaben am Vormittag im Martinspark, als ihr Hund plötzlich ein Fleischstück im Maul hatte. Da sie im Vorfeld in sozialen Medien von Vergiftungen in Bernburg gehört hatte, nahm sie dem Hund das Stück weg und ließ ihn umgehend beim Tierarzt untersuchen. Das Tier zeigte glücklicherweise keine Vergiftungserscheinungen. Am Sonntagvormittag erschien dann ein weiterer Hundebesitzer bei der Polizei, welcher berichtete, dass er vermutet, dass sein Hund durch einen Köder vergiftet wurde. Er war am Samstag mit dem Hund in mehreren Parks im Innenstadtbereich in Bernburg. Anschließend zeigte dieser dann Vergiftungserscheinungen. Ein Telefonat mit dem Bereitschaftsdienst des Ordnungsamtes der Stadt Bernburg ergab, dass es zu weiteren gleichartigen Vorfällen in Bernburg gekommen sein soll. Die Polizei bittet darum, dass sich weitere Geschädigte und gegebenenfalls Zeugen im Polizeirevier Salzlandkreis melden mögen.

 

Bernburg   (Einbruch in Autohaus)

 

In der Nacht zum Samstag brachen unbekannte Täter die Haupteingangstür zu einem Autohaus in der Kalistraße auf. Anschließend wurden die Räumlichkeiten betreten und durchsucht. Nach erster Übersicht entwendeten die Unbekannten u.a. Werkzeug. Die Spurensicherung war hier im Einsatz. Hinweise zum Einbruch bitte an die Polizei des Salzlandkreises unter Tel. 03471/379-0.

 

Bernburg   (Einbruch in Tagespflege)

 

In der gleichen Nacht suchten Langfinger die Räumlichkeiten einer Tagespflegeeinrichtung heim. Zunächst hebelten sie ein Fenster an der Gebäudefront. Danach wurden auch hier die Räumlichkeiten nach Brauchbarem durchsucht. Unter anderem entwendeten die Täter Dekorationsartikel. Auch zu diesem Einbruch nimmt die Polizei des Salzlandkreises Hinweise unter Tel. 03471/379-0 entgegen.

 

Schönebeck   (versuchter Einbruch)

 

In der Nacht zum Sonntag versuchten Unbekannte in die Räumlichkeiten eines Autohauses in der Magdeburger Straße einzubrechen. Hierzu schnitten sie zunächst ein Loch in die Umfriedung und hebelten sie ein Fenster am Objekt auf. Warum sie anschließend von ihrem Vorhaben abließen, ist nicht bekannt. Es steht jedoch fest, dass die Räumlichkeiten nicht betreten wurden.

 

Schönebeck   (Unfall mit zwei Verletzten)

 

Am Freitag gegen 10:40 Uhr ereignete sich nahe dem Kreisverkehr auf der B 246a in der Calbeschen Straße ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Ein 70-jähriger Fahrer eines Toyota aus Magdeburg hatte die richtige Ausfahrt des Kreisverkehres verpasst und wollte nun in einem Feldweg wenden. Hier übersah einen im Gegenverkehr befindlichen Fiat. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wodurch zwei Insassen des Toyota verletzt wurden und im Krankenhaus behandelt werden mussten.

 

Eickendorf   (Betrunkener verursacht Unfall)

 

Am Freitag gegen 22:50 Uhr kam der 49-jährige Fahrer eines Opel Astra in der Eickendorfer Bahnhofstraße in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und verewigte seinen Pkw an einem im Wege stehenden Baum. Nach Eintreffen der Polizei wurde nach der Ursache für den Fahrfehler gesucht. Diese konnte schnell gefunden werden. Der Mann hatte vor der Fahrt offensichtlich zu tief ins Glas geschaut. Ein Test ergab einen Vorwert von 1,46 Promille. Nun wurde nicht nur sein Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet, er muss auch noch selbst für die entstandenen Schäden aufkommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    BBGler (Montag, 06 November 2017 09:05)

    zu Bernburg: " drei Unbekannte angesprochen, welche ihn aufforderten, sein Handy herauszugeben - Täter konnte beschrieben werden: vermutlich nordafrikanischer Abstammung, sprach gebrochen Deutsch, ca. 1,80 m groß, Vollbart, dunkle, gegelte Haare,