Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Bernburg: Diebstahl von Kraftfahrzeugen; Aschersleben: Kennzeichendiebstahl; Staßfurt: Einbruchsdiebstahl; Schönebeck: Fahrraddiebstahl; Güsten: Unfall mit Personenschaden

 

 


Werbung
Werbung

Bernburg   (Diebstahl von Kraftfahrzeugen)

In der Luisenstraße wurde am Dienstagabend ein Kleintransporter T5 entwendet. Das Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen SLK-PA 8 wurde gegen 19:15 Uhr abgestellt. Als der Eigentümer das Fahrzeug um 23:45 Uhr wieder nutzen wollte, war es verschwunden. Auch die Absuche der anliegenden Straße führte nicht zum Auffinden des Fahrzeuges. Die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Aschersleben   (Kennzeichendiebstahl)

Am Dienstagabend wurde in der Georgstraße das hintere amtliche Kennzeichentafel HZ-SB 262 entwendet. Der oder die unbekannten Täter rissen das Kennzeichen gewaltsam aus der Halterung am Transporte, diese wurde dabei beschädigt. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt. Der Tatzeitraum kann zwischen 20:00 und 21:40 Uhr eingegrenzt werden. Die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Staßfurt   (Einbruchsdiebstahl)

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen dem 4. und dem 8. November gewaltsam Zugang zu einer Laube der Kleingartensparte „Am Wasserwerk“. Die drei Türen zur Laube und die beiden Türen zu den Schuppen wurden aufgehebelt und dabei beschädigt. Nach einer ersten Sichtung des Eigentümers fehlt eine Motorhacke der Marke Honda.

 

Schönebeck   (Fahrraddiebstahl)

Am Dienstagnachmittag wurde aus dem Fahrradständer am Solequell Bad Salzelmen ein rot-graues Damenfahrrad der Marke MIFA entwendet. Die 72-jährige Eigentümerin hatte das Rad gegen 16:30 Uhr mit einem Seilschloss gesichert abgestellt. Als sie es um 17:30 Uhr wieder nutzen wollte, war es verschwunden. Auf dem Gepäckträger befand sich ein weißer Fahrradkorb. Die Rahmennummer war der Frau leide nicht bekannt, daher konnte es nicht in den Fahndungssystemen erfasst werden.

 

Güsten   (Unfall mit Personenschaden)

Am Montagnachmittag wurde eine 67-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall in der Bahnhofstraße verletzt. Sie befuhr gegen 16:25 Uhr,  entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung, den Radweg der Bahnhofstraße aus Richtung Bernburg in Richtung Aschersleben. Ein PKW Fahrer (39) befuhr die Bahnhofstraße als Rechtsabbieger aus Richtung Freiheitsdamm kommend. Er stoppte und vergewisserte sich, hauptsächlich links, vom Freisein der Straße. Beim Abbiegen kam es zum Zusammenstoß mit der von rechts auf dem Radweg kommenden Radfahrerin, welche zu Fall kam und dabei verletzt wurde. Sie wurde zur Untersuchung und weiteren Behandlung ins Klinikum Aschersleben verbracht.

 

Bernburg   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Dienstagabend, um 22:30 Uhr, kontrollierte die Polizei den 36jährigen Fahrer eines Audis. Der Mann wurde in der Roschwitzer Straße gestoppt, da er den Beamten aus einer vorangegangenen Kontrolle bereits bekannt war. Er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, diese war aufgrund eines Urteils entzogen. Einen freiwilligen Drogenschnelltest lehnte er ab. Da er typische Ausfallerscheinungen zeigte, welche auf den Konsum von Betäubungsmitteln hinweisen, wurde eine Blutprobe zur Beweissicherung veranlasst. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

 

Bernburg   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 15:00 und 17:00 Uhr, an der Gutenbergstraße, in Fahrtrichtung Nicolaistraße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 190 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 10 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 10  Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 49 km/h gemessen.

 

Bebitz   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 06:45 und 09:30 Uhr, an der Halleschen Straße, in Fahrtrichtung Trebitz, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 475 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 14 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 14 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 69 km/h gemessen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung


Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Leser (Donnerstag, 09 November 2017 09:31)

    Ulm: Tatort Einkaufsmeile
    Alkohol-, Drogen- und Gewaltexzesse vor den Augen unbeteiligter Passanten. Ulmer Händler beklagen immer schlimmere Zustände rund um Hirsch- und Bahnhofstraße. - Täter die fast ausschließlich einen Migrationshintergrund hätten...

    http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Ulm-Tatort-Einkaufsmeile-id43186531.html

  • #2

    Leser (Donnerstag, 09 November 2017 11:48)

    Schwalmstadt-Treysa:
    "Zwei unbekannte Täter stießen am Dienstagmittag eine 81 jährige Frau in Treysa um und entrissen der am Boden Liegenden die Handtasche. Das Opfer wurde leicht verletzt."
    - Täter 18-20, etwa 175 - 180 cm, hatte schwarze Hautfarbe und schwarze Haare

    https://www.lokalo24.de/lokales/schwalm-eder-kreis/schwaelmer-bote/taeterbeschreibung-nach-ueberfall-einer-81-jaehrigen-treysa-kennt-diese-beiden-maenner-9203232.html