Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Bernburg: Verkehrsunfall; Hoym: Verkehrsunfall; Schönebeck: gefährliche Körperverletzung bei Studentenparty, Diebstahl an/aus PKW; Autobahn A14: Fahren unter Alkoholeinfluss; Aschersleben: Einbruch in Gartenlaube, Sachbeschädigung

 


Werbung
Werbung

Wolmirsleben (Geschwindigkeitskontrollen)

 

Die Polizei führte am Freitag, zwischen 07:30 und 09:30 Uhr, in der Chaussee in Wolmirsleben, in Fahrtrichtung Atzendorf, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 275 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 4 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Der schnellste Fahrzeugführer wurde mit 81 km/h gemessen.

 

Aschersleben (Einbruch in Gartenlaube)

 

Unbekannte Täter gelangen durch Aufdrücken der Tür in das Innere der Gartenlaube. Hier wurden durch die Täter sämtliche Schränke geöffnet und durchsucht. Im Küchenbereich wurden ein Propangasherd, eine Propangasflasche und weitere elektronische Geräte zum Abtransport bereitgestellt. Aus dem Wohnbereich wurden sechs Packungen Holzbriketts entwendet. Der Gartenlaubeninhaber bemerkte den Einbruch erst am Freitag, war jedoch schon längere Zeit nicht mehr in seiner Laube.

 

Hoym (Verkehrsunfall)

 

Am Freitagabend kollidierte ein 57-jähriger Fahrzeugführer in Hoym in der Nachterstedter Straße 3 mit der dort befindlichen Verkehrsinsel. Nach Angaben des Fahrzeugführers übersah er diese aufgrund des starken Regens und der schlechten Sichtverhältnisse. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, lediglich das Fahrzeug und die Verkehrszeichen wurden beschädigt.

 

Bernburg (Verkehrsunfall)

 

Ebenfalls am Freitagabend kam es in Bernburg in der Roschwitzer Straße aufgrund von regennasser Fahrbahn zu einem Verkehrsunfall. Der 23-jährige Unfallverursacher bemerkte zwar noch, dass der 33-jährige Fahrzeugführer vor ihm bremste, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern und rutschte in das vor ihm anhaltende Fahrzeug. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

 

Schönebeck (gefährliche Körperverletzung und Sachbeschädigung bei einer Schüler-/Studentenparty)

 

Am Freitagabend fand in Schönebeck einer Gaststätte im Breitenweg eine Schüler-/Studentenparty statt. Gegen 01:20 Uhr wurde ein 21-jähriger Partygast auf der Straße vor der Gaststätte von fünf männlichen Personen angegriffen, zu Boden gebracht und geschlagen. Als der Geschädigte sich befreien konnte, liefen die Täter weg. Der Geschädigte eilte den Tätern hinterher und ihm wurde hierbei (vermutlich) Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Durch die Ermittlungen vor Ort konnte eine Person als vermutlicher Täter identifiziert werden. Gegen 02:51 Uhr beschädigten fünf bis zehn namentlich bekannte Personen in der Küche und in den Toilettenräumen das Mobiliar in der Gaststätte. Im Anschluss wurde durch die Veranstalterin die Party für beendet erklärt.

 

Schönebeck (Diebstahl an/aus PKW)

 

Am Samstagmorgen gegen 09:20 Uhr stellte ein aufmerksamer Bürger einen schwarzen BMW, bei welchem die Scheibe der Fahrerseite beschädigt wurde, in einem Garagenkomplex in der Wilhelm-Hellge-Straße fest. Die Täter entwendeten aus dem Innenraum die Airbags, ein Radio und ein Navigationsgerät, weiterhin wurde die Bereifung des BMW abgebaut und ebenfalls entwendet. Die kriminaltechnische Untersuchung hat vor Ort stattgefunden. Hinweise nimmt die Polizei Bernburg unter der Telefonnummer 03471/379-0 entgegen.

 

Autobahn 14 (Fahren unter Alkoholeinfluss)

 

Am Samstag gegen 12:00 Uhr bemerkte der 44-jährige tschechische Fahrzeugführer, eine starke Rauchentwicklung bei seinem Transporter. Aufgrund dessen kam er auf dem Seitenstreifen der A 14 (in Richtung Dresden) auf Höhe Schönebeck/Biere zum Stehen. Die durch vorbeifahrende Fahrer informierte Polizei war zunächst zur Sicherung der Gefahrenstelle vor Ort und konnte dann feststellen, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Eine beweissichere Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 0,31 mg/l (0,62 Promille).

 

Aschersleben (Geschwindigkeitskontrollen)

 

Die Polizei führte am Samstag, zwischen 09:45 und 12:15 Uhr, in der Eislebener Straße in Aschersleben, in Fahrtrichtung Hettstedt, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 653 Fahrzeuge die Messstelle. Insgesamt konnten 113 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden. Der schnellste Fahrer fuhr mit 57 km/h die Eislebener Str. entlang.

 

Ascherleben (Sachbeschädigung)

 

In der Nacht von Freitag zu Samstag haben unbekannte Täter eine Scheibe des Museums der Stadt Aschersleben (Markt) beschädigt. Die Täter haben vermutlich den vor dem Museum befindlichen Müllbehälter gegen die Fensterscheibe geworfen. Hinweise zu der Tat/den Tätern nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis unter der Telefonnummer 03471/379-0 entgegen.

 

Nienburg (Schmierereien mit NS-Bezug)

 

Am Samstagnachmittag wurden an einem Altkleidercontainer auf dem NP-Parkplatz (Adolf-Meyer-Straße) in Nienburg Graffitis mit verfassungsfeindlichem Inhalt festgestellt. Die Unbekannten haben mittels weißer Sprühfarbe Hakenkreuze, den Schriftzug „Sieg Heil“, eine Doppelsigrune und den Schriftzug „High for 3“ aufgebracht. Die Symbole werden durch die zuständige Behörde unkenntlich gemacht und die Ermittlungen eingeleitet.

 

Aschersleben (Sachbeschädigung)

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben unbekannte Täter 12 Fahrzeuge eines Fahrzeughandels in der Siemensstraße beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 40.000 €. Die Spurensicherung ist erfolgt. Hinweise zu der Tat/den Tätern nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis unter der Telefonnummer 03471/379-0 entgegen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung


Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Leser (Montag, 13 November 2017 09:17)

    Köln: Dutzende sexuelle Übergriffe und Körperverletzungen
    "rund 50 Festnahmen und mehrere Strafanzeigen"

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.karneval-in-koeln-dutzende-sexuelle-uebergriffe-und-koerperverletzungen.27572dfd-efe5-4c46-9907-d907811c2b41.html

  • #2

    Leser (Montag, 13 November 2017 09:19)

    Köln: Unbekannter sticht Mann unvermittelt nieder
    Täterbeschreibung: „ein arabisches Aussehen“

    https://www.welt.de/vermischtes/article170542699/Unbekannter-sticht-Mann-unvermittelt-nieder.html

  • #3

    Leser (Montag, 13 November 2017 12:00)

    Linden: Busfahrer blutig getreten: Wo sind die Schläger?
    "Ein südländischer Typ war es, zwischen 25 und 33"

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.jede-spur-fehlt-busfahrer-blutig-getreten-wo-sind-die-schlaeger.458d43cc-d8d2-4f4b-97a8-184f09443663.html

  • #4

    MZ-Leser (Montag, 13 November 2017 12:04)

    Leipzig: Wer kennt diesen brutalen Handtaschendieb?
    Täterbeschreibung: arabisches Erscheinungsbild, etwa 1,75 – 1,80 Meter groß

    – Quelle: https://www.mz-web.de/28834912 ©2017