Aktuelle Polizei Meldungen Salzlandkreis

Bernburg: Unfall mit Sachschaden an der Ampelanlage, Unfall unter Alkoholeinwirkung; Staßfurt: Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen; Egeln: versuchter Überfall auf Imbiss; Schönebeck: Unfall mit Personenschaden


Werbung
Werbung

Bernburg   (Unfall mit Sachschaden an der Ampelanlage)

 

 

Am Donnerstagabend, um 17:20 Uhr, wurde die Ampelanlage im Kreuzungsbereich Altenburger Chaussee / B6 beschädigt. Eine 52 jährige Fahrzeugführerin, war zu diesem Zeitpunkt auf der B6, aus Richtung Aschersleben in Richtung Köthen unterwegs. Im Kreuzungsbereich befand sie sich auf der Rechtsabbiegerspur in Richtung Bernburg, wollte allerdings weiter geradeaus in Richtung Köthen. Sie reagierte zu spät und kollidierte mit der Lichtsignalanlage. Diese wurde durch die Wucht des Aufpralls abgerissen und stürzte auf die Fahrbahn. Die Ampelanlage wurde stromlos geschaltet und konnte von der Fahrbahn entfernt werden. Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden durch Kräfte der Feuerwehr beseitigt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Frau aus Markleeberg blieb nach bisher vorliegenden Erkenntnissen unverletzt.

 

 

 

Bernburg   (Unfall unter Alkoholeinwirkung)

 

 

Am Donnerstagabend kam es in der Ernst-Berlach-Straße zu einem Unfall, bei welchem ein am Fahrbahnrand abgestellter Kleintransporter beschädigt wurde. Eine PKW-Fahrerin (68) war gegen 20:50 Uhr auf Höhe der Hausnummer vier nach rechts abgekommen und hatte dabei den Transporter gestreift. Während der Unfallaufnahme wurde Atemalkoholgeruch bei der Frau festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 0,72 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, eine Blutprobenentnahme realisiert und der Führerschein sichergestellt.

 

 

 

Bernburg   (Fahrraddiebstahl)

 

 

Bereits in der Nacht zu Donnerstag wurde von unbekannten Tätern ein Hollandbike der Marke POINTER entwendet. Die Eigentümerin hatte das rote Fahrrad an einem Betonpoller in der Wasserturmstraße abgestellt und mittels Seilschloss (Zahlencode) gesichert. Am Donnerstagmorgen, um 09:00 Uhr war das Rad verschwunden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und geht ersten Hinweisen nach. Die Fahndung konnte wegen der fehlenden Rahmennummer leider nicht eingeleitet werden.

 

 

 

Staßfurt   (Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen)

 

 

Am Donnerstag wurden der Polizei mehrere Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen gemeldet. Allesamt waren in der Straße Am Tierpark, gegenüber der Schule, abgestellt. Dabei handelt es sich um vier Fahrzeuge von dort beschäftigten Lehrern und zwei der Anwohner. Die Fahrzeuge wurden alle mittels eines spitzen Gegenstands zerkratzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

 

 

 

Egeln  - versuchter Überfall auf Imbiss

 

 

Am Donnerstag gegen 17:40 Uhr betritt eine männliche Person einen Imbiss in der Schloßstraße. Er geht zielgerichtet zum Tresen, wo sich zu dieser Zeit die Bedienung aufhält. Der Frau werden ein nicht näher bezeichneter Gegenstand und ein Beutel vorgehalten. Zudem fordert der Mann Bargeld. Aus bislang unbekannter Ursache verlässt der Mann plötzlich den Imbiss wieder, ohne Geld erhalten zu haben. Der Täter konnte folgendermaßen beschrieben werden: 155 – 160 cm groß, sehr schlank, sprach hochdeutsch, dunkel bekleidet mit schwarzer Mütze, trug bei der Tatausführung einen blauen Schal vor dem Mund. Hinweise zum Überfall nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, auch gern telefonisch unter Tel. 03471/379-0, entgegen.

 

 

 

Schönebeck   (Unfall mit Personenschaden)

 

 

Am Donnerstagabend wurde ein 50-jähriger Fahrzeugführer bei einem Unfall im Grundweg schwer verletzt. Den bisher vorliegenden Zeugenaussagen und gefundenen Unfallspuren zufolge geriet der PKW, aus Richtung Sachsenland kommend plötzlich ins Schleudern, stieß gegen zwei geparkte PKW und überschlug sich anschließend. Der Fahrzeugführer war zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme nicht ansprechbar, befand sich aber in ärztlicher Behandlung. Er wurde anschließend ins Uniklinikum Magdeburg verbracht. Die Fahrzeuge mussten allesamt durch Abschleppdienste geborgen werden. Die Feuerwehr war mit 15 Kameraden im Einsatz, um alle auslaufenden Betriebsstoffe ordnungsgemäß zu beseitigen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung


Die neusten Meldungen und Nachrichten auf der BBG LIVE App - einfach schneller informiert!


Hier twittert BBGLIVE

BBGLIVE bei Facebook